Ktm Lv4 640 Supermoto Umbau

2 Antworten

Verschaff dir bei mobile nen Überblick (kannst natürlich immer nen bisschen Handeln). Der Rahmen ist sehr ungenau, schwer zu beurteilen. 2000 sind natürlich eher in Ordnung als 3000. Wichtig und für mich entscheidend wäre nen Scheckheft bei einer solchen KTM und natürlich ne Rechnung von der Motorüberholung. Es gibt auf verschiedenen Seiten Checklisten für den Motorradkauf.

Drossel kostet etwa 10 euro. TÜV-Abnahme ist teurer. Mit Einbau/Eintrag bei dem Händler meines Vertrauens 100€.

Hi! Wenn alle Angaben stimmen (Belege Motorrevision etc.?) und die Kati wirklich in Ordnung ist, sind 2000€ meiner Meinung nach in Ordnung. Die 98er ist glaube ich das erste Baujahr und die LC4 wartungsgierig, also auch auf die Anzahl und das Verhalten der Vorbesitzer achten. Ansonsten suche dir einen Händler in deiner Umgebung bzw. beim Verkäufer, der das Bike mal kurz durchchecken würde, falls du dir das selbst nicht zutraust.. Greetz

Yamaha Supermoto Umbau?

Servus, ich habe mir vor einiger Zeit eine Yamaha YZ 426 mit Straßenzulassung gekauft. Das Motorrad ist änhlich der WR 426 aber eben mit dem YZ Rahmen und Motor usw.. Ich würde das Motorrad nun gerne auf Supermoto umbauen, jedoch hätte ich das ganze auch gerne eingetragen. Ich bin nun auf der suche nach passenden Felgen. Nun wäre meine Frage, ob jemand von euch weiß, wie das ganzen mit so einer Supermotoeintragung abläuft. Ich hätte z.B. Akront Felgen einer 2017er KTM gefunden. Ob Achsdurchmesser passt usw. wäre für mich erstmal nebensache, da man das ja je nach Motorrad anpassen könnte oder? Ein Gutachten für die Felgen finde ich nun leider auch nicht, oder würde es reichen eine Kopie des Fahrzeugscheins der KTM? Oder kennt jemand einen Felgenhersteller (Felgenring/Nabe) die ein Gutachten haben? Ob neu oder gebraucht ist mir in erster Linie nicht so wichtig haupsache Legal.. Ich hoffe, dass mir jemand zu diesem Thema weiterhelfen kann!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?