Liegt es an der Zündung, dass meine Bonnie nicht anzukicken ist?

1 Antwort

Wenn du sie einmal zum Laufen bekommst, läuft sie dann normal? Wenn ja, dann solltest du deine Antret - technik überprüfen. Herumspringen macht keinen Sinn. Zuerst überprüfst du ob genügen Sptit im Vergaser (Schwimmerkanmmern) ist. So ein Joke vorhanden, diesen betätigen. Dann, bei ausgeschalteter Zündung, mit dem Kickstarter langsam den komprimierenden Kolben btis kurz vor dem OT hochkitzeln. Dabei darauf achten, daß der Kickstarter nicht ganz oben steht, sondern auf einer mittleren Position, weil man dort mehr Kraft ausüben kann. Jetzt Zündung ein und mit einem kräftigen Tritt über den OT drücken durch die Verdichtung und den Schwung müßte er jetzt starten. Hilft alles das nichts, dann heißt es, das ganze Treibstoffsystem überptüfen, Kerzen und Zündung.

Bis jetzt bin ich folgendermaßen vorgegangen: Choke auf halb, Benzinhähne auf ON, 2-3 mal getreten bis die Vergaser Sprit hatten, Choke aus, Benzinhahn OFF, dann fing sie an zu husten und nach einigen Malen treten lief sie endlich. Um sie am Leben zu erhalten habe ich die Benzinhähne natürlich wieder geöffnet und den Choke reguliert. Die Antritttechnik müßte ich wahrlich überprüfen, ich trete immer von ganz oben. Kann es auch an dem Körpergewicht liegen? Bei mir sind es 56 kg, da kommt nicht allzu viel Schwung auf.

0
@triumph87

Choke und Benzinhahn ZU beim Starten???? Was soll das denn??? Versuch mal Benzinhahn auf, Choke voll ziehen, Ohne Zündung bis an den OT rantasten (beim Paralleltwin wohl kein Problem), Zündung an und dann mit Schmackes rein ins Pedal!

0
@my666

So funktionierte es halt einigermaßen und so habe ich es vom Vorbesitzer gezeigt bekommen..... Ich werde es auf die andere Weise ausprobieren. Vielen Dank jedenfalls für die Tipps

0

Klingt gut!

Nur das die Bonnie Bj. 87 ist, halte ich für ein Gerücht ;-)

0
@triumph87

Weil Triumph zwischen 1983 und 1990 keine Motorräder produziert hat weil das Werk praktisch geschlossen war. Mit der Prozedur, die dir der Vorbesitzer empfohlen hat, kriegst du selbst eine total intakte Maschine nicht zum Laufen. Nochmal: Benzinhahn auf, Joke voll auf, Motor mit dem Kickstarter vorkomprimieren, bis der Kickstarter durch die Kompression zurückfedert. Drauf achten, daß der Kickstarter nicht ganz oben ist, weil sonst der Angriffswinkel für dein Gewicht zu ungünstig ist. Zündung ein und mit einem kräftigen Tritt und vollem Gewicht durchtreten. Wenn er läuft Joke langsam zurücknehmen, wenn der Motor wegen Überfettung zu stottern beginnt. Wenn der Motor mit ganz geschlossenem Joke rund läuft - losfahren. Das Gewicht spielt keine Rolle, wenn man weiß wie. Ich hatte eine Norton Dominator 99 und ich wog 53 kg. Ich gewann jede Wette, daß ich die Maschine mit dem ersten Tritt zum Laufen brachte und habe damit wochenlang den Sprit finanziert.

0
@chapp

Les Harris hat in dieser Zeit die Bonnies nach aufgekauften Plänen weitergebaut. Ich habe nochmal nachgeschaut, EZ ist wirklich 1987.

0

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. ?

