Kurbelwelle Yamaha TDR125

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hm, die Kurbelwelle sitzt nicht direkt dort, wo Du sie vermutest........... die ist ein Stück weiter vorne! Du kannst normalerweise, wenn Du das Ritzel tauschst, höchstens die Getriebeausgangswelle meinen. Wenn Du das Ritzel demontiert hast, und dann das neue montieren wolltest, kann es sich bei dem Spiel, das Du meinst, nur um maximal nen halben Milimeter handeln. Wieviel meinst Du denn, das du die Welle heraus gezogen bekommen hast?!? Hinter dem Ritzel ist bei den meisten Motorrädern eine Distanzbüchse, oder ein Anschlag direkt auf der Welle. Welchen Deckel hast Du runter geschraubt, um ins Getriebe zu schauen? Kommt mir ein bisschen spanisch vor, das ganze.......

Also es ist die Getriebeausgangswelle. Es hat kein Spiel, ich habe sie etwas rausgezogen (ca. 1 cm) und nun bekomm ich sie keinen mm mehr rein. Den Anschlag, die Hülse ist auf drauf. Ich hab keinen Deckel runtergeschraubt. Ich habe, den Verschluss wo man Getriebeöl auffüllt rausgeschraubt und von da ins Getriebe geschaut, ob die Zahnräder "durcheinander gefallen" sind. Weil wenn ich auf der einen Seite die Welle rausziehe, muss sie auf der anderen Seite ja etwas rein gehen, desshalb dachte ich dass Zahnräder von der Welle gerutscht sind.

0
@domi1094

Dann ist alles klar! Du hast das Ritzel gelöst, und sauber gemacht, dadurch hast du unbewusst die Welle hinein gedrückt. Normal wird sie durch Hülse, Ritzel und Mutter sowie Sicherungsblech nach aussen gezogen. Wenn alles sauber ist, und du die Mutter wieder angezogen hast, zieht sich alles wieder in die richtige Einbaulage. Das Getriebeöl ausläuft ist normal, da die Hülse das mit dem Simmering normalerweise bei richtiger Lage abdichtet. Durch die Ablassschaube kannst du normalerweise gar nichts sehen, also mach alles wie´s war, und gut ist :-)

Getriebeöl auffüllen nicht vergessen, sonst schrottest Du die Lager :-)

0
@user5432

Aber ich hab sie rausgezogen und nicht reingedrückt

0
@domi1094

So, ich hab alles wieder zusammen gebaut. Bin bis jetzte nen paar Meter gefahren und alles hat einwandfrei geklappt. Ich mache gleich noch eine etwas ausgibigere Testfahrt.

0

Domi domi domi

Wie kommt man beim Ritzel wechseln an die Kurbelwelle? wie ins Getriebe? Was erforscht Du da? Du kennst schon in etwa die Teile, die einen Motor oder Getriebe ausmachen? Warum suchst Du dir nicht einen Fachmann, der dein Tun begleitet? Das hilft jettz alles nichts, bring das Ganze zum Händler.

Gruß Nachbrenner

Das Ritzel sitz auf der Kurbelwelle. Und Getriebe: Ich dachte dasd ist eine durchgehende Welle und wenn ich sie auf der einen Seite rausziehen fallen ja auf der anderen Seite die Zühnräder runter von der Welle.

0
@domi1094

Auf der Kurbelwelle sitzen Ritzel nur bei alten Schätzchen oder der Harley, von dort geht es zum Getriebe Eingang und von dessen Ausgang, und da sitzt bei modernen kettengetriebenen Motorrädern das Ritzel. Von diesem Ritzel sprichst Du hoffentlich. Um dieses Ritzel zu tauschen, muss man keinesfalls den Motor zerlegen.

Die Getriebewellen sind in der Regel kugelgelagert und die lassen sich eher nicht mal so rausziehen.

Mach von dem Desaster mal gute!!! Fotos und stell die hier ein.

0
@Nachbrenner

Fotos werde ich morgen machen.

Ich spreche von dem Ritzel wo die Atriebskette drauf läuft. Und meine TDR ist Baujahr 1993 (modern ??? ich denke eher nicht so ganz)

0
@domi1094

sind Getriebewellen normalerweise nicht innen gesichert?

0

http://kuerzer.de/7iaXjI8oL So sieht das da drinnen aus. Vielleicht hilft's . Gruß Floyd ( Auf das blaue klicken ! )

Jou, das hab ich auch gesucht, aber im Moment bekomme ich dauernd Fehler auf Neubert´s Seiten. Wer weiß, was er alles los geschräubelt hat......... :-)

0
@user5432

Ja Klaus, kommen manchmal Fehler, aber beim zweiten mal hat's geklappt ! ?

0

Also ich hab mir das BIld grad angeschaut. Es ist tatsächlich die Getriebe Ausgangswelle. Also ich hab die Mutter (28) Sicherungsscheibe (27) und das Antriebskettenrad (26) Abgebaut. Und dann hab ich beim sauber machen die Antriebswelle (10) etwa 1 Zentimeter rausgezogen. Wenn ich dann die Hülse (25) abziehe läuft Getrieböl raus. Also werde ich den Simmering (24) höchstwarscheinlich auch mit rausgezogen haben

Die Zahlen hintern den Bauteilen sind aus der Explosionszeichnung vom oben genannten Link.

0

Was möchtest Du wissen?