Kriegt die Polizei auch die BMW S 1000 R als Dienstfahrzeug?

3 Antworten

Die Anschaffung wird vorher ausgeschrieben. Derjenige, der bei der Ausschreibung den Zuschlag bekommt, wird an Verträge gebunden, die über mehrere Jahre laufen. In den Verdingungsunterlagen (heißt wirklich so) ist sehr genau festgeschrieben, welches Motorrad, wie viel Leistung, welche Ausstattung und wie viel Motorräder in einem Jahr angeschafft werden dürfen.

Als die Berliner Polizei mein Bike sahen, wollten alle eine Intruder-Chopper mit hohem Lenker haben. Es ist daran gescheitert, dass die zu schnell und wendig ist. Ohne ABS, ASR und allen „Schnickschnack“ einer BMW können die „Senatscowboys“ nicht mehr fahren. Die haben es verlernt, ein richtiges Bike zu fahren. :-))) Gruß Bonny

Bestimmt nicht als Standardfahrzeug. Aber für wenige Autobahn-Spezialisten möglicherweise schon....

Das hätten einige warscheinlich gerne,wird aber nicht passieren,wo sollen die den ihren ganzen Krempel unterbringen und eine 1000RR mit Seitenkoffer fällt doch schon auf und sieht Sch...ße aus.

Von mobilem Blitzer erfasst, was nun?

Moin Leute,

bin heute mal eine schöne Runde gedreht und mich hat erstmal schön ein mobiler Blitzer mit seinem tollen, roten Blitzlicht geblitzt. Es war etwa 17:40 Uhr also nicht allzuhell. Auf der Landstraße (wo 70 erlaubt ist) wurde ich mit etwa 100 geblitzt. Die Frage jetzt ist: Blitzen diese mobilen Mistgeräte auch von hinten? Falls nein, wie hoch ist die Chance dass ein Polizist das Kennzeichen bei der Geschwindigkeit richtig erkennt?

Natürlich war es selbstverschuldet, aber mal ehrlich... Landstraße mit 70 km/h Höchstgeschwindigkeit? Mich kotzt das nur an! Die Rennleitung stand einfach an einer unverschämten Position. Etwas hinter einer Kurve und vor einem 100er Schild.

Da ich noch in der Probezeit will ich die Folgen nicht auf mich nehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?