Kupplungsbeläge wechseln

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bisher waren die LUCAS, oder TRW Kupplungsbeläge bei mir immer erste Wahl, wenn es um Ersatz für verschlissene Beläge ging. Probleme gab es damit noch nie. Über EBC kann ich leider noch kein Urteil abgeben, da ich von denen noch keinen Satz verbaut habe. Vergiss auf jeden Fall nicht, vor dem Einbau, die Lamellen ordentlich in Öl zu tauchen, sonst rauchen sie beim ersten Kuppeln ab :-( aber das sollte auch auf den Hinweisen zum Einbau dabei stehen :-)

Hallo turboklaus. Danke für den Hinweis. Ich lege die neuen Lamellen über Nacht immer in Öl ein. :-)

LG Peter

2

Hy Mosam! Die Bremsen sind nur zu empfehlen. Hab sie am Auto auch bin sehr zufrieden. Es gibt ja auch die Red Stuff und Green Stuff usw. hab mir die Redstuff (Keramik) genommen. Hab mich deshalb für Keramik entschieden weil die länger halten sagt der Hersteller :-) und man hat viel weniger Bremsstaub auf der Felge das kann ich bestätigen. Ich schick dir einen Link ! Kann ja sein das den nicht kennst http://www.kfzdonner.de/

mfg

Danke für den Link! Sehr interessant! :-)

Gruß, Mosam

0

Nur zu deiner Information: Es geht hier um Kupplungsbeläge, nicht um Bremsen.

2

Ich habe von beiden Herstellern bis jetzt nur gute Erfahrungen erfahren, jedoch verwende ich lieber originale Teile!

Müssen bei einer Kupplungswartung die einzelnen Lamellen genau in der exakten Reihenfolge eingebaut werden?

Hi zusammen, ich meine, kann man z.B. die Stahlscheiben untereinander tauschen oder muss die Reihenfolge von 1-x eingehalten werden?

...zur Frage

Hab da was gehöhrt...

Hi @ all,

ich wollte mir Anfang August diesen Jahres ne Rj03 von Yamaha zulegen.. 120 Ps bei 167,6 Kg für 3200-4000 Euro ... klingt ansich nicht schlecht meiner Meinung nach

Ein Freund von mir hat die 2001er r6 (meine soll auch 2001 oder 2002er Bj sein) sogar gehabt (allerdings mit Akra Komplettanlage, getuntem Vergaser, ohne DzB und noch ein paar andren Spielchen... Ergebnis: 145 Ps (prüfstand) :D :D)

Zumindest war auch er ansich zufrieden mit dem Bike, allerdings hat er mir gesagt, dass er wohl schon öfters gehöhrt hat, dass die Rj03 ab 40.000 Km Motorschäden kriegen soll?!?!?!

Habt / Hattet ihr mal eine Rj03 oder kennt ihr jemanden, der das bestätigen kann bzw (was mir lieber wäre^^) das aus eigener Erfahrung als Schwachsinn abstempeln kann?!

So oder so, wo kriegt man Austauschmotoren her für die Rj03 r6 (außer bei ebay) und wie teuer sind diese?

Gibt es sonst noch Mängel oder Sachen die stören bei der Rj03??

Danke für eure Antworten ;D

...zur Frage

Was für Erfahrungen habt Ihr mit euren Reifen??

Meine Kuh wurde mit Metzler Z8 geliefert. Die sind nun nach einem Jahr und knapp 10.000 KM runter und ich hab schon ein neues Paar Michelin PR4 in der Garage liegen. In 2 Wochen Termin in der Werkstatt zum wechseln. Auf meiner TDM hatte ich die alten Bridgestone beim Kauf drauf, aber das Motorrad ließ sich nur schwerfällig fahren. Ich hab die Dinger dann runter gehauen und mir die Michelin PR 3 drauf gemacht. Was für ein Unterschied!! Auf meiner Bandit hatte ich auch Bridgestone und die waren auch nicht doll. Damals hatte ich mir dann die Metzler Z6 drauf gemacht und das war auch ein Unterschied wie Tag und Nacht. Fazit: Ich hab mit Bridgestone nicht die besten Erfahrungen gemacht und wollte mal anhorchen, ob es noch anderen Bikern so erging... Momentan steh ich auf Michelin PR serie und freu mich schon auf die neuen Schlappen! Wie sind eure Erfahrungen??

LG, Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?