Kühlwasser im Brennraum?

1 Antwort

Als allererstes würde ich mal die Finger von der Kiste nehmen und sie AUF KEINEN FALL MEHR STARTEN !!!!!  Wenn du plötzlich im Kompressionstakt einen größeren Spritzer Wasser in den Brennraum bekommst gibt es einen sogenannten Wasserschlag.  Der Motor bleibt schlagartig stehen und ist HIN und zwar vollständig. Der Kolbenboden wird durchgedrückt, das Pleuel verbogen und sämtliche KW - Lager sind im Arsch - die KW natürlich auch. Wie du schon geschrieben hast - Wasser ist inkompressibel. Wird im Brennraum Druck auf Wasser ausgeübt, zerstört der Druck den Motor. Wasser kann in den Motor nur auf ein paar wenige Wege kommen: Zylinderkopfdichtung, oder über einen Riss im Zylinder oder im Zylinderkopf oder eventuell im Motorgehäuse. Mit Dingen wie der Wasserpumpe hat das nichts zu tun. Lass alles Kühlwasser ab und dann nimm den Motor vorsichtig vom Kopf her abwärts auseinander. Dann musst du Teil für Teil und Dichtfläche für Dichtfläche auf Leckagen überprüfen. Kleine Risse findest du mit einem Kreidespray.

40

Super Helmut

Das wäre auch für unsere Zweitaktverächter ein Ding.

a. kann das mit zu wenig Wasser auch denen passieren und dann können sie sich mit Nockenwelle, Kette und anderen Dingen beschäftigen, während die DT schon wieder laufen wird.

Da fällt mir auf, die Jawa muss mal am Kickstarter ne Kur machen und falls jetzt wer grinst und sacht: höhöhö, den findet der Nachbrenner nie, sach ich Kupplung drücken, Gang einlegen, Lupplung mit dem Fuß kommen lassen......

Da staunt die Jugend und die Altvorderen sagen Ostgelumpe....

odere was auch immer.

Da fällt mir auf, ich hab gar keinen Wasserbüffel ; )

LG Wolfgang

2

Derbi Senda SM Getriebedeckeldichtung kapput Gehäuse Spülen wie ?

Derbi Senda SM X-Trem 2008 Jahrgang : Dichtung vom Kupplungsdeckel kapput und Kühlwasser im Getriebeöl .. Jetzt ist das ganze Getriebeöl dickflüssig und weiss... Den Kupplungsdeckel habe ich geöffnet und alles gerenigt, aber im inneren des Motors im Getriebe hat es ja auch noch wie kann ich das alles spülen ohne den Motor zu öffnen ? Weil wenn ich die Schraube unten öffne unter dem Motor um das Öl abzulassen kommt nichts raus da es so dickflüssig geworden ist wegen dem Wasser-Öl Mischung..

Ich hoffe sie können es mir kurz erklären wie ich das machen kann am besten einfach das nichts kapput geht und das das dickflüssige draussen ist ... ?

Bei den Bildern sieht man wie es war und danach bischen gereinigt aber noch nicht ganz aber innen im Motor hat es ja solches Zeug immernoch ....

...zur Frage

Roller gibt kein Gas mehr.

Hey

der Freund meiner schwester hatte letztens versucht mein Roller reparieren (hat natürlich total versagt, obwohl er sagte er sei "Experte" ;) )-

So, vorher lief der Roller gute 60-70km/h, nur der Vergaser war oft dreckig so das er manchmal an einer Ampel ausging oder eben gestottert hat beim Fahren. Nun ist es aber so, dass er nichtmal mehr Gas gibt! Ich weiß nicht genau was die Dumpfbacken an dem Teil gemacht haben (Sie sagen die haben den Vergaser gereinigt und die Benzinschläuche entsopft). Bei der Reinigung ist ihnen die "Heizung" für den Vergaser abgebrochen... Naja wie dem auch sei: Gestern Abend war er dann fertig, sprang erst gut an und denn ist er ne runde gefahren und auf der Hälfte der Srecke hat der Roller kein Gas mehr gegeben. Also man konnte Gas geben so viel man wollte es kam nichts mehr.

Ich hab nen Kreidler RMC-E. Weiß vllt jemand woran es liegen könnte? Falls ihr Fragen habt fragt...

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Warum springt sie nach längerer Standzeit schlecht an?

Meine 1400er Intruder ist zuverlässig. 14 Jahre alt, gepflegt. Kerzen recht neu, Inspektion immer rechtzeitig gemacht, Batterie geladen. Nur wenn das Bike länger als 3 Wochen steht, springt sie sehr schwer an, und geht immer wieder aus. Wenn der Motor mal warm ist, ist alles ok, unsd auch danach springt sie immer gut an, vorausgesetzt sie steht nicht länger als 3 Wochen. Früher stand sie schon mal 4 Monate, und sprang schon an, als ich ihr den Zündschlüssel nur zeigte. Was ist da los?

