Kratzendes Geräusch beim Anlassen

2 Antworten

Der Anlasser ist mit einer Kette mit dem Freilauf verbunden. Die wird von nem primitiven Kettenspanner aus Plastik in Position gehalten. Wenn der Spanner hinüber (gebrochen) ist, hörst Du auch ein derbes Schleifgeräusch beim Anlassen. Wenn es der Freikauf ist, die turboklaus vermutet, muss zum Prüfen das Polrad runter - das erwähne ich, damit Du Dich mit dem entsprechenden Werkzeug darauf vorbereiten kannst (Arretierung fürs Polrad oder alternativ Schlagschrauber, M18 Polradabzieher).

Einmal habe ich auf jeden Fall mit Licht gestartet (soll ja nicht so gesund für die LIMA sein) aber davon könnte es ja eigentlich nicht kommen.

Jou Kawa

Deswegen habe ich meine XJR extra mit Generator geordert.

ja was macht man da? Man könnte das Hörgerät neu justieren und das Husten beißender Mitbewohner ausblenden. Man könnte einen alten Schraubendreher mit durchgehender Klinge verwenden, einen wohlgesonnenen Freund um Mithilfe bitten und dem Kratzen mit auf dem Schraubendreher angelegtem Lauscher auf dem Grund gehen. Beginnen würde ich beim Starter. Die Kettenspanneinrichtung bei der Starterkette würde ich mal vernachlässigen, denn es könnte die von der Nockenwellenkette sein.

Gut, die Kawa mag diesen Spanner haben, meine Honda kam ohne aus. Meine rundum Sorglos XJR, weiß ich ehrlich nicht, da guck ich bei der 5.000.000km Inspektion nach.

Ne, mach dat mit dem Schraubendreher, nur nicht direkt am Auspuff. Kannst Du die Geräusche nicht zuordnen, Werkstatt will auch leben ;-)

ah, nachfragen, ob in der Nachbarschaft ne Katze..... schnell wech Grüßle

Was möchtest Du wissen?