Könnte der Einbau einer 12V Steckdose das Stromnetz des Motorrads überlasten?

1 Antwort

Hallo marc90! Ich habe eben durch einen falschen Klick meine Antwort verschossen. Ich habe vor 4 Jahren eine 12 Voltsteckdose an mein Motorrad gebaut. Bis jetzt ohne Probleme. Im Winter lade ich meine Batterie darüber. Die Kabel habe ich zusätzlich in einen Schutzschlauch gelegt und so dick ausgelegt damit ich ohne Sicherung auskomme und im Notfall mein Motorrad darüber fremdstarten kann. Entladung der Batterie durch die Steckdose habe ich nicht feststellen können.Überlastung der Batterie bzw. Lichtmaschine tritt nur auf wenn du zu starke Verbraucher über die Steckdose betreibst. Gruß hojo1955

Ich hoffe dass du die Kabel aber nicht direkt an die Pole der Batterie angeschlossen hast. Wenn keine Sicherung zwischengeschaltet ist, und da ein Kurzer passiert, fliegt dir die Batterie um die Ohren, wenn du Pech hast. Umso mehr, je dicker die Kabel sind!

Ne eingebaute Bombe, sozusagen...

0

Ohne Sicherung ? Wie schon badboybike schreibt,ne eingebaute Bommbe. Die Steckdosen werden Bei Louis,Polo u. Co soweit ich weiß gleich mit Sicherung angeboten

0

Probleme beim starten nach Batterieeinbau

Hallo,

ich habe heute in meine Yamaha YZF 125-R eine neue Batterie eingebaut die laut Hersteller und Verkäufer zu 80% geladen ist. Nun hab ich sie jetzt eingebaut und wollte meine YZF 125-R starten, jedoch tut sich nichts. Keine Anzeige leuchtet auf noch ein Geräusch ist zu hören.

Kann es sein das die Sicherung kaput ist und wie kann ich das überprüfen?

...zur Frage

Wie schliesse ich eine 12 V Steckdose an eine 2009 Vulcan 900 LT an?

Ich moechte ein Navi oder ein Handy versorgen. Ueber die Steckdose sollte auch ein Luftpumpe zum Fuellen der Schlafsaecke angeschlossen werden koennen. Ich bevorzuge die Anbringung am Lenker, wegen es einfachen Zuganges. Gibt es wassergeschuetzte Steckdosen (wenn sie nicht benutzt werden)? mbrux1954

...zur Frage

230V Steckdose an Motorrad mit Spannungswandler technisch möglich?

Hallo Leute! Für eine längere Campingreise mit dem Motorrad habe ich mir überlegt, dass eine 230V-Steckdose für Kamera und andere Geräte ohne 12V-Anschluss praktisch wäre. Im Automobilbereich gibt es ja diese Spannungswandler, würde das theoretisch auch am Motorrad funktionieren oder sind hier die Kapazitäten nicht groß genug?

...zur Frage

Was kann passieren, wenn man mit zu geringer Ladespannung lädt? (2V statt 12V)?

Hallo,

ich hatte meine 12V Motorradbatterie (Bild anbei) über den Winter an diesem Ladegerät (Ladespannungen 2, 6, 12V möglich) bei 12V Ladespannung angeschlossen: https://goo.gl/LV8Aay

Das mache ich schon seit drei Jahren so und bisher gab es nie Probleme. Leider ist es mir dieses Jahr passiert, dass ich nach einem Umzug während des Winters wahrscheinlich beim erneuten Anstecken des Laders die Ladespannung aus Versehen auf 2V verstellt habe. Als ich letztens die Batterie einbauen wollte ging dann auch gar nix (nicht mal ein Klacken oder so). Hab die Batterie nun seit drei Tagen bei 12V Ladestrom wieder am Gerät und zumindest leuchtet die Ladelampe noch grün. Das Gerät lädt mit 0,3A/h weswegen das Laden wohl etwas dauern kann aber 3 Tage kommen mir doch ungewöhnlich vor. Daher meine Frage, ob ihr meint, dass die Batterie ggf. durch das Laden mit dem falschen Ladestrom kaputt gegangen sein könnte bzw. sich tiefenentladen hat? Sprich, was kann passieren, wenn man mit zu geringer Ladespannung lädt? Oder, falls sich die Batterie einfach nur entladen hat, ob das Gerät ggf. zu schwach ist, um die Batterie wieder zu laden (soll eigtl. eher zur Spannungserhaltung dienen aber laut Rezensionen laden viele ihre leeren Batterien damit auch wieder voll)? Selbst wenn sich die Batterie wieder laden lässt wäre es interessant zu wissen, ob sie trotzdem Schaden genommen haben könnte. Nicht, dass ich sie einbaue, denke sie funktioniert und wenn ich dann auswärts parke und dann wieder starten möchte, schmiert sie mir wieder ab...?

Vielen Dank!

...zur Frage

Ist der Einbau einer Bazzaz-Traktionskontrolle TÜV-konform?

Habe soeben diesen Bericht http://www.motorradonline.de/de/zubehoer/sonstiges/bazzaz-traktionskontrolle-zum-nachruesten/115197 gelesen. Nun wollte ich gern wissen, ob dieses System ohne TÜV-Probleme eingebaut werden kann, es hat ja wirklich einen großen Sicherheitsaspekt. Da aber in die Einspritzung eingegriffen wird, kann ich mir eher nicht vorstellen, dass der TÜV sein OK gibt.

...zur Frage

Alte Motorräder: Wie rüstet man von 6V auf 12 Volt um?

Bei vielen älteren Motorrädern ist eine 6V-Anlage eingebaut, die findige Bastler dann zur 12V-Anlage umbauen um mehr Strom für Licht, Blinker, Zündung etc zu haben. Klar, logisch. Was mir nicht so klar ist – Welche Teile müssen denn für so einen Umbau eigentlich getauscht werden? Müssen überall dickere Kabel rein, eine andere Lichtmaschine und Batterie oder reichen wenige Teile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?