Leider Problem mit Yamaha yzf r 125 :S

0 Antworten

Suzuki gn 125 Probleme

Hi ich hab mir vor ein paar Tagen eine 125 gn gekauft, bin auch ganz zufrieden doch!!! Ich weiß nicht ob das normal ist das die Maschine bei gut 6500 Umdrehung anfängt sehr stark zu vibrieren und sehr laut wird. Bei ca 8000 umin kommt mir es so vor als würde ich auf einem massagestuhl sitzen so stark ist das. Dann die Maschine soll offen sein schafft aber Grad mal mit Anstrengung 95 km/h lt. Im Schein stand nur das sie über den Ass gedrosselt sei der entfernt wurde. Jetzt mal meine Frage was kann das sein? Auserdem läuft sie nicht immer 95 sondern manchmal auch nur 80 bei 7000 und im 5en Gang

...zur Frage

A1 ~20km/h zu schnell geblitzt

Servus Jungs,

schieb grad mega den stress! Also folgendes Problem. Vorhin durch ne 30er Zone gefahren die bei Gott nicht aussah wie ne verdammte 30er Zone, komplett grade einschaubare Straße mit einer Rechts-vor Links Kreuzung... egal... Aufjedenfall hat mich nen Mobiler von Vorn Gelasert. Weiß nicht genau wie schnell ich war, hab grad beschleunigt Tipp aber auf ~50km/h. Was droht mir jetzt alles? Zudem hab ich ne verspiegelte Brille und mir wurde gesagt das ich des ganze vlt. anzweifel kann, bzw. behaupten kann das ich nicht gefahren bin, aber nicht sagen will wer gefahren ist? Auch läuft alles über mei Muddern:) heißt das Sie dann vlt. evntle Punkte kriegt? Sie hat halt keinen A1 deswegen kommt es mir unlogisch vor...

Grüße

...zur Frage

Anlasser/Starter retten, "generalüberholen" möglich?

Guten Morgen liebe Motorradfreunde,

ich habe einen Anlasser/Starter in meiner Honda CB750 aus dem Baujahr 1980. Dies ist der Erstverbaute. Er lief bislang die 37 Jahre Top, ist in letzter Zeit immer schwächer geworden; d.h. man musste ein bisschen orgeln um die Maschine an zu schmeißen.

Ich habe diesen nun ausgebaut und den Motor hiervon aus dem Gehäuse geholt. Dabei habe ich gesehen, dass die Kohlebürsten zu kurz sind und somit keinen Kontakt mehr aufbauen können. Diese sind auch schon ausgetauscht. Allerdings ist hiermit das Problem nicht gelöst. Nach dem zusammenbauen und verkabeln habe ich den Anlasser getestet und festgestellt, dass dieser nun nicht ausreichen Drehmoment aufbaut. Er dreht langsam an und bekommt keine ausreichende Umdrehung. Sobald ich ein kleinen Widerstand mit zwei Fingern (gegendruck am Zahnrad) erzeuge, dreht er sofort langsamer.

Ich habe ihn auch komplett eingebaut und versucht zu starten. Erst orgelte der Anlasser die Maschine ein wenig an, fing daraufhin aber an ein wenig zu qualmen, weshalb ich sofort aufgehört habe.

Habt ihr eine Idee, ob ich den Anlasser noch retten kann und wenn ja, wie?

(Batterie ist vollgeladen)

...zur Frage

Yamaha YZF R125 oder Die KTM Duke 125 Welche ist besser für die Autobahn?

Guten Tag ich brauche einmal ne Kleine Beratung, Ich stehe vor der Wahl Yamaha YZF R125 oder KTM Duke 125 da ich nicht nur im Dorf oder Stadt fahre sondern auch Autobahn so um die 200-300 km Vorweg mir geht es nicht um Fahr spaß sondern ich möcht nur von A nach B kommen.

...zur Frage

Honda CBR 125 R JC 34 Elektronik Problem?

Hallo,

Ich habe ein Problem mit dem Hauptlicht an meiner Maschine (Honda CBR 125 R JC 34 BJ.2005 ).

Wenn ich die Zündung einschalte und starte, funktioniert noch alles einwandfrei. Aber nach ner Zeit (z.B. wenn ich sie warmlaufen lasse ) schmeist es die Sicherung.... Habs auch schon mit stärkeren Sicherungen versucht jedoch ohne Erfolg.

Weis jemand woran es liegen könnte?

PS.Neue Batterie eingebaut

Danke,

Kevin G.

...zur Frage

:S Startfehler und danach geht es wieder YAMAHA YZF R 125 :S

Hallo Leute, ich habe ein großes Problem mit meinem 125-er yamha yzf r125. Zum 4. mal will das Motorrad nicht starten, also ich habe E-Starter gedrückt gehalten und dann hört man nur, dass die Maschine nicht starten will (Laute: ddddddrddddeddedddedd) und der Drehzalbereich geht auf die 0 zurück und die Maschine gibt auf. Das passiert, wenn ich nach einer Tour (nicht länger als 30 min.) fahre und die Maschine Ausschalte und zb, die Maschine für 5 min verlassen muss. Bei den ersten drei Male musste ich ca. ne Stunde warten, bis die Maschine anging bzw der Motor arbeitet. Bei dem vierten Mal (heute war es schön warm, um die 28 Grad; Duisburg) habe ich länger als 4. Stunden gewartet bis die Maschine endlich anfängt zur Arbeiten aber ohne Erfolg. Danach habe ich die Maschine abschleppen lassen und es in die Tiefgarage gelegt und nach ca. 2 Stunden ging die Maschine wieder an und alles war in Ordnung!!!

Warum ist das so?? Ist das ein negativer Punkt?? oder nicht normal??? Ich habe versucht klar zu definieren, welche probleme ich mit der Maschine habe, bei Fragen biite fragen und ich bedanke mich bei euch im VORRAUS :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?