Kühlerflüssigkeit tauschen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man muß zwischen zwei grundsätzlichen Arten von Kühlflüssigkeit unterscheiden. Den silikathaltigen (welche entweder grün o. blau eingefärbt sind) und silikat-freien (welche Rot sind). Diese beiden Arten sollten auf keinen Fall vermischt werden, weil es sonst zu einem aufschäumen der Kühlflüssigkeit und dadurch Überhitzungen des Motors kommen kann! Von BASF gibt es inzwischen aber ein silikat-freies, welches angeblich mit beiden Arten gemischt werden kann. Würde das aber trotzdem nicht machen.

Moin, das Kühlmittel muss für deinen Motor geeignet sein,sehe am besten mal in deiner Betriebsanleitung nach. Wichtig: Bei einem Motor aus Alu, muss das Kühlmittel auch für Aluminium geeignet sein.Noch ein kleiner Hinweis, das Kühlmittel sollte man nur mit Destilliertem Wasser mischen.

Verwende das Kühlmittel dass in deiner Bedienungsanleitung angegeben ist. Wenn keine Angabe vorhanden ist, dann ein "Kühlmittel für Leichtmetallmotoren". Es gibt grün/blau und auch rot eingefärbte Kühlmittel.Beide sind auf Ethylen-Glykol Basis hergestellt. Das grün blaue ist Nitrat-und Phosphatfrei. Die rot eingefärbten sind auch noch Silikatfrei. Welches notwendig ist wird vom Hersteller des Bikes vorgeschrieben. Mit Glysantin (grün/blau)kannst Du aber nichts verkehrt machen.

Nimm einfach Kühlmittel für Motorräder und basta. Die Farbe ist so was von egal. Müsste direkt mal selbst nachschauen ob es farbliche Unterschiede überhaupt gibt...

Was möchtest Du wissen?