Linkskurve linkes Bein, Rechtskurve rechtes Bein

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hat man ihm beigebracht das auch in Kurven "geblinkt" werden muss. Nun funktionieren seine Blinker nicht und "Wurstblinker wie "Werner" hat er nicht. Daher nimmt er als "Richtungsanzeige" seine Beine. ;-))

Es gibt keinen Sinn und habe ich auch noch nicht gesehen. Vielleicht hat er "Artrose" und streckt da Bein aus, weil er Schmerzen hat. ;-))

Sollte er aber Angst haben zu stürzen und daher die Beine als "Sturzbügel" verwenden, sollte er mit dem Motorradfahren schnellstens aufhören. Respekt sollte man beim Motorradfahren haben, aber keine Angst. Kommt er mir einem Bein bei einem Sturz auf den Asphalt, wo er möglicherweise in einem Loch hängen bleit, reist es ihm das Bein nach hinten und möglicherweise sogar ab. Gruß Bonny

hallo Bonny,

das ist es ja, was ich mir überlegt habe. Bleibt er mit dem Bein hängen, macht er unbedingt einen Abflug.

0
@19ht47

Klar,ich habe ihm gesagt,das es Gefährlich ist,was er da macht. Er hätte sich das so angewöhnt......Seine Kurventechnik war praktisch nicht vorhanden. Er war 30 Jahre nicht gefahren und hätte Probleme mit der Größe der 1100er Shadow. Er ist nur einmal in unserer Gruppe mitgefahren. Hoffe das es ihm noch gut geht......

0
@Floyd

Danke für den Stern. Gruß Bonny

0

ich habe das auch schon beobachtet un dhabe geschlussfolgert das die es aus sicherheit machen um nicht in zu starke schräglage zu geraten, d.h ihre beine als maßband benutzen. halte ich aber für sehr gefährlich

Wahrscheinlich hat er da den Begriff "hanging off" irgendwie falsch verstanden.

Was ich oft in der Stadt sehe sind Fahrer, die ewig lange ihren rechten Fuss noch auf dem Boden lassen... soll wohl irgendwie schick aussehen...wenn man mal schnell bremsen muss (geht dann natürlich nur mit der Hand) ist man gleich mit den Familienjuwelen auf dem Tank und läuft dann ein paar Wochen lang breitbeinig durch die Gegend... aber was tut man nicht alles, um im Showgeschäft zu bleiben.

@alle: Wieder mal lauter gute Antworten, teilweise auch etwas witzig beantwortet. Mir bleiben jetzt wieder mal die Würfel.

0

Bis wieviel Kilo ist ein Motorrad noch handlich ?

Hallo, wende mich jetzt mal mit einer für mich wichtigen Frage an euch. Ich will mir nach einigen Jahren Fahrpause wieder ein Motorrad zulegen und informiere mich schon längere Zeit im Internet, Motorradzeitschriften und bei Freunden über Motorradmodelle. Mir geht es allerdings in erster Linie darum, eine möglichst handliche Straßenmaschine auszuwählen. So in Richtung der neuen Yamaha XJ6, einer Honda Hornet oder Bandit 600. Darf auch gerne etwas mehr Hubraum und Leistung sein, aber vor allen Dingen schön handlich und kein Supersportler wie eine R1 oder Fireblade. Wo liegt da ungefähr die Gewichtsgrenze bzw. ab wann wird's unhandlich und somit harte Arbeit ?

...zur Frage

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

fahrwerk von vmax ist schwammig

warum ist das fahrwerk der v max so schwammig

...zur Frage

Warum strecken manche Motorradfahrer ihr linkes Bein raus?

Warum strecken manche Motorradfahrer ihr linkes Bein raus? Also auf gerader Strecke, nicht in Kurven. Hoffe, ihr wisst, was das soll.

...zur Frage

Fahrschulmotorrad ne Zicke?

Hallo zusammen,

die Fahrschule hat nun ein anderes Moped für den offenen Schein. Ist eine CBF600. Das Ding hat eine sehr komische Art der Gasannahme: Auf dem ersten Zentimeter kommt nichts. Dann aber steigt die Drehzahl schlagartig auf über 2500 U/min. Mein Fahrlehrer meint, dass das normal wäre..... Kann das sein? Ich empfinde es als sehr schwer, mit dem Moped im unteren Drehzahlbereich gleichmäßig zu fahren. Ist das einfach so, oder stimmt was mit dem Moped nicht?

Liebe Grüße

...zur Frage

Können leichtere Felgen das Fahrverhalten positiv beeinflussen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?