KTM Super Duke R, zu hart für die Straße?

2 Antworten

für die straße ist sie sicher nicht die beste wahl. wer aber öfters mal auf der rennstrecke unbterwegs ist, ist das nen spitzen bike. da muss man halt kompromisse eingehen. das war bei KTM aber immer schon so.

Kompromisslos heist nicht automatisch hart. DIe SDR ist nicht per se zu hart ausgelegt, zumindest nicht für mein Körpergewicht (fahrfertig ca 92kg). Lediglich die serienmässige Federvorspannung (bzw Federbasis) ist etwas stramm und die Druckstufe der Gabel als auch des Federbeins waren an meiner SDR viel zu weit geschlossen. Nachdem ich mich auf dem RIng mal einen Tag damit beschäftigt habe, ist sie nun lammfromm, nutzt die verfügbaren Federwege, spricht feinfühlig an und taugt sogar für Einkaufsfahrten. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass sportliche Motorräder automatisch hart und bockig sein müssen.

Welches würdet ihr nehmen?

Hellas, muss mich zwischen der KTM Duke 125 und der Yamaha Wr 125 x entscheiden ist aber nicht so einfach. Ich schreibe mal aus meinem Standpunkt die Pros und Contras beider Machienen.

Sitzhöhe : Ktm Duke, passt grad so mit zwei Füßen auf Boden.
Wr, etwas zu hoch komme mit einem Fuß auf Boden mit anderem nicht, hab jedoch gerade noch einen Wachstumsschub also kann sich ändern.

Style : Ktm Duke, gefällt mir sehr gut als Supermoto etwas aus Straßen und Geländemotorrad. Wr, schöne Enduro gefällt mir genausogut.

Leistung etc. Ist mir egal daher beide ungefähr gleich sind.

Einsatz : Hauptsächlich Straße, aber auch nicht zu selten mal Waldweg, Feldweg (ist mir relativ wichtig will aber keine Sprünge oder so machen also weis nicht inwiefern es die Ktm beschädigt auf relativ glatten Waldboden zu fahren)

Haltung : Mag die Haltung auf Straßenmaschienen nicht besonders (bekomme manchmal ziemliche Rückenschmerzen davon) Aber bin die Ktm leider noch nicht Probegefahren weis nicht ob sie mit einer Enduro vergleichbar ist.

So, mehr fällt mir gerade nicht ein also bitte erst sagen was ihr für euch nehmen würdet, was ihr an meiner Stelle nehmen würdet und natürlich auch gern Alternativen zu den zwei Motorrädern.

Lg Tkk

...zur Frage

Schnelles 125ccm Motorrad...

Hey, ich mache gerade meinen A1 Führerschein und überlege schonmal was ich später für ein Moped kaufe, ich bin 15,5. Ich will es auch mit 18 noch einsetzen können und fände deshalb eines mit einer Geschwindigkeit ab 150km/h gut. Im Moment ist die Yamaha YZF R125 mein Favorit, aber was gibt es denn noch (schnelleres)? Bitte jetzt nicht mit Cagavi Mito (ka ob es richtig geschrieben ist) oder Aprilia RS kommen, von denen habe ich schon genug gehört. Ich habe ja mit dem A1er nur eine Fahrerlaubnis für 125ccm Motorräder/Mopeds, mit nem 125ccm, wie schnell darf ich denn damit fahren, bis ich einen richtigen oder beschränkten A Führerschein brauche?

PS: Von den Kawasakis fühl ich mich auch angesprochen, aber gibt's denn da auch 125ccm Sportler? Die ganzen Sportler die ich dort finde haben 600 oder mehr, nur eine mit 250 gibt es, aber die darf ich auch nicht fahren und Enduros sind nicht so mein Ding.

Danke für die Antworten!!

...zur Frage

Tieferlegung Ktm 390 Duke?

Hallo,

meine Freundin möchte unbedingt die KTM 390, Duke 2018 nach bestandenem Führerschein. Nun stellt sich folgedendes Problem:

Sie ist zu klein für die 83cm Sitzhöhe (1,63m normale Beinlänge). Sie kommt maximal mit den Zehenspitzen auf den Boden beim Probesitzen.

Der heimische KTM Händler bot uns eine Tieferlegung mit einem Kit an, der laut seiner Aussage nur von ihm verbaut wird. Es funktioniere folgendermaßen.

Die Upside Down Gabel wird im Gabelhalter nach unten geschoben und das Hintere Federbein mit einem Tieferlegungskit angepasst inkl. kürzen des Ständers (lt. Homepage des Händlers handelt es sich um einen Mizu Tieferlegungskit).

Das ganze würde 3 cm bringen.

Zusätzlich würde er noch die Sitzbank abpolstern und weitere 2cm reduzieren.

