Kann man sich bei der Montage von Sturzpads sicher sein das sie auch wirklich schuetzen?

4 Antworten

Leider gibt es zu dem Thema absolut gegensätzliche Erfahrungen. Kommt wohl auf Sturzpad, Motorrad, Sturz, Strecke etc an.

Nein,100%tigen Schutz gibt es nicht.Ich habe an meinem Moped auch Pads verbaut,sie dienen aber nur zum Schutz gegen Umfallen,alles andere ist für mich Illusion.

Ich hatte mal Sturzpads dran, die haben mir dann die ganze Verkleidung weggerissen - bin von den Dingern nicht wirklich überzeugt. Bei einem Umfaller helfen die vielleicht.....

Welchen Schaden kann die vordere Bremsanlage bekommen, wenn das Motorrad auf den Bremshebel fällt?

Der Bremshebel bricht bei einem Sturz ja oft ab. Bei einer hydraulischen Kupplung dürfte nichts mit dem System passieren. Was ist aber mit dem Bremshebel? Die Bremse erleidet beim Sturz ja evtl. einen absolut hohen Spitzendruck.

...zur Frage

Kann eine intensive Motorwäsche Schaden anrichten?

Und gleich noch eine Frage zum samstäglichen Waschtag: Ich setze bei so einer Motorwäsche ja sämtliche Teile wie Lichtmaschine usw. unter Wasser. Auch in den Kühlerrippen sammelt sich das Wasser. Leg ich mir hier selber Rostnester an oder genügt das anschließende Warmfahren um Probleme zu vermeiden ???

...zur Frage

Gibt es Lenkergewichte als Sturzpads ?

Der Lenker wird ja bei einem Sturz oder Umfaller meist in Mitleidenschaft gezogen. Könnten da Sturzpads helfen ?

...zur Frage

Darf man in der Stadt rechts überholen?

Komme gerade von einem Kurztripp zurück. War in einer anderen Stadt und ich fuhr auf einer zweispurigen Straße, wo 50 km/h erlaubt ist. Ich fuhr auf der linken Straßenseite und vor mir schlich eine junge Frau mit ca. 40 km/h. Ich kam ihr immer näher und entschloß mich sie rechts zu überholen. Ich machte schon einen Schlenker und fuhr rechts ran. Plötzlich fuhr sie auch auf die rechten Straßenseite. Das ging plötzlich so schnell, daß ich glaube ich fahre ihr drauf. Ein Reflex brachte mich dazu sofort in die Bremse zu gehen und mein Vorderrad blockierte für einen Moment, da ich mit der Bonneville mein ABS habe. Rechtzeitig blieb ich hinter ihr ohne sie zu berühren. Ich dachte schon ich falle, habe aber die Maschine noch fangen können. Ich fuhr dann an ihr links vorbei und sah wie sie die Scheibe runter machte und sich entschuldigte. Da zum Glück nichts passiert ist fuhr ich einfach weiter. Wer wäre Schuld gewesen, wenn ich ihr drauf gefahren wäre? Gelernt habe ich, wer drauffährt ist Schuld. Aber in dem Fall hätte sie doch ein überholendes Fahrzeug behindert, oder? Vor Schreck hab ich mir jetzt drei Kugeln Eis gegönnt und meiner Frau auch eins mitgebracht. Die Kugel kostet im Vergleich zum Vorjahr nun 10% mehr. Er hat von 1€ auf 1,10€ die Preise angehoben. Dafür sind die Kugeln rießig und das Eis lecker, so daß die Nachfrage groß ist.

...zur Frage

Motech-Sturzpads an die Montage-Platten der originalen Yamaha Pads schrauben?

Hallo zusammen,

fahre seit September die XJ6F von Yamaha. Da ich dem Händler das Ausstellungsmodell abgenommen habe, waren von Anfang an die Original-Yamaha-Sturzpads verbaut, die leider unglaublich hässlich sind. Jetzt wollte ich mir die von SW-Motech montieren. Das Problem ist, dass für beide Sturzpads ein Loch in die Seitenverkleidung geschnitten werden muss. Natürlich sind die nicht an der gleichen Stelle, da die Adabter-Platten zur Aufnahme der Pads bei Motech und Yamaha unterschiedlich sind. Da ich ungerne ein zweites Loch in die Verkleidung schneiden würde, und beide Pads mit M10 festgeschraubt werden, dachte ich, ich könnte einfach die Motech-Pads, an die schon vorhandenen Yamaha-Adapterplatten schrauben. Sind dadurch jeweils ca 3cm rechts und oberhalb ihrer vorgesehenen Position. Denkt ihr, dass ist legal und sinnvoll? Motech vewendet rechts eine Adapterplatte und links direkt eine Halteschraube des Motors, wobei Yamaha rechts und links Adapterplatten nutzt.

Hoffe auf Ideen und Tipps!

Gruß, Jonas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?