3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ja einer der Klassiker, dass ein Dosentreiber beim Linksabbiegen ein Bike übersieht und endet meist mit schwersten Verletzungen.

Das Risiko verringern kannst Du nur dadurch, dass Du möglichst viele Scheinwerfer in Betrieb hast oder wenigstens aufgeblendet fährst und ausserdem immer mit der Blödheit anderer Verkehrsteilnehmer rechnest.

Ein Garantieschein ist aber auch das natürlich nicht!

Ich bin zwar doppelt so alt wie jugendliche Fahrer (also weniger Testosteron- als mehr kopfgesteuert) und fahre auch "nur" ein Zweirad, dass mich nicht über Maßen antreibt, nämlich eine VESPA 250 mit 22 PS. Aber meine bessere Hälfte und ich machen große Touren (Alpen, Norwegen...) und 100 bis auch mal 120 km/h auf Land- und Bundesstraßen sind ja ein gleich großes Risiko, wie Ihr auf Euren heißen Öfen. Und ich habe unheimlich Bammel vor unachtsamen PKW-Fahrern, die einbiegen oder aber links abbiegen wollen. Auch deswegen, weil ich einige unerfreuliche Erlebnisse gesammelt habe, und ich dann immer froh war, dass ich aus nur 70 km/h abgebremsen musste - und nicht aus 100 oder 120 km/h.

Ich hätte mir in dieser Diskussion etwas Konkreteres gewünscht zu dem Thema, was wir Zweiradfahrer vorbeugend machen (installieren) können, um nicht übersehen zu werden. Für größere Touren montiere ich ein Windschild, an dem im unteren Bereich ein dicker leuchtend roter Streifen angebracht ist, die gleiche Farbe wie bei der Feuerwehr. Jetzt werde ich LED-Tagfahrleuchten rechts und links vom Haupscheinwerfer montieren und mit dem gleich schalten. Ja, ich nehme auch an, dass das nicht erlaubt ist. Aber das ist mir egal. Zur Info: Die Straßenverkehrsordnung schreibt vor, dass bei Fahrzeugen mit einer Breite unter 130 cm der Abstand zueinander mind. 40 cm betragen muss. Und die Höhe UK mind. 25 cm und OK max. 150 cm betragen muss. Soll mit der Breite von unter 130 cm ein PKW gemeint sein? Ich kennen keinen mit der Breite.

Was mir vorschwebt sind zwei Leuchten/ Scheinwerfer für rechts und links, die ein bewegtes blaues Licht produzieren, die Farbe gleich der Polizeisignalleuchten, die ich auf Knopfdruck kurz einschalten kann, dann nämlich, wenn mein siebter Sinn signalisiert, da könnte ein alter Daddy oder eine Blondine (Spaß!!) eine 250er VESPA für einen Moped-Roller halten. Frage an Euch: Gibt es die irgendwo??? Ich weiß, dass die verboten sind. Das ist mir aber schnuppe! Ich schade damit niemanden, aber nütze mir im vielleicht entscheidenden Fall. Viele Grüße Xeros

Unfälle „passieren“ nicht, die werden verursacht. Unfälle werden nicht mit Vorsatz verursacht. Mal ehrlich: Hat nicht jeder von uns mal etwas übersehen oder war fahrlässig? Nur, dass man Glück hatte und es gut ging. So traurig es auch ist. Man kann zwar vieles zur Sicherheit beitragen, aber Verhindern kann man Unfälle nicht. Gruß Bonny

der Typ der meine Fußraste und den Spiegel abgefahren hatte, der hatte das mit Absicht gemacht,

denn der hatte / hat einen Hass auf alles was Bauart unter 50 KM/H ist,

entweder es ist dem zu langsam,

oder der will nicht das die 45er 60 fahren,

zu mir ich versuche Fahrten wo ich merke ich könnte unaufmerksam werden,

zu vermeiden,

also wenn ich streit hatte mir gehts nicht gut,

oder fühle mich müde, dann fahre ich nicht

0

Was möchtest Du wissen?