Kennt jemand den Club TFueber40 ?

1 Antwort

Da ich ein Mitglied des Tf über 40 bin, möchte ich hier zu einigen Punkten Stellung nehmen.

1.) Das Regelwerk des Tf über 40 ist ein aus der Vergangenheit erwachsenes, leider notwendiges Übel. 2.) Bevor eine Meinung über einen Club, gleich welcher Art, zum Besten gegeben wird, sollten vorher unvoreingenommen Erkundungen eingeholt werden,
3.) Interna werden aus verständlichen Gründen nur Mitgliedern des TF über 40 beantwortet. 4.) Wir vom Tf über 40 sind der Meinung, dass sich derartig sensible Themen als Diskussionsgrundlage in der Öffentlichkeit von selbst verbieten. Ganz besonders im Internet!
5.) Schlagwörter und ironische Bemerkungen wie z.B. Laberrababer und Typen sind in diesem Zusammenhang völlig fehl am Platze. 6.) Die Vermeidung von Vereinsmeierei war bei der Gründung des Tf über 40 oberstes Gebot. Andere, hierzu geäußerte Meinungen können aus Unwissenheit nur Vorurteile sein. 7.) Wer sich in der Motorradszene auskennt weiß, ein Regelwerk ist das Eine. Das Andere, wonach ein Motorradclub beurteilt werden sollte, sind unserer Meinung nach seine Aktivitäten und - ganz wichtig-, der Umgang Miteinander.

Na Habana hast wohl auch über eine Suchmaschine hierhin gefunden. Nur deine Antwort/Meinung ist über 8 Monate zu spät! Gruß T.J.

0

Hallo Habana,

da Du Dich als Mitglied der „TFueber40“ geoutet hast, ist Dir sicherlich die Entstehungsgeschichte Deines Clubs bekannt, wenn nicht möchte, ich hier ein wenig aufklären:

Zu Punkt 1) Euer leider „notwendiges Übel“ die Regeln, ist (in abgewandelter Form) ein Entwurf der Satzung des MTC40+, die 125 Mitglieder der „Tfueber40“ mit aller Gewalt durchzusetzen versucht haben, als sie noch Mitglieder des MTC40+ waren und gescheitert sind ,weil sie einen locker geführten Club wie den MTC40+, der in erster Linie „Motorradfahren“ will und nun mal, weil er ein eingetragener Verein ist, eine Satzung haben muß , in neue straffere Strukturen zu zwingen, zum Wohle der Mitglieder.

Zu Punkt 3) Wer auf seiner Website sagt , dass sich 125 ehemalige Mitglieder eines Motorradvereins aus leidvollen Erfahrungen mit dem Vorstand unter einem neuen LOGO neu formiert haben, darf sich nicht wundern, wenn dies die öffentliche Diskussion anregt.

Zu Punkt 6) Wie will man denn „Vereinsmeierei“ vermeiden, wenn ihr euch einem 7-seitigen Regelwerk unterwerft. Was ist denn der Unterschied zwischen der Satzung des MTC40+ und den Regeln der „TFueber40“ ? Ihr ersetzt „Vorstand“ durch „Regionalgruppenrat“ und statt einem „1. Vorsitzenden“ habt ihr einen „Vorsitzenden des Regionalgruppenrates“.

Übrigens, autonom waren die Regionalgruppen des MTC40+ immer schon. Es gab jedoch mal einen Regionalsprecher im MTC40+, der versuchte diese Autonomie zu unterwandern, indem er sich in die Belange eines anderen Reginoalbereiches einmischte und versuchte, den Club zu spalten. Es ist ihm Gott sei Dank nicht gelungen.

0

Was möchtest Du wissen?