Jetzt meine Frage: Ändert sich dadurch nicht die Geometrie des Motorrades und damit auch das Fahrverhalten grundlegend. Kenne mich mit Fahrwerksveränderungen nicht so aus, habe aber meine Bedenken. (Laut Aussage des Händlers macht das angeblich nichts- klar er will es ja verkaufen)

Bin ich nicht mit dem von KTM als Extra angebotenen Tieferlegungskit besser bedient??? (2,5 cm weniger Sitzhöhe durch andere wahrscheinlich kürzere Gabelfedern)

Zudem kann ich die Maschine nicht Probefahren mit, da der Händler nur "normale" Sitzhöhen als Probefahrtmaschinen zugelassen hat und der hauseigene Kit erst NACH Kauf eingebaut wird.

Kann mir jemand helfen??

Bringt es was die Sitzbank abzupolstern oder ist nach den erfolgten 2cm Schluss mit vorhandenem Polster??

Eine Sitzhöhe von 79 cm wäre ausreichend

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten

Gruß Julian

...zur Frage

Wer zahlt wegen Verschmutzter Fahrbahn bzw was muss ich machen?

Ich bin vor einigen minuten mit meinem Motorrad vor der Schule gestürzt da an der ausfahrt eine schlecht sichtbare schicht Kies lag. Der Kies ist fast auf der ganzen Ausfahrt verteilt und auch eine ziemlich dicke Sicht. Meine frage ist jetzt wer für den Schaden an meiner 125er auf kommt? Ich selbst war nicht zu schnell und woher der Dreck/Kies auf der Straße kommt ist eigentlich auch klar(vom Bauern Hof der dort ist). Ich bin jetzt erst nach Hause gefahren da bis auf ein paar kratzer am lenker ende und Auspuff nichts weiter ist. Was muss ich jetzt tun damit der der die Fahrbahn verschmutzt hat für den Schaden auf kommt? Soll ich erst mal nur mit dennen reden? Da die Schäden sehr gering sind oder gleich Polizei?

...zur Frage

yamaha tw 125 ersatzteilekosten ?

hi ich bin neu hier in dem forum

also: ich hatte mit meiner tw 125 ein unfall...(mir is nix pasiert) dabei hat´s den lenker zerstört und wahrscheinlich dürfte die gabel auch was abbekommen haben.

meine frage jetz an euch: was kostet ein lenker und eine neue gabel mit einbau für die tw 125

und lohnt es sich die noch zu reparieren?

das ding hat jetz 21000km ist soweit ganz gut erhalten vor 7000km ist ein neuer motor reingekommen. vor 2000km sind die ganzen schleuche und reifen erneuert worden.

wäre auch damit zum motorradhändler aber die wollen alle nix verdienen... einer hat urlaub der andere is ein halsabschneider beim andern steht des ding seit 1ner woche und er hat angeblich keine zeit....

ist vlt ein wenig verwirend geschrieben und mit rechtschreibfehler tut mir dafür leid =(

hoffe auf eure hilfe =)

mfg

...zur Frage

Frage zum Rücktritt

Hallo zusammen,

mein Cousin von mir hat sich die neue KTM 390 Duke bestellt. Kaufdatum war Ende Juli. Er ist ein Fahranfänger und das wäre seine erste Maschine. Das Motorrad wird voraussichtlich im April da sein (laut Händler aufgrund der sehr hohen Nachfrage). Nun liest man im Internet in diversen KTM-Foren von lauter Defekten und Fehlern. So ist Jemandem nach seiner ersten Ausfahrt von irgendwo Flüssigkeit ausgelaufen, Einigen geht im Stand die Maschine aus und springt dann nur bedingt wieder an. Das hat ihn stutzig gemacht. Endgültig fiel der Groschen dann, als ein Verwandter von uns, bereits Besitzer einer nagelneuen 390 Duke, auch diverse technische Fehler hatte, u.a. das Problem mit dem Anspringen. Da er technisch nicht so begabt ist, ist ihm wichtig, dass seine erste Maschine so zuverlässig wie möglich ist. Jetzt würde er gerne vom Kaufvertrag zurücktreten und sich nach einer anderen Maschine umsehen? Geht das noch, wenn die Lieferung des Motorrads noch ein halbes Jahr in der Zukunft liegt? Wie sind eure Erfahrungen? Dazu noch eine Frage zu einer Klausel, die ihn seinem Kaufvertrag steht. Da heißt es, dass "der Käufer verpflichtet ist, das Fahrzeug innerhalb von 14 Tagen nach Bereitstellungsanzeige abzunehmen." Verstößt er dagegen, muss er dem Händler laut Vertrag Schadensersatz in Höhe von 15% des Kaufpreises bezahlen. Bedeutet das, dass die Schadensersatzpflicht erst 14 Tage nachdem das Motorrad beim Händler ist gilt? Desweiteren heißt es, dass der Kunde, in diesem Fall mein Cousin, in diesem Zusammenhang das Recht hat, dem Händler nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Kann man damit irgendwas drehen? Könnte man mit dem Argument kommen, dass die Nachfrage ja so hoch sei, dass die Maschine meines Cousins mit Sicherheit einen neuen Abnehmer finden wird? Hoffe ihr habt diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht und bedanke mich im voraus für eure Kommentare.

Schöne Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?