Komplett überforderte Einsteigerin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schließe mich Mogges an. 

Zu vermerken wäre jedoch die große Sitzhöhe von Enduros und Supermotos, also hoffe ich du bist keine Schlumpfine.

Wie hast du bloß Laufen gelernt? ;-)

Immer einen Schritt nach dem anderen natürlich und genauso solltest du auch in dieser Sache vorgehen, d.h. Bevor Du Dir Gedanken über dein künftiges Leichtkraftrad (nein, es ist kein Motorrad, auch wenn manche dies anders sehen) machst, gehe doch erstmal in mehrere Fahrschulen und lasse Dich beraten.

Der Rest ergibt sich dan langsam.

Hallo Senfilia,

google nicht so viel ;-)

Zu deiner Beruhigung: alles halb so wild! Du hast dir vermutlich einfach nur zu viel zu schnell zugemutet.

Ich spare mir jetzt viele Worte, sonst verwirren wir dich hier noch mehr. Ergänzend zu Mogges und MopedTunerAT's Antwort möchte ich nur noch etwas loswerden.

Willst du wirklich "nur mal nen Feldweg" fahren und nicht mehr, dann bietet sich neben den ganannten Motorradarten (Supermoto/Enduro) auch noch eine Naked (unverkleidete Maschine) an.

Enduros/Supermotos sind im Allgemeinen sehr hoch, oft für Mädels/Frauen zu hoch, dazu kommt noch bei vielen (jüngeren) Frauen das "Gewichtsproblem" - wir sind zu leicht und drücken die Maschine auch nicht allein durch's "draufsitzen" so weit in die Federn, dass wir mit den Füßen auf den Boden kommen. Bekannter von mir, genauso groß wie ich, vergleichen wir nebeneinander stehend die Beinlänge, habe ich ein bisschen längere Beine als er, aber er ist halt gute 30 kg schwerer als ich, fährt ne Supermoto, sitzt er drauf, hat er beide Beine bequem am Boden, setz ich mich auf seine Maschine, fehlt mir noch ein guter cm, dass ich mit beiden Zehenspitzen auf den Boden kommen würde.

Prinzipiell kann man "mal nen Feldweg" mit jeder Maschine fahren, nur die "Sportlerfraktion" mit ihrer gebückten Sitzhaltung ist da halt noch am wenigsten geeignet. Also: achte auf eine aufrechte Sitzhaltung! Die ist im Allgemeinen eh besser für Anfänger geeignet.

Gruß und viel Erfolg - Mankalita

Hallo Senfilia,

dann will ich doch mal versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen, auf jeden Fall eine sehr gute Idee, mit dem Motorradfahren anzufangen, gibt eh viel zu wenige Bikerinnen ;) :D

Wenn du momentan noch 15 Jahre alt bist, käme für dich wohl als nächstes der A1-Führerschein infrage:
Die Ausbildung hierzu darfst du 6 Monate vor deinem 16. Geburtstag beginnen, die theoretische Prüfung frühestens 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat davor ablegen.
Zum A1:

"Die Krafträder dürfen nur einen Hubraum von maximal 125 ccm besitzen. Die Motorleistung darf bis zu bis 11 kW (15PS) betragen.. Aus diesem Grund wird der Führerschein auch 125ccm-Führerschein genannt. Außerdem darf das Verhältnis von Leistung und Leergewicht lediglich 0,1 kW/kg sein."

Der nächst größere Motorradführerschein wäre der A2, den du frühestens mit 18 machen darfst. Also wohl keine Option für dich.

Die konkreten Kosten dazu erfragst du am besten bei 2 oder 3 Fahrschulen in deiner Umgebung, da diese regional sehr unterschiedlich ausfallen!

Wenn du den Führerschein A1 dann hast, darfst du wie gesagt die üblichen 125er Motorräder fahren, welche maximal 15PS haben und damit in etwa 100-130 kmh erreichen können, je nach Bauart, Gewicht des Fahrers, etc.
Wenn du hauptsächlich Straße und auch manchmal Feldwege fahren willst, sind wir da wohl am ehesten im Bereich Supermoto / Enduro unterwegs.
In dem Bereich kenne ich mich jedoch absolut nicht aus, da wird sich hoffentlich noch jemand dazu melden. 

Ansonsten kannst du solange schon mal "125er Supermoto", "125er Enduro" o.ä. googlen.

Falls noch Fragen bestehen, einfach fragen :)

LzG

Mogges

senfilia 25.05.2016, 08:50

Vielen Dank! :)

1

Du bist 15, habe ich richtig gelesen? Also ganz ehrlich, warte ab bid du Motorrad fahren darfst, da ist die Auswahl größer und zudem Feldwege ist ohnehin nicht erlaubt.

rolandnatze 26.05.2016, 04:09

sorry wenn ich das mal so sage: aber deine Antwort ist nichts wert, voll für den A...., Null Komma Null: denn jemand der mit 16 Fahren will, hat keinen Bock bis 18 zu warten, warum ist das so schwer zu verstehen ?

0
chapp 26.05.2016, 20:17
@rolandnatze

@rolandnatze. Zum Glück hat man von dir in all den Jahren, die du angeblich "dabei" bist, nicht viel gehört. Lass es bitte dabei. Solche pöbelnden Flegel will hier niemand.

0

Internet kann dich komplett verwirren, weil halt eine Menge gehirnamputierter dort auch ihre sinnlosen Meinungen verbreiten (meine jetzt nmd. hier). Vorgehensweise:

1. OK von den Eltern bekommen ?, sonst erübrigt sich alles weitere    2. Finanzielles Polster ?   3. Anruf Fahrschule   4. Besuch bei Bike Händlern

Was möchtest Du wissen?