Lohnt es sich noch ein Motorrad ohne ABS und Tranctionskontrolle etc. sich anzuschaffen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

auch eine harley sinkt im preis, obwohl der grundpreis für alte gebrauchte im vergleich zu andren motorrädern höher ist.

ich bin der meinung das es sich lohnt ein mopped ohne abs/traktionskontrolle anzuschaffen. beim wiederverkauf darfst du dann aber keine großen summen erwarten.

als ich 2016 meine harley (bj 2012) verkauft habe die kein abs hatte, sind etliche potentielle käufer aus genau diesem grund abgesprungen (obwohl es in der anzeige stand) oder wollten den preis auf eine lächerliche summe drücken.

Erstmal danke für die Antworten, wobei man doch heraus hört dass es in Zukunft schwieriger wird ein Bike ohne ABS etc. nach ein paar Jahren Gebrauch zu verkaufen.

Bei einer Harley hätte ich dieses beispielsweise nicht vermutet!?

Wenn du WIRKLICH fahren können willst, dann ohne ABS. Wie ich schon in einer anderen Frage schrieb: mit ABS kann jeder Trottel.

Traktionskontrolle ist nicht so wichtig. Es sei denn, du willst mit einer BOSS HOSS immer Vollgas fahren... :-)

Absolut. ABS kann schon sein, aber Traktionskontrolle und auch dieser Fahr-Modi-Schnickschnack hindern dich meiner bescheidenen Meinung nach, ein Gefühl für das Hinterrad und den Gasgriff zu bekommen, besonders als Anfänger.

Was möchtest Du wissen?