Kauft ihr Plaketten wenn ihr mit dem Motorrad durch Frankreich fahrt? Oder braucht man das garnicht?

3 Antworten

Hallo brooks ! Es gibt keine Plaketten in Frankreich. Allerdings müssen auch Motorräder auf den Autobahnen zahlen. Das sieht dann so aus, dass du einmal drauf fährst, ein Ticket ziehst und so lange auf der Bahn bleibst, wie du es eben brauchst. Ab und an kommen Maut-Stationen, bei denen du cash bezahlen musst. Nervig : Kleingeld kramen, Handschuhe ausziehen, Handschuhe wieder an, die hinter dir drängeln schon, zum Glück gibt es da breite Einlauf- und Auslaufzonen, in die man sich kurz stellen kann zum Geld raussuchen. Praktisch ist da ein Tankrucksack ! Wenn du es nicht eilig hast, kannst du auch Landstraße fahren, ist schöner und kostet nichts. Denn einmal an die Westküste können sich die Gebühren ganz schon zusammenaddieren !

Hier ist ein Link zu den Autobahngebühren in Frankreich: http://kuerzer.de/jxGoCx29M Da kauft man keine Plakette wie in der Schweiz oder Österreich, sondern hat verschiedene Stationen, an denen man zahlen muss. Kommt also immer drauf an, wie viel du fährst bzw wie lang die Strecke ist.

Da steht übrigens, dass die Maut dort für PKW und LKW gilt. Und beides trifft nicht auf ein Motorrad zu meines Erachtens. Also gehe ich mal davon aus, dass die Maut nicht für Motorräder gilt. Aber hier würde ich mich nochmal beim ADAC oder so erkundigen.

Willst du überhaupt Autobahn fahren oder doch lieber Land? Weil dann kommt die Gebühr für dich eh nicht in Frage.

Auch Motorräder müssen auf französischen Autobahnen zahlen, allerdings einen geringeren Satz als PKWs. Um die großen Städte herum sind die Autobahnen übrigens fast immer Mautfrei.

Was möchtest Du wissen?