Lenkerklemmungen anziehen?

1 Antwort

Diese Art der Klemmung wird immer so ausgeführt, wie der Hersteller es konstruktiv festgelegt hat. Ich kenne bisher diese nur in der Ausführung, das die Klemmböcke einen Pfeil eingestanzt haben, der nach vorne weist. Das heißt also, das das Teil, das aufliegen muß, "VORNE" erst festgezogen wird, und der Lenker dann endfest mit Drehmoment hinten zart beigeklemmt wird, da sonst die Klemmschelle bricht!. Die selbe Variante gibt es auch als Klemmung für die Vorderachse des Vorderrades. Also Vorsicht beim montieren, sonst gibt es Bruch :-)

Muss ich die Schrauben an der Lenkerklemmung (neuer Lenker) nach einer Weile nochmal nachziehen?

...zur Frage

Lichtamatur am Lenker wechseln

Hallo Motorradkollegen!

Ich bin noch nicht solange dabei und hab deshalb nur ne kleine Honda NSR 125, bei der wollte ich jetzt die Lenkerarmatur wechseln, weil da der Knopf für's Fernlicht klemmt. Nur ich hab rumprobiert, aber ich komm nicht drauf:/

Also es handelt sich um die Armatur auf dem linken Lenker, ist zwar bei eigentlich jedem Bike gleich aber trotzdem sag ich es nochmal damitkeine Missverständnise entstehen.

MFG

...zur Frage

Lenker Für Suzuki GZ 125 Marauder?

Hey ich wollte mal fragen ob man einen breiteren Lenker auf die Suzuki GZ 125 marauder zu bauen? Also ob die kabel reichen oder ich neue brauche. Wenn es geht und auch reicht Könnt ihr mir da paar Lenker empfelen? habe nämlich noch keine gefunden.

...zur Frage

Welches gebrauchtes und fahrtüchtiges Motorrad würdest Du Dir kaufen, um das Schrauben neu zu erlernen?

Nein, habe keine Langeweile. Bin aber wieder mal in Mobile.de und schaue mir ein paar Motorräder an, obwohl ich mir keines mehr kaufen darf. Aber es ging mir jetzt einfach so durch den Kopf, wenn ich nun anfangen würde zu Schrauben, dann sollte es ja schon was gebrauchtes sein wo ich nicht mehr soviel kaputt machen kann. Da würde mich interessieren, welches Motorrad ihr mir da vorschlagen würdet. Ich denke ein aktuelles kommt ja nicht in Frage, daher eher ein älteres an dem sich leicht Schrauben läßt. Gruß Liborio.

...zur Frage

Schrauben angerostet – was tun?

Wenn es eine normale Schraube wäre, würde ich sie natürlich ganz einfach austauschen, leider handelt es sich beim Problemexemplar um eine in Gummi gelagerte große Schraube für die linke Fußraste, die man wahrscheinlich nur teuer beim Händler bekommt. Leider ist sie komplett verrostet, von 1x auf und zuschrauben angekratzt und nach Regen angelaufen. Kennt jemand ein "Wundermittel" dass Rost beseitigt ohne mechanisches zu Tun? Oder kennt jemand allgemein eine Möglichkeit, solche Schrauben zu "retten"? Dankeschön!

...zur Frage

Schrauben an Schalthebel gelöst und ADAC gerufen – Ersatz vom Hersteller?

Ich wollte eigentlich aus Müdigkeit auf den nächsten Parkplatz und tatsächlich war ich wieder wach ;) Denn beim Runterschalten trat ich ins Leere. Zuerst befürchtete ich, der ganze Schalthebel habe sich verabschiedet, aber zum Glück waren es nur die Fixierschrauben für die Feineinstellung an der Zubehörfußrastenanlage. So drehte der Schalthebel einfach durch und hing nach unten. Die Schrauben? Irgendwo zwischen Nürnberg und Halle. Leider stand ich nachts im 6. Gang auf einem menschenleeren Autobahnparkplatz und musste zerknirscht den ADAC anrufen. Das Ganze kostet mich nun, da ich kein Mitglied bin. Kann ich rechtlich gesehen den Hersteller belangen weil die Schrauben scheinbar nicht richtig festgezogen waren? Ich hatte sie noch nie bewegt zur Einstellung o.ä.. Was sagt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?