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. und die batterie war platt. warum aufeinmal keine Ahnung. habe die batterie getauscht und siehe da sie lief ging aber wieder aus "abgesoffen" also dreht auch nicht hoch. habe es mit überbrücken geschafft das sie wieder kam und bin dann gefahren und auf einmal nahm sie nur noch unregelmäßig gas an und st dann schlussendlich wieder "abgesoffen" und seit dem startet sie nicht mehr. habe oft versucht zu starten und mir wurde gesagt vielleicht zu viel benzin in den Kammern und habe dadurch die zündkerzen kaputt bekommen. Diese ausgetauscht aber geht immer noch nicht. Sie startet mit startpilot aber säuft nach kurzem wieder ab.

...zur Frage

XJ 600 springt auch schlecht an....Zusatz zum Benzin zu empfehlen?

Hallo ihr Lieben, meine Diversion springt, auch wenn ich täglich fahre, fast nie richtig vernünftig an. Also, das ist dann so: Starter drücken - es tut sich was - dann wieder aus. Nochmal Starter drücken - es knallt - Fehlzündung. - Dumm gucken - Dann wieder Starter drücken - es tut sich nix - Weiter dumm gucken und dann wieder Starter drücken - (teilweise mehrmals) - plötzlich geht sie dann an. - Freuen und losfahren - ..... Aber OK ist das so doch nicht, oder? Erwähnte ich, dass, wenn sie nach derartigen Startvorgängen dann läuft ganz schön viel Qualm aus dem einen Auspuff kommt? Wenn ich dann unterwegs Pause mache und danach starte, dann klappt alles reibungslos. Jetzt hat jemand mir erzählt, es gäbe einen Zusatz fürs Benzin, den man in den Tank gibt, der wohl irgendwelche Düsen...keine Ahnung, was genau... reinigt und dann würde es evtl. besser klappen. Hat jemand schon mal so ein Zeug benutzt und weiß, wie es heißt? Danke euch schon jetzt für eure Antworten!!! LG vom Lamm

...zur Frage

Roller springt mit dem E-Starter nicht an?

Bereits vor 1,5 Jahren - als ich den Roller gekauft habe - sprang der Roller mit dem E-Starter nicht an.

Es handelt sich um eine Kymco Grand Dink 50.

Erst wenn ich den Kick-Starter betätigt habe und ein wenig gefahren bin, lässt sich der Roller mit dem E-Starter starten.

Anfänglich (Anfang letztes Jahres) habe ich es auf die Batterie geschoben. Diese habe ich dann im Sommer letztes Jahr getauscht und nun im Winter (ganz vorbildlich ausgebaut) und nun vor dem Einbau geladen. Nachdem ich den Roller dann heute starten wollte, klappte der E-Starter schon wieder nicht. Ich musste also den Kickstarte benutzten und nach dem der Roller einige Zeit gelaufen ist und ich ihn ausgemacht und neu gestartet habe, funktionierte der E-Starter.

Ist die Batterie tatsächlich so labil?

Ich muss dazu sagen, dass ich den Roller nur hin und wieder benutze und tatsächlich auch mal mehrere Tage / teilweise auch Wochen nicht bewegt wird. Aber nun habe ich doch die Batterie ganz neu aufgeladen und eigentlich sollte doch der Roller sofort durchstarten,

Hat noch jemand eine Idee, was ich tun kann?

Besten Dank und viele Grüße

...zur Frage

Kreidler Streed 125 DD Springt nicht an jemand eine idee warum ?

Guten Tag, Meine Freundin hat eine Kreidler Streed 125 DD die ich wieder nach einen Jahr zum laufen bringen sollte.

Habe spritt raufgekippt und versucht sie per E-Strater anzulassen erfolglos! Ich habe den vergaser bereits geputzt

Der Funke zur Zündkerze kommt nicht beim anlassen? ab und zu ging sie kurz an und lief so 3-5 sekunden wenn ich gas geben wollte ging sie aus!

Jemand eine idee ? Danke schon mal im vorraus :)

...zur Frage

Jocker beim Motorrad

Wie lange muss ich den Jocker nach dem Starten drin lassen? Gleich nach dem Starten wieder raus, 100m fahren, 1km fahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?