Keiner meldet sich für mein Motorrad, Jahreszeit schuld?

3 Antworten

Die Saison ist vorbei,wer kauft jetzt noch ein Moped,selbst wenn es jetzt günstiger ist,warte bis zum Frühjahr,dann wirst Du das Teil schon los werden.

Ich habe meinen Tiger Ende Oktober gekauft, weil ich unbedingt diese Farbe wollte und die gab es nur gebraucht. km und Preis waren zudem okay.

Ansonsten - wenn Du irgendwie bis März warten kannst, bekommst Du ggf. wie das verzinst mehr gezahlt, wenn alle wieder begierig auf nen Untersatz sind.

Liegt definitiv an der Zeit!! Es ist allgemein bekannt, dass im Winter die Nachfrage nicht so hoch ist! Unabhängig vom Motorrad würde ich bis zum Frühjahr warten und den Preis nicht mehr großartig senken!!

Was muß Harley Davidson tun um neue Kunde zu gewinnen. Sind die Motorräder einfach zu schwer oder zu teuer?

Die Aktie von Harley Davidson ist in den letzten Monaten um 30% gefallen. Das liegt auch damit zusammen, daß die Stammkundschaft zurück geht. Persönlich gefallen mir schon einige Motorradmodelle. Aber sie sind einfach zu teuer, um sie in die engere Auswahl zu nehmen. Während DUCATI zum Beispiel mit der 800er Monster unter 200kg mit einem Neupreis von 8.900€ winkt, hat Harley Davidson in dieser Preis und Gewichtsklasse nichts zu bieten. Sollten die vielleicht leichtere Motorräder entwickeln und die Preise senken, ohne daß es zu Lasten der Qualität geht?

...zur Frage

Haben Trommelbremsen irgendeinen Vorteil gegenüber Scheibenbremsen?

Auf Grund einer vorherigen Frage taucht bei mir die Frage auf, die ich nicht beantworten könnte.

Das bei Sportlern und schnellen Motorrädern eine Scheibenbremse besser ist, das ist keine Frage. Mir geht es nur darum, warum bei Choppern oder schweren Maschinen noch Trommelbremsen verarbeitet werden. Die Bremsleistung ist auf jeden Fall schlechter, besonders bei nasser Straße. Meine "Trude" ist Baujahr 2001. Da waren Trommelbremsen an Neufahrzeugen schon selten. Außer an Choppern. Die Trommelbremsen sind aufwendiger, schwerer und sicher teurer in der Herstellung als Scheibenbremsen. Die habe ich vorne. Da braucht es nur eine Scheibe, den Bremssattel und ein bisschen "Drumherum". Da das Massenfabrikate sind, können die in der Herstellung nicht so teuer sein, wie die wenigen Trommelbremsen. Haben die Trommeln bei Choppern nun einen Vorteil? Ich kenne nur Nachteile. Gruß Bonny

...zur Frage

Angefeilte Schwinge beim Tüv und Kauf problematisch?

Hallo Leute! Ich bin an einer Suzuki SV650S interessiert, die es in schönem Zustand und einem fairen Preis zu kaufen gibt. Naja, nur ein Problem: Die Schwinge ist links ein wenig angeschliffen weil ein Vorbesitzer wohl zu spät erkannt hat, dass der Schwingenschutz abgeraspelt ist. Ist das ein Problem beim Tüv oder beim Ausbessern? Die „Kratzer“ sind etwa 2mm tief... Danke!

...zur Frage

Motorrad flattert

Bei einer Probefahrt musste ich feststellen, dass das Moped ab 60 km/h flattert.
Außerdem zieht es deutlich auf die rechte Seite beim freihändig fahren.

Der Besitzer ist der Meinung das liegt am schlechten Zustand des Vorderreifens.
Kann ein zerschlissener und alter Reifen zum Flattern führen?

  • Beide Radlager weisen kein Spiel auf
  • Das Lenkkopflager scheint ok
  • Die Lenkeinschlagbegrenzer weisen ebenfalls keine Spuren einer Beschädigung auf
...zur Frage

Gebrauchte aus Italien. Wieso so günstig?!

Hallo, auf der Suche nach einem günstigen Gebrauchtmotorrad als Zweitmopped bin ich auf einige, extrem günstige Angebote gestoßen. Auffällig ist, dass gerade Neuwertige Maschinen oftmals mit italienischen Papieren, weit unter deutschen Gebrauchtpreisen verkauft werden. Ein Bekannter meinte (selbst halber Italiener), dass die Fahrzeugpreise in Italien wohl deutlich unter denen in Deutschland liegen würden. Da ich aber ein eher skeptischer Mensch bin und hinter solch günstigen Preisen immer einen Harken vermute, wollte ich mal nachfragen ob mir hier jemand die gewaltigen Preisunterschiede verständlich machen kann?! Als Beispiel... GSXR 600 SRAD aus Deutschland mit etwa 25.000km liegt bei ca. 2800 bis 3000 Euro. Gleiche Maschine wird von einem Händler mit italienischen Papieren mit 20.000km im "top Zustand" für 1950 Euro angeboten... Kommt mir nicht italienisch, sondern eher spanisch vor g...

...zur Frage

Abgedrehter Schraubenkopf... Wie die Schraube lösen?!

Heute wollte ich ein bisschen am Mopped schrauben und habe festgestellt, dass eine Schraube an der Ritzelabdeckung einen abgedrehten Schraubenkopf hat (noch vom Vorbesitzer, also nicht meine Schuld g). Der Kreuzschraubenziehen greift zwar noch, aber die Schraube sitzt so massiv fest, dass ich mit einem Gewaltversuch die Schraube total killen würde. Rostlöser ohne Erfolg und auch Gleitöl bringt mich nicht weiter. Oft hört man das Wort "Aufbohren"... Muss dann aber wohl ein neues Gewinde geschnitten werden oder? Habe jetzt mit dem Gedanken gespielt, mit dem Dremel ran zu gehen und mir eine Kerbe in den Schraubkopf zu schneiden um dann mit einem möglichst großen Schlitzschraubendrehen mit mehr Hebel arbeiten zu können... Wäre das einen Versuch wert oder kann ich das ganz bleiben lassen?! Wer hat einen Tip für mich...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?