Kupplungsfedern richtig prüfen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die Kupplungsfedern nicht teuer sind, würde ich im Zweifelsfalle diese erneuern, der Lebensdauer der Kupplung zuliebe..... Wenn Du dir die neuen Kupplungsfedern kaufst, dann gehe zu einem vernünftigen Motoreninstandsetzer,mit Federmeßgerät, der kann dir die Federrate der alten mit den neuen Federn vergleichen, dann kannst Du immer noch entscheiden, ob due die Federn gleich weg schmeißt, oder noch als Reserve aufheben kannst. Viel Spaß beim Schrauben!

Yamaha YZF R125 Motor heult auf nach Schalten - warum?

Hallo Leute,

bin gerade von einer alten Maschine auf eine nagelneue Yamaha yzf r-125 umgestiegen. Jetzt beim ersten fahren hatte ich leider gleich ein problem: Nämlich nach dem Hochschalten hat der Motor bei der darauf folgenden höheren geschwindigkeit aufgeheult und ist laut geworden.( hat sich angehört wie wenn man im ersten Gang zu schnell fährt) Das hat sich leider nicht geändert beim weiterraufschalten , wurde nur immer lauter desto schneller und die drehzalwarnleuchte hat geblinkt, sodass ich 1 malruntergeschaltet habe und irgendwie wieder im ersten gang war. Hab maschine dann neu gestartet und kupplung ganz vosichtig betätigt dann ging es wieder.

Meine vermutung wäre, dass ich zu früh kupplung losgelassen habe und deshalb nicht in den entsprechenden gang geschaltet habe. Bitte um antwort ob ich da richtig liege, und wenn ja wie ich wenn so was passiert beheben kann.

Dankeschön

...zur Frage

Motorrad läuft nur auf 3 Zylindern?

Moin, Moin So hab da nen kleines aber feines Problem mit meiner alten Bandit.... Und zwar sie läuft plötzlich nur noch auf drei Zylindern. Bzw. der erste Krümmer wird nicht mehr richtig heiß, deshalb nehme ich an das er nicht mehr wirklich mitmacht.

Ich hätte im ersten Moment gedacht evtl Zündkerzen, aber die haben soweit ich es auf die schnelle testen konnte das gleich-schlechte Zündfünkchen :D Hab jetzt auch nicht sooo viel Ahnung von der Materie das ich einfach mal anfangen will alles auseinander zu bauen^^ Vergaser würde ich erstmal ausschließen da der erst vor ca 3 Monaten zum reinigen weg war. Vielleicht hat hier ja noch jemand ne Idee was es sein könnte, wie Zündkabel,etc? Wäre euch über alle Tipps sehr dankbar.

Achso was mir jetzt auch noch aufgefallen ist das beim Gasgeben im ersten Moment, untere Drehzahl, es kurz verzögert einzetzt, manchmal sogar das Motorrad ausgeht. Und wenn ich den Gasgriff loslasse dauert es einen Moment bis die Drehzal etc. wieder runtergeht, als ob der Gasrückzug hängt. Allerdings nur im bis ca 4000U/min....

Häng noch mal nen Bild mit dran, was letztens erst gemacht wurde.

...zur Frage

Hinterrad-ABS meiner Kawasaki Z750 funktioniert nicht richtig - wer hat Erfahrung / weiß bescheis?

Hallo liebe Leute,

nachdem ich mit meiner Recherche nun nicht mehr weiter kommen, habe ich Hoffnung, dass mir hier vllt. jemand weiterhelfen kann.

Ich habe bei meiner Z750 eine sehr merkwürdige Störungsympthomatik beim Hinterrad-ABS (vorn funktioniert es top):

Trete ich die Hinterradbremse leicht bis mittel, arbeitet das ABS zwar, allerdings deutlich langsamer als vorne. Zwischen den "Löseimpulsen" blockiert das Rad für einige cm deutlich.

Wenn ich das Fußpedal "komplett durch trete", blockiert das Rad ganz, ohne jegliche Arbeit des ABS. Dann muss ich eine richtig lange Weile (ca. 5m blockieren mindestens) warten, ehe ich den Fehlercode 44 (44 - Hinterrad-Drehungssensorsignal abnormal (Fehlender Sensor oder Rotor, zu großes Spiel, abgenutzter oder fehlender Rotorzahn) - ON) bekomme.

Ich bin mit meinem (Laien-)Latein am Ende, zumal ich denke dieser Fehlercode müsste doch - wenn er zutrifft - immer anstehen, und zwar unabhängig davon ob ich das ABS nutze oder nicht..

Hoffe mir kann jemand weiter helfen, ich möchte nicht einfach drauf los schießen und das ganze Modul wechseln.

Grüße und schon mal und ein dickes "Merci", sollte hier jemand auch nur einen Ansatz haben!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?