Kette vernieten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich vermute mal du hast dieses hier: http://www.bgstechnic.de/product.php?prodID=02615

Du musst aus den Teilen die heraussuchen, die das Kettenschloss von hinten stabilisieren und vorne die Niete verpressen. Dazu passende Größe für den Niet auswählen. Was ich auf dem Bild vermisse sind Abstandhalter, die zum Schutz der O-Ringe vor dem Verpressen montiert werden müssen. Ansonsten bestätigst Du u.U. die O-RInge und hast nix gespart. Ich habe ein anderes Universalwerkzeug, wo verschiedene Klips für verschiedene Ketten (bzw. Laschen-Abstände) dabei sind und das funktioniert gut.

Interessant sieht z.B. dieses Set aus. In der Katalogansicht ist auch eine Anleitung, mit der Du auch bei deinem Set klarkommen solltest (vorausgesetzt der Billigkram zerbröselt nicht, worauf ich keine 5,- wetten würde): http://www.hein-gericke.de/hein-gericke-kettentrenn-und-vernietwerkzeug.html

0
@my666

Ich habe auch lange suchen müssen, um das passende Werkzeug für DID Ketten zu bekommen, hat zwar fast 300 Öre gekostet, aber die ist es auf jeden Fall wert. Nachdem mir 2 Nietwerkzeuge um die Ohren geflogen sind, musste es ja mal was ordentliches sein......... Von einem billig Nietstößel ist plötzlich beim Vernieten ein Teil der Spitze abgebrochen, und fand sich über meiner Augenbraue in einer offenen Wunde wieder. Ich hatte eine Vollschutzbrille an, die mir zumindest das Augenlicht gerettet hat. Und ich hatte keinen der Nietwerkzeuge zum hämmern, sondern zum Einschrauben!

Also Vorsicht ist angesagt!!

0
@user5432

und darum heisen die Produkte aus gute Chinaland Tscheng Peng ;-)

0

Normalerweise halte ich nichts von "Universalwerkzeugsätzen für Ketten, man nimmt immer das Werkzeug des Kettenherstellers! Aber nun hast Du das Werkzeug halt, und musst damit richtig umgehen: Schau erst, wenn du den Gegenhalter auf eine bereits fertige Nietverbindung legst, ob die Lasche und die Niete gemeinsam anliegen, also Kraftschlüssig sind, sonst kannst, oder solltest Du von einem Gebrauch dieses Werkzeugs absehen, da du mehr Schaden an Kette und Nietschloß anrichtest als gut ist.

Hier eine Anleitung, die dir das in etwa zeigt, auch wenn es nicht für Dein Werkzeug ist, aber das Prinzip ist das selbe:

http://www.motozoom.nl/pics/pdf/ANL/10003136.pdf

Ich vermute mal, eine Blindbeschreibung hier ist nicht besser als die Gebrauchsanweisung. Alles langsam ausprobieren, ohne wirklich Kraft einzusetzen und wenn du dir ganz sicher bist, tun wie vorgeschlagen.

Besorge Dir ein Enuma Schraubschloß,habe ich auch verbaut,oder anständiges Nietwerkzeug und nicht diesen billigen Chinamüll.

http://www.enuma.de/wcms/ftp//e/enuma.de/uploads/Pro-Info_Schraub-Kettenschloss_2008-04-01.pdf

"BGS" sitzt in Wermelskirchen. Komischer Name für einen Ort in China.

0
@deralte

Da sitzt die Firma,die beziehen den Plunder aber aus China.

0
@Kaheiro

Bist du dir sicher? Steht da "made in Sching-Schong" drauf?

0
@deralte

Abgesehen davon das es sich hier um eine DID Kette handelt, käme ein Enuma Schraubschloß hier nicht in Frage, da es von den Abmessungen nicht auf eine DID Kette passt, egal wie gut ich selber auch diese Schraubschlösser finde, man nimmt immer Originalschlösser !!!

0
@Kaheiro

OK, wenn es verschiedene Größen auch für andere Hersteller gibt, möchte ich meinen Einwand zurück ziehen!

Das die verschiedene Teilungen auch anderer Hersteller anbieten hab ich gar nicht gewusst, Klasse!

0
@Kaheiro

Ja, das wusst ich auch nicht - finde ich aber echt klasse!!

Auch noch mal danke für die tolle Info!!!

0

Was möchtest Du wissen?