Kann man zum Wechsel fällige Bremsflüssigkeit wirklich an der Farbe erkennen ?

1 Antwort

Also kann man so stehen lassen, aber grundsätzlich sollte nach spätestens 3 Jahren ein Bremsflüssigkeitswechsel stattfinden, egal ob das Bike bewegt wurde oder nicht. Die Bremsflüssigkeit ist Hygroskopisch, das heißt, Sie zieht Wasser an, und je mehr Wasser in der Bremsflüssigkeit ist, umso dunkler wird die Brühe. und umso schlechter verträgt die Bremsflüssigkeit die Hitze, die an den Bremszagen beim starken Bremsen entsteht, es entsteht Dampfblasenbildung und die Bremse wirkt und wird schwammig.

breva springt nach benzinschlauch wechsel nicht an wo liegt der fehler?

...zur Frage

Service bei einem Motorrad?

Hallo, ich bin seit kurzen Besitzer einer Kawasaki GPZ500S von 1995. Habe sie bei einem Kawasaki-Händler gekauft. Jedoch meinte dieser, dass ein kompletter Kundendienst in 1.000 - 2.000 km gemacht werden sollte. Nun ist meine Frage was gehört den alles dazu? Ich bin vom Beruf Kfz mechatroniker daher wird der selbstverständlich selber gemacht da es auch kein Serviceheft vom Vorbesitzer gibt.

Ich hätte jetzt spontan an Ölwechsel (10w-40?) + Ölfilter, neuer Luftfilter, neue Zündkerzen, neue Bremsflüssigkeit, neues Kühlmittel und mal ordentlich die Kette reinigen / schmieren gedacht. Müsste sonst noch irgendwas gemacht werden? Kenne mich leider nur mitn Auto aus und weiß daher nicht was sonst noch so fällig wäre. Achja sie hat im Moment 28.500 km drauf. Wann müsste man eigentlich die Kette wechseln? Gibt es da so einen Punkt wo man sagt, weg damit?

Achja, kleine Frage noch nebenbei, die Kette ist im Moment laut Handbuch straff genug (35-45mm), jedoch '' Scheuert'' sie auf die strebe / den Rahmen zwischen der Kette die zum Rad geht. Kann das leider nur im Stand feststellen während der Fahrt höre ich die Kette nur oder ist das normal?

...zur Frage

Wie kann man die Bremsflüssigkeit prüfen?

Habe hier noch eine geöffnete Dose mit Bremsflüssigkeit gefunden und würde dieses gerne nutzen. Wie kann ich überprüfen, ob diese noch zu gebrauchen ist?

...zur Frage

Farbunterschiede bei Bremsflüssigkeiten - Woher kommt das ?

Hallo ! Ein Freund hat mir gestern bei einem Spontanbesuch die Bremsflüssigkeit gewechselt und die Bremsen entlüftet, nachdem ich mich über die Performance beschwert hatte (Druckpunkt immer näher am Lenker). Er fing die alte Flüssigkeit auf und hat sie mir im Vergleich zu neuer Flüssigkeit gezeigt - Sie war deutlich dunkler als die Neue ! Auch das Bremsgefühl war mit der neuen Flüssigkeit ein ganz anderes. Dabei hat mein Motorrad erst 3 Jahre und ca. 12.000 Kilometer runter .. Woher kann der schnelle "Verschleiß" kommen ? Und wieso wird die Flüssigkeit dunkler ? Ich dachte immer, die Flüssigkeit hält sich ewig ..

Salve, Buella

...zur Frage

Wieso führt alte Bremsflüssigkeit zu mehr Weg am Hebel?

Wieso kann man den Bremshebel weiter an den Lenker anziehen, wenn die Bremsflüssigkeit alt wird? Verändert sich die Dichtigkeit der Flüssigkeit? Es sammelt sich ja Wasser, wenn die heiß wird, aber Wasser lässt sich doch nicht komprimieren?

...zur Frage

Trübe Bremsflüssigkeit

Hallo, bin neu hier und habe gleich eine Frage. Ich wollte eben Bremsflüssigkeit nachfüllen, da der Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter der Vorderbremse gegen Minimum geht.Nach Öffnen des Behälters sah ich,daß die Bremsflüssigkeit trübe und regelrecht flockig war.Ich habe das Motorrad vor 3 Jahren gebraucht gekauft und seitdem auch keinen Wechsel machen lassen.Der letzte Wechsel wurde aber laut Händler davor durchgeführt.Kann es sein,daß sich Bremsflüssigkeit in der Zeit so stark verändert und kann ich damit noch sorglos bis zu meiner Werkstatt fahren,oder meint ihr,daß es besser wäre, damit keinen Meter mehr zu fahren? Danke schonmal für eure Tipps und Meinungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?