Lenkradausrichtung durch Unfall verschoben, wie repariere ich das?

2 Antworten

Da ja alle Roller grundsätzlich gleich aufgebaut sind, die gleiche Gabel, Motor, Fahrwerk und Verkleidung haben, würde ich einfach den Roller gegen einen intakten Kamasaki nameless 5000es austauschen. Ist bestimmt billiger als deinen zu reparieren.

Wobei dein Roller bestimmt ein Sondermodell ist, wegen des Lenkrades (rad=rund, normalerweise)


Grundsätzlich bin ich an hilfreichen Beiträgen interessiert. Ich weiss trotzdemnicht wie ich diese Verschiebung gerade biegen kann. Ich bin nicht allzu liquid also sind mehr als Ersatzteile nicht drin. Wenn du mir hierbei helfen könntest(mechanische Anweisungen oder passende Ersatzteile für eine Suzuki Epicuro) wäre ich dir sehr dankbar. Ich finde es ausserdem schade, dass du dich über mein Deutsch lustig machst, denn ich bin erst ein Jahr im deutschsprachigen Raum...

0
@kingmx18

Ich finde es ausserdem schade, dass du dich über mein Deutsch lustig machst, denn ich bin erst ein Jahr im deutschsprachigen Raum...

Du sprichst ein besseres Deutsch als so manch anderer hier, somit war mir deine Herkunft nicht erkennbar. Also bekommst du hier auch keinen Welpenschutz.

Ebenso wenig erkennbar ist, von welchem Roller du sprichst. Aber dieses "Geheimnis" möchtest du wohl unbedingt für Dich behalten.

Wie soll man da dir helfen können? Von Verspannungen bis unreparierbar ist bei der Gabel und Rahmen alles denkbar.

 

2
@geoka

Sorry, habe das Modell übersehen. So wie die Gabel aufgebaut ist, ohne untere Gabelbrücke, fürchte ich dass du eine neue Gabel brauchen wirst. Zurückbiegen wäre lebensgefährlich.

1

Bei einer normalenTelegabel an einem Motorrad würde ich dir informationen geben, wie du die Gabel prüfen und eventuell selbst ausrichten kannst. Bei einem roller würde ich mich davor hüten. lass die Gabel von einem Fachmann kontrollieren und wenn möglich wieder ausrichten. Selbst herumspielen ist bei einem Roller lebensgefährlich.

vom linksabbieger abgeschossen - teilschuld? Reparatur sinnvoll?

hi

wir sind an einem Stau links vorbei gefahren (keine sperrlinie öä - gekennzeichnete gestrichelte schmale mittelspur vorhanden). Im Stau hat ein netter PKW eine Garagenausfahrt freigelassen - aus dieser kam auch ein Auto und bog nach links in unsere Richtung ab. Nach eigener Angabe hat der Fahrer nicht nach links geschaut & uns erwischt. - wollte uns aber die Schuld geben. Wie wir aber alle wissen, dürfen Motorräder an stehenden Kolonnen vorbei fahren. Zum Glück waren wir bei Aufprall langsam (ca 30km/h) dran und es kam zu keinem Personenschaden, obwohl der PKW gar nicht gebremst hat. (Stunt - Abroll über die Motorhaube des PKW inkludiert - Fahrerflucht konnte auch verhindert werden) Die Polizei wurde angerufen, da kein offensichtlicher Personenschaden waren sie aber desinteressiert.

mMn gibt es keine Teilschuld bei uns, sondern der PKW als Linksabbieger + Garagenausfahrt + nicht schauen hat die ganze Schuld, oder ?

nach erster Begutachtung liegt der Schaden bei mindestens 6000€ wenn der Rahmen nicht verzogen ist - die Road King war 5 Wochen in unserem Besitz und hatte ca 9000km drauf. Da der Rahmen aber ziemlich sicher verzogen ist - Motorschutzbügel usw. komplett verbogen - und dieser bei HD nicht "zurückgebogen" werden darf, ist es ja de fakto ein Totalschaden? Sollen wir einen detaillierten Unfallbericht schreiben? Wann müssen wir was bei der Versicherung einmelden (Helm zb) - bisher wurde "nur" der Unfall + Unfallbericht bei der gegnerischen Versicherung eingemeldet. Mir ist klar, dass wir nach Einreichung aller Dinge wie KV der Werkstätte mal abwarten müssen wie das Ersturteil aussieht, hat jemand Erfahrungen?

danke vor ab, eine noch immer weinenden Userin. (das schöne Wetter nervt ... )

...zur Frage

Motorradtank lackieren lassen – Alles raus?

Hallo ! Mein Bruder und ich haben entschlossen, seine Schüssel (Motorrad) wieder auf Vordermann zu bringen. Dazu gehört auch eine neue Lackierung. Zuerst ist der Tank dran. Leider kann ich den Lackierer nicht erreichen und habe eine Frage: Muss man für eine Lackierung auf der Oberseite die ganzen Innereien, also Tankanzeigengeber, Benzinpumpe etc ausbauen, da der Lack eingebrannt wird oder lässt man den Lack einfach trocknen, ohne Hitze? Kenne mich da nicht so aus, danke euch für Antworten! Gruß

...zur Frage

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Unfallkosten bei Probefahrt

Hallo Leute, habt ihr bei Probefahrten von privaten Verkäufern, schriftlich festgehalten,was bei einem selbst verschuldetem Unfall alles gezahlt werden muss ? Habe gestern bei einer Probefahrt eine zweiseitige Erklärung vorgelegt bekommen,zur Unterschrift. Das war mir dann doch etwas zu viel und ich habe erst mal verzichtet. Oder ist das üblich und auch empfehlenswert ? Danke für eure Antworten :-)

Gruß Floyd

...zur Frage

Unfall gehabt, Motorrad Totalschaden was machen?

Also die frage steht ja schon oben. Was für Möglichkeiten habe ich? Ausschlachten? Motor, Getriebe laufen gut was für Möglichkeiten kennt ihr so?

...zur Frage

Radlager wechseln für 250€?

Das Inserat ist eigentlich ganz interessant für meinen Kumpel, der eine 34-PS-Maschine kaufen möchte. Nur der letzte Satz, in dem die Wartungskosten von 2009 aufgelistet wurden wie Investitionen in ein gemeinnütziges Solarprojekt kam uns komisch vor. So hat laut Verkäufer der Wechsel der hinteren Radlager 250€ gekostet. Kann das sein? Kam uns sehr teuer vor, oder sind solche Preise normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?