KTM Duke 125/Yamaha MT 125 ABS?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Beide Räder 100%
Nur Vorderrad 0%

4 Antworten

Beide Räder

Bin beide schon gefahren und besitze bis Morgen noch eine KTM Duke 125 und kann dir versichern, dass beide an beiden Rädern ABS haben.

Beide Räder

Hinterrad ABS ist nicht so wichtig.

Beide haben das aber.

Die 125 er Aprilias haben z.B nur vorne ABS aber tragen hinten einen Sensorkranz für RLM (stoppie control)

Andere setzen auf CBS da das bei 125ccm noch erlaubt ist.

Alle neuen größeren Bikes müssen ABS haben.

ABS lebt vom Vergleich Vorder- Hinterrad. Außerdem wird eine "dritte" Geschwindigkeit errechnet und mit der jeweiligen Bremskurve verglichen, sonst könnte ABS nicht wissen, dass ein Rad blockiert.

CBS ist eine kombinierte Bremse, bei der über den Fuß- (Guzzi) bezw. Handbremshebel beide Räder gebremst werden. ABS hat damit erstmal nichts zu tun, kann und wird aber montiert. Ohne ABS bekommst Du keine Zulassung.

0
@Nachbrenner

Doch.

125er müssen noch kein ABS haben.

Nur ein Bremsassistenzsystem.

Da ist CBS ausreichend.

0

Bremsassistenzsystem, funktioniert wie? Für ABS habe ich beruflich eine Testanlage gebaut.

0

Ein Bike zu bauen, welches nur an einem Rad ABS hat, wäre völlig unsinnig.

Aber Aprilia tut es.
Deren 125er haben nur am Vorderrad ABS.

1

wieso sollte das unsinnig sein? Und die dukes hatten am anfang auch nur vorderrad. Am Hinterrad ist es unnötig, am vorderrad ist es ok, da es einen dann nicht mehr über den Lenker schlägt, beim Hinterrad braucht man es eigentlich nicht

0

Wäre es nicht vernünftig, sollte das Hinterrad abheben, das ABS die vordere Bremse öffnet? ABS     lebt vom Drehzahlvergleich Vorder- Hinterrad. ob das Hinterrad nur rutscht oder abhebt, weiß ABS nicht

 Bei Enduros macht es im Gelände Sinn Das Hinterrad abzuschalten.

0

Was möchtest Du wissen?