Kann man sein Fahrkönnen durch körperliche Fitness verbessern ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Fahrkönnen" ist ein weit gefasster Begriff. Ein Freund von mir fährt Rennen und ist erst recht spät auf den Trichter gekommen, nicht nur am Motorrad zu schrauben, sondern auch seinen Körper gezielt zu trainieren. Jetzt erzählt er, dass er in den Rennen viel länger durchhält und z. B. auch kurz vor Schluss noch harte Ausbremsmanöver fahren kann, wo ihm vorher die Arme einfach weggeklappt wären. Spezialfall-Fazit: Ja, es bringt was.

Rundum-Fazit: Wenn Schwächen erkennbar sind, kann man die gezielt angehen. Wer einfach mal drauf los trainiert, trainiert wahrscheinlich das, was er eh gut kann (ein menschliches Grundproblem). Das Fahrkönnen wird jedoch vom schwächsten Glied in der Kette bestimmt, also sollte man eher dieses erkennen und verstärken.

Servus.

Wenn du dich mehr fit fühlst, wird das dein allgemeines Körpergefühl heben. Und evtl. die Harmonie zum Bike positiv beeinflussen.

