Kaufberatung, Enduro?

7 Antworten

Bisd du leichd a a Östarreicha?

Oiso wia da Effi scho gsogt hod de Beta RE 125 is scho a supa woih, east Recht wegn ebn den Gebäckträga.

Wegna da heckn muasd bei de Enduros hoid wiakle schaun, und bevoast da wos kaufst darat i iMMA probe sitzen, nu bessa wa probefoan, und wonns nua um 1-2 cm feid, don schau wegna an Tiafalegungssotz.

griaß aus Obaöstarreich.

PS: Bua oda Mädl, nua aus Intaresse. ;)
PPS: I wead ob April a "Honda Varadero 125" foan, i darats da jo empföhn, oba leida is de ziemlich hoch, und wiegt ca. 40kg meah ois de ondan 125er Enduros - is oba a a Reiseenduro, ka noamale.

Bin Südtirolerin:)
Jo di RE war schu Ideal fir miar und in Gepäcksträgr findi a supper, lei bö mit 890mm denki ml decht nu awian hoach obr jo wia du sogsch hem hilft a lei probesitzn und in schlimmstn foll ohpolstern odr sou.. obr epas niedrigs waret schu vlt bsunders in Ounfong besser.. nr weari iaz mll bn Beta probssitzn gian:)

Danke:)

Varadero isch cool, obr sichr lei epas fir groaße Leit:)

Lg as Südtirol:)

0
@NickName

Südtiroi? Is jo eh scho fost östarreich, bassd ah. :)

Ned nua obboistan, konn a sei dassd a kiazane Feda fia hinten findst oda ebn a weichare. Bei da weichan duasd da mitn auffe kema zwoa imma nu schwa, oba de ged wegn an Gwicht weida oba wonnst obna huckst!

Und wonnst diarekt an Hända findst dea Beta vakauft, konnst du amoi nochfrong ob dea a a bisse nochfuaschn ko obs du möglichkeitn gibt.

Und wegna da Vara, i bin a "nua" 1,81 groß, du dua i ma a scho fost schwa beim auffe kema, nua i bin ka Strich in da Londschoft, darum fedat de vo hausaus mea ob.

Vü Glick mit da Beta wünsch i da!

Servus! .. oda sogt ma bei eich ciao? ;D

0
@MopedTunerAT

Jo südtirol ish jo so guat wia österreich:) joa beta handler war it weit dr hell wert sii shu bissl oii drtian hoffi mll:)

Danke diar:)

Nana miiar sogn servus, tschüss, pfiati odr sou wos😊

0
@NickName

Die 890mm sind ja unbelastet. Wenn das Federbein korrekt eingestellt is geh das 1/3 des Federwegs runter wenn du dich drauf setzt (Negativfederweg). d.h. da das prozentual vom Federweg eingestellt wird geht ein Mopped mit langen Federwegen (Enduro...) weiter runter als ne kurz gefederte Straßenmaschine. Dann knautscht die Sitzbank noch ein wenig, schon isses nicht mehr ganz so hoch.
Dazu ist es noch ein sehr schmales Mopped. Wird schon passen.

0
@NickName

Nach meinen Erfahrungen von diversen Dolomitentouren ist das der wilde Westen des Motorrad fahrens.  Es gibt zwar irgend welche Gesetze, aber der nächste Marshall ist mehrere Tagesritte entfernt ;o)

0
@Effigies

Ja iich denk shon dass man sie weit genug runter kriegt:) man sagt ja wo ein wille ist ist auch eiin weg😊

0

Warum wäre das in den Bergen ein Vorteil ?

Weil sich hier oft Forstwege befinden die teilweise in einem ich sag jetzt mal "Offroad" Zustand befinden, ich möchte zwar Großteils auf geteerten Straßen fahren aber wenn ich mal auf die Alm oder so will sollte das die Maschine auch überstehen...

0
@NickName

Ok, es geht dir also nicht um die geländesportliche Federung sondern mehr um die richtigen Räder/Reifen um durch zu kommen?

Dann schau dir mal die Beta RE125 an.
Das ist eine "einfachrere" Version der RR125 4t, mehr für den Alltag als fürs Gelände.

Sie hat ne einfachere Bremse und günstigere Federlemente. Dadurch ist sie aber nicht nur billiger, sondern auch niedriger.   Und sie hat serienmäßig nen Gepäckträger und Allroundenduroreifen statt der groben Sportstollen. 

Auf unbefestigten Wegen kommst du damit genau so durch wie mit der Sportversion, du mußt dir nur etwas mehr Zeit nehmen. Und das Mopped ist ausgesprochen robust, auch wenn du mal nen short-legs-error hast und umfällst ;o) 

--------------------------

btw mit Forstwegen mußt du vorsichtig sein. Im Wald ist Moppedfahren verboten. Und das kann brutalst teuer werden. Bußgelder bis zu 20.000€.

1
@Effigies

Beta RE wäre super(hoffentlich ist sie nicht zu hoch), danke schon mal:) Hast du zufällig Erfahrungen mit der Maschine?:)

Ne also wegen den Strafen hab ich keine bedenken da würd ich schon ne Genehmigung beim Forstamt holen nur auf die Almen lassen die einen glaub ich schon wenn es nicht zu oft vorkommt:)

0
@NickName

Vielleicht findeste ja nen Händler der RR und RE zum vergleichen hat.- die RE ist schon niedriger.

Hast du zufällig Erfahrungen mit der Maschine?:)

Nö, ich war noch zu 80er Zeiten jung ;o)

Und wenn du im Gelände mit nem 300er 2t unterwegs bist ist es egal ob du an ner RE125  oder ner RR-LC vorbei ziehst.
Das sind beides "stehende Hindernisse"  ;o)

da würd ich schon ne Genehmigung beim Forstamt holen nur auf die Almen lassen die einen glaub ich schon wenn es nicht zu oft vorkommt:)

Almen sind nur Wiesen, die fallen nicht unter das Landeswaldgesetz. Kost 20 € wenn dran stand daß man da nicht lang fahren darf.

Aber der Wald ist geschützer Bereich. Das darf dir das Forstamt gar nicht erlauben. Außer du arbeitest da. Waldbesitz, Wildhege, Imkerei usw. Sonst nicht. Es geht da nur um die Zuständigkeit. Verstößt du gegen die StVO oder das Landeswaldgesetz.  Macht nen riesigen Unterschied.

0
@Effigies

Gut dann bedank ich mich schon mal für die ganzen Tipps:) und wert demnächst mal beim Beta Händler vorbeischauen:)

0
@Effigies

Also bei unserem jährlichen Ö-Urlaub hab ich eher den Eindruck, dass das Mopped im Wald da zur Grundausstattung gehört.

Z.B. letztes Jahr der kleine Sohn (geschätzt 5 Jahre?) der Almbetreiber schon auf so einem "Pocketbike". Immer die Wiesen auf und ab; manchmal noch das Schwesterchen ein Stück hinten drauf 😃

0
@FrauElster

Ja das glaub ich.. Müssts ihr mal nach Südtirol kommen da sind nicht ganz so viele:)

0

Was möchtest Du wissen?