...zur Frage

Springt nach Ventiltausch nicht an. Was nun?

Hallo Leute!

Ich bin im Besitz einer Daelim Roadwin R Fi (125er). Sie besitzt bereits eine elektronische einspritzung. Zu meinem Problem: Sie hatte einen Motorschaden (Kolben schlug auf Ventile), also baute ich meine alten Ventile von einem anderen Block ein. Anfangs lief sie nur, wenn ich die Zündkerze putzte, heiß machte und wieder reindrehte. Nach ein paar Tagen war dieses Problem plötzlich weg. Jedoch ging sie mir beim Runterschalten des öfteren aus, sprang jedoch sofort wider an und man bemerkte auch keinen Leistungsabfall. Auf einmal rührte sich am Abend nach einer kleinen Runde gar nichts mehr, sie lief jedoch bis zum Abstellen eimwandfrei. Also baute ich neue Ventile, Kolbenringe und Zylinderkopfdichtung ein, da sie bereits sehr abgenützt waren und glich das Ventielspiel aus. Jetzt stottert sie nur beim Starten, also sie zündet und man merkt auch das sie ein bisschen läuft mit ca 1000-1500 Umdrehungen, jedoch sobald ich vom Starter runtergehe ist sie sofort wieder aus und man kommt nicht über 1500 Umdrehungen, egal wieviel Gas man gibt. Sprit gelangt in den Brennraum und Funken hatt sie auch. Vergaser ist geputzt und Choke funktioniert auch. Benzin ist neu. Weiß jemand um Rat?

MfG Matthias

...zur Frage

GSR600 springt nach Winterpause nicht an, Anlasser dreht aber

Hallo Zusammen,

ich habe heute meine GSR 600 aus der Winterpause holen wollen. Beim Anlassen war erstmal alles normal. Schlüssel gedreht, Lichter und Leuchten gehen an.

Beim Drücken des Anlassers kam dann aber nur ein "tick tick tick tick tick tick" - ich vermute die Zündkerzen. Danach dann noch etwas nachlaufend aus dem Motorblock ein mehrfahres kurzes dumpferes Summen.

Aber die Maschine sprang nicht an. Nach dem nunmehr ca. 5. Versuch kommt jetzt auch das ticken nicht mehr - ich vermute die Batterie ist alle.

Hat jemand einen Tipp für mich? Bzw. das Problem selber schon mal gehabt und erfolgreich behoben? Ich habe bereits einen Werkstatttermin für Freitag - da sollte sie zum Frühjahrscheck - aber die Werkstatt ist 4 KM entfernt und ich schieb so untern ;)

Danke für Eure Hilfe!

Julio

...zur Frage

Ärger mit der Werkstatt - was tun?

Hallo liebe Community,

zur Zeit habe ich ein wenig Stress mit meiner Werkstatt - bzw. die mit mir. Ich habe dort meine CS warten lassen, die 40.000km Wartung die ja bekanntlich recht teuer ist. Somit sollte mir die Werkstatt eigentlich sehr wohlgesonnen sein, da dort ordentlich Kohle reinkommt. Nichtsdestotrotz fehlte bei der Rückgabe am 28.1. der Fahrzeugschein, und es wurde erstmal behauptet, daß der gar nicht mitgegeben wurde. Ich sagte - der war dabei, sucht den mal. Also hab ich denen eine Woche Zeit gegeben, den zu suchen. Keine Antwort. Auf meine Anfrage kam nur "haben wir hier nicht, meld mich wenn der aufgetaucht ist". Stunden vergingen. Wieder angerufen. "Ja, wir suchen mal. Ich meld mich später." Am nächsten Tag - oh wunder- er war gefunden. "Wir schicken den sofort raus. sollte am Donnerstag da sein- spätestens." Das war letzte Woche. Gestern habe ich dort angerufen weil der immer noch nicht angekommen ist. "Ja, ich hab den letzte Woche der Versandabteilung gegeben, da frag ich nochmal nach, der wird garantiert am Freitag da sein". Ich hab ihm daraufhin gesagt, wenn ich persönlich vorbekommen muß dann ist hier Achterbahn. Und wenn der bis Freitag nicht da ist, geh ich nicht mehr zu denen hin.

Was kann man da machen? Würdet ihr die Werkstatt wechseln? Hab ich einen Anspruch auf Entschädigung? Kann ja wegen SKZ im Moment eh nicht fahren.

Gruß, Stefan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?