2 Antworten

Bei einem Nierengurt hätte ich da überhaupt keine Bedenken, auch die anderen Sachen würde ich mir auf jeden Fall anschauen (Funktionsunterwäsche etc.)

Das es sich um ein Teil handelt, das man nicht mehr braucht wenn man eine vernünftige Motorradjacke hat, kann man das "Ding" beruhigt kaufen. Schadet nichts, fördert den Umsatz bei Aldi und sichert Arbeitsplätze. Damit kann man dann stoßsicher die Wurst oder den Käse einwickeln, die man in einem Motorradbekleidungsgeschäft gekauft hat. ;-) Gruß Bonny

Der letzte Satz ist zuviel Ironie in einem... da gibts mehrere Möglichkeiten das zu verstehen?!?! =)

Gruß Gixxer

1

Detlef, wenn deine Lendenwirbelsäule schwächelt, werde ich dich an deine Worte erinnern.

1
@deralte

Dann hast Du einen richtigen „Nierengurt“. Diese „Plaste-Elaste-Stoff-Stretch-Mieder“ betonen vielleicht die Figur, bringen aber außer einem eingeschnürten Bauch nicht viel. Eine gute Stützfunktion kann man von den „Billig-Antierotik-Gurten“ nicht verlangen. Hast Du einen guten festen, sogar noch aus Leder, sieht es schon ganz anders aus. Die geben wirklich Halt. Als ich mir vor einigen Jahren das Rückgrat gebrochen hatte, wurde mir von der Kasse ein „Stützkorsett“ verschrieben, das ich dankend abgelehnt hatte. Mein Leder-Nierengurt, den ich mir mal anfertigen ließ, war da um vieles besser. Selbst mein „Knochendocktor“ (selber Motorradfahrer) musste es zugeben und fand den besser als das „AOK-Korsett“. Wenn mir mal die Wirbelsäule schmerzt, oder auf langen Fahrten trage ich gelegentlich mal meinen Nierengurt. Auch mal zu „Showzwecken“, denn ein Nierengurt aus Leder im Stil der 70´er Jahre gehört eigentlich zu einer Chopper. Mehr Sinn bringt so ein Teil nicht mehr. Das war früher anders, als gute Motorradkleidung noch nicht so verbreitet war. Gruß Detlef

1

Nierengurt bei den Temperaturen?

Bei uns an der „Brücke“ gab es heftige Diskussionen. Ich stand ziemlich hilflos da, weil ich die Antworten zum Thema „Nierengurt“ auf MF nicht kommentieren konnte. Ich fahre nie ohne Nierengurt (Leder, anfertigen lassen), weil es für mich zum „Motorradfahren“ gehört.

Die Meinungen gehen unter „Stöbern“ stark auseinander. Was ist nun richtig? Hat jemand negative Erfahrungen gemacht, weil er keinen Nierengurt getragen hat? Es geht um Chopperfahrer, die bei den Temperaturen im Hemd/T-Shirt und Lederweste fahren, nicht auf der Autobahn bei Tempo 200. Wegen Wärme kann es nicht sein, die Nieren liegen höher, auch nicht wegen den Erschütterungen. Warum also einen Nierengurt?

Es geht mir um tatsächliche negative Erfahrungen, nicht um Prognosen, die habe ich unter „Stöbern“ gefunden. Gruß Bonny

...zur Frage

seid Ihr mit Lordosenstütze von Louis de zufrieden?

Ich habe immer rückenschmerzen nach langer Fahrt,habe gelesen von lorodosen stütze von Louis .wer benutzt sie und seid Ihr zufrieden damit?

...zur Frage

Sollte man auch im "Hochsommer" mit Nierengurt fahren?

Fahrt ihr auch im Hochsommer mit Nierengurt?

...zur Frage

Sollte man unter einem Goretex Textilanzug zusätzlich noch einen Nierengurt tragen?

Oder reicht die Jacke völlig aus, da die Goremembran ja winddicht ist!?

...zur Frage

Tragt ihr unter dem Kombi noch zusätzlich einen Nierengurt?

Oder ist sowas im Lederkombi intigriert?

...zur Frage

Ab wann wieder fahren?

Moinsen Freunde

Ab wann kann man wieder fahren, bzw. welche Temperaturen (CH) lassen das Fahren zu? (Bin neu im Moped-Business)

Gruss und Dank Euer Armin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?