Kilometerstand bei gebrauchter 4-.Takter

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kilometerstand bei einem Motorrad ist das Letzte, worauf ich achte. Wenn ein Scheckheft mit korrekten Kilometerangaben vorhanden ist, kann man das positiv und als "Anhaltepunkt" nehmen. --- Kilometerstände am Tacho zu verändern (besonders bei Analogen) ist einfacher als ein Ölwechsel. Dem Öl traue ich, den Vorbesitzer nur wenn ich den kenne. ---- Der Gesamteindruck ist entscheidend. Eine höhere Kilometerleistung bei guter Wartung und guter Pflege ist immer besser als wenn viele Kurzstrecken mit kaltem Motor "aufgerissen" gefahren wurden. Ich schaue mir eigentlich nur den Gesamteindruck von Motorrad und Fahrer an. Dann höre ich dem Besitzer sehr aufmerksam zu wie er meine Fragen beantwortet. Besteht kein Vertrauen ist der Kauf für mich erledigt. Ich sehen mir das Bike nicht mal mehr genauer an. ---

Nur etwas unterscheidet mich von vielen Käufern: "Feilschen" mit Profis, immer und bis "zum geht nicht mehr". Bei privaten Käufen handele ich meist nicht. Ich lege im Kopf fest, was der Artikel mir persönlich wert ist. Das kann schon vom "normalen Handelswert" ziemlich weit weg sein. Nach unten, aber auch nach oben, wenn ich es unbedingt haben möchte. Liegt die Preisvorstellung in meinem "Rahmen", ist der Kauf perfekt. Der Artikel ist es mir wert und ich habe den Verkäufen nicht über den Tisch gezogen weil es für ihn vielleicht wirklich ein Notverkauft ist. Bisher konnte ich jeden Verkäufer noch nach dem Kauf in die Augen sehen. Das ist für mich sehr wichtig. Manche Artikel habe ich später auch schon mal "preiswerter" gesehen. Na und? Grade weil ich so kaufe, habe ich mich darüber fast nie geärgert. Es war es mir wert und ich habe niemanden betrogen. Nur wenn ich mich betrogen vorkomme ärgere ich mich. Hält sich aber in Grenzen, da es meine Kaufentscheidung war. Gruß Bonny

51

Danke für den Stern. Gruß Bonny

0

Einzelabnahme für teile und Umbauten ? Bitte Hilfe

Hallo, ich fange einfach mal an...

Ich liebe KTM und ich liebe die 2 Takter, habe daheim auch eine sx 125 die ich mit ein paar handgriffen von 03 auf 2012 umgebaut habe.

Habe mir nun eine exc 125 gekauft (enduro) Diese ist bj 2000 und in einem guten Zustand nur möchte ich diese auch umbauen, muss dazu teile eine 2012er holen - Tank - Sitzbank - Plastikteile wegen der Form - heckrahmen

Es sind natürlich alles Originale sx oder exc teile von KTM selber. So nun meine eigentliche frage, ist es schwer diese Umbauten eintragen zu lassen, es wird alles ordnungsgemäß befestigt so wie bei einer 2012er eben :) Also ob es geht diese Umbauten eintragen zu lassen und wenn ja wie teuer werden die kosten ca betragen. Wohne in RLP wenn es was hilft ;)

Grus

...zur Frage

Rieju mrt 125 kaufen?

Hallo,

Ich habe in mobile.de die "Rieju mrt 125" gesehen und Frage mich, ob dieses Moped gut ist. Laut Anzeige hat das Moped einen Kilometerstand von 6.500km. Zudem wird es für 1950 Euro angeboten (verhandelbar) und bei Erstzulassung steht "03/2016" (hatte keine Vorbesitzer)

In der Fahrzeugbeschreibung steht:

"Motorrad hat zur Zeit keinen TÜV wird aber nächsten Monat gemacht.

Zu Verkauf steht meine Rieju 125 Mrt, Motorrad wurde fast jeden Tag bewegt, dementsprechend kleine aber nicht schlimme Gebrauchsspuren sind zu erkennen.

Teile wie Bremse oder die Kette können noch problemlos gefahren werden.

Die Reifen 18 Zoll wurden August 2017 frisch aufgezogen, und wurden danach nur noch 2 Monate gefahren.

Der Tacho war ungefähr ein 3/4 Jahr defekt, jetzt funktioniert aber alles wieder.

Das Motorrad hatte nie große Probleme lief immer ruhig und sauber."

Als mein Vater dort angerufen hat, haben die gesagt, dass sie es auch nach einer Probefahrt bringen können. Dies jedoch erscheint mir komisch, da sie 70km von uns entfernt wohnen.

wirkt diese Anzeige vertrauenswürdig?

Ist es ein gutes Moped? (im allgemeinen, nicht unbedingt auf die Anzeige bezogen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?