Komme einfach im Straßenverkehr nicht zurecht

5 Antworten

Ja , also es ist genau wie von euch gesagt mein Fahrlehrer kritisiert mich nur und nicht gerade auf die sachliche Art. Er hat auch nie Zeit für mich etc. Das Problem ist ich habe jetzt schon fast alle Pflichtstunden hinter mir und kann mir ein Fahrschule Wechsel eigentlich nicht leisten. ich habe auch schon oft mit ihm über die Problematik geredet doch dann entschuldigt er sich und in der nächsten Fahrstunde geht das ganze von vorn los. Ich habe mich sogar schon bei seinem Chef beschwert und gefordert das ich einen anderen Fahrlehrer bekommen wolle, doch dieser meinte nur das ist der einzige der A mach er würde aber nochmals mit ihm sprechen. Ich weiß jetzt nicht was ich tun soll . vor meiner ersten Fahrstunde habe ich mich sicherer gefühlt als jetzt . Was soll ich tun ? (Das sind meine ersten Erfahrungen mit dem Straßenverkehr habe noch kein anderen Führerschein )#

Der Straßenverkehr ist ja oft auch reiner Irrsinn, zu wenig Platz, oft zu schnell. Kannst du nicht in Vororten oder Dörfern zuerst ein wenig Sicherheit gewinnen? Jedenfalls ist Routine alles und die Lösung.

Mir scheint, dass Du den falschen Fahrlehrer hast! Gerade für die genannten Fehler ist er der bezahlte Partner. Aber wenn Du Fehler machst - warum? Prüfe Dich selber! Vielleicht mit dem Fahrrad??

Was möchtest Du wissen?