Kombipflicht?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Nein, bin gegen Kombipflicht 77%
unentschieden, jeder soll tragen was er denkt 14%
Ja, bin für Kombipflicht 8%
Ja, für Kombipflicht, aber erst ab FS Klasse A 0%

7 Antworten

Nein, bin gegen Kombipflicht

Nur weil etwas gut ist (Kombi zu tragen) möchte ich nicht dazu gezwungen werden, und es ist auch nicht die Funktion eines Staates, die eigenen Bürger mit politisch korrekten "hätte sollte müsste"- Vorschriften zu pisacken. Tiere im Zoo sind sicher, ich möchte aber nicht in einem Käfig leben.

unentschieden, jeder soll tragen was er denkt

Ich trage manchmal Kombi und manchmal eben nicht. Kommt ganz darauf an, wohin ich fahre, wie lange die Tour ist und wie das Wetter ist. Ich bin der Meinung, diese Entscheidung sollte jeder individuell für sich selbst fällen dürfen!

unentschieden, jeder soll tragen was er denkt

Bei dem was ich bei dem heißem Wetter in den letzten zwei Tagen an Schwachmaaten,T- Shirt,kurze Hose und Turnschuhe mit Schnürsenkel gesehen habe,kommt bei mir schon die Frage auf,anständige Mopedkleidung zur Pflicht zu machen.Für mich sind das keine Mopedfahrer,denn sie haben nichts verstanden und irgendwo gibt es auch noch so etwas wie Selbstverantwortung.Nur wenn sie sich schreddern,sollten sie bei unpassender Kleidung mit zur Kasse gezogen werden,vieleicht verstehen sie dann,warum anständige Mopedkleidung sinnvoll ist.Vater Staat sollte allerdings jedem einzelnen diese Selbstverantwortung nicht abnehmen,wir sind doch mündige Bürger,auch wenn einige wenige,weit davon entfernt sind.

Was geht es eigentlich dich an, was andere beim Motorradfahren anhaben? Dir kann es ja egal sein, er gefährdet damit ja niemanden.

Und jetzt bitte keine Argumente, daß du bei ev. Verletzungen mitzahlen musst, denn dann müsstest dich auch bei jedem Raucher, Fallschirmspringer, Dicken, Skitourengeher, Skifahrer, usw. aufregen.

0
@Dante

Deine Meinung,meine nicht,so einfach ist das.

0
@Kaheiro

Die Frage was es dich eigentlich angeht und warum du dir anmaßt darüber zu urteilen, wer ein Motorradfahrer ist und wer nicht, hast damit aber nicht beantwortet.

Eigentlich auch egal, bist ja nicht der Einzige der meint er muß auch für andere mitdenken. :-)

0
@Dante

Als Mopedfahrer muß ich immer für andere mitdenken.

0

Ist die Abstandsregel "Halber Tachoabstand" Blödsinn?

Die meisten modernen Fahrzeuge haben aus 100km/h einen Bremsweg von ca. 36-42m. Insofern klingt "Halber Tachoabstand" (ca 40m plus 10m für die Reaktionszeit)als vorgeschreibener Abstand zum Vordermann zunächst sinnvoll. Aber ist das nicht von der Fahrphysik her völliger Blödsinn? Ich brauche die genannte Strecke, um aus 100 km/h vor einem STEHENDEN Hindernis anhalten zu können. Ein vor mir fahrendes Fahrzeug hat doch ebenfalls diese Strecke von ca. 42 m als Anhalteweg und steht nicht urplötzlich angewurzelt vor mir. Rechne ich meine Reaktionzeit dazu, müßten doch 20m Abstand völlig ausreichen, um bremsend hinter meinem bremsenden Vordermann herzurutschen und ohne Auffahrunfall hinter ihm zum Stehen zu kommen. Das berühmte Stauende kann ja wohl auch kein Argument für diese Regel sein, da ich zu einem stehenden Objekt keinen halben Tachoabstand halten kann. Ich kann mir nur einen Fall vorstellen, wo der halbe Tachoabstand nötig wäre, nämlich wenn mein Vordermann komplett ungebremst in ein Stauende rast und ich den Stau auch verpennt habe. Halte ich für an den Haaren herbeigezogen. Wenn bei Tempo 160 alle 80m Abstand halten, passen auf 1 Kilometer grade mal 12 Autos; da würde die Kapazität der BAB kaum ausreichen, den täglichen Verkehr aufzunehmen

...zur Frage

Was gehört für euch unbedingt ins Gepäck, wenn ihr im Winter zu'nem Elefantentreffen 'geht'?

Moin Community,

viele von euch bewegen ihr Bike auch im Winter, wie die Umfragen zeigen, sauber! Nehmt einfach an, ihr würdet diesen Winter an nem grossen Bikertreffen bei Eis und Schnee teilnehmen. Das Zelt wäre dabei, und die Grundausrüstung eurer Fahrerschutzbe-kleidung samt Helm, Handschuhen und Stiefeln hättet ihr übergestreift. Die Tour könnte also beginnen, ab auf den Asphalt mit eurer Maschine und los Richtung Ziel ;-).

Was gehört für euch unbedingt ins Marschgepäck, was müsste mit, um bei euch ein Gefühl für Sicherheit und Gelassenheit zu erzeugen? Gibts da Übereinstimmungen, so'ne Art Stan- dardausrüstung wie etwa das Survivalkit für angehende Rüdiger Nehberg's (Überleben in der Wildnis oder der Wüste)? Mich interessiert eure Meinung zu diesem Thema: bedanke mich vorab für eure Ideen, Meinungen und Überzeugungen. LzG Jayjay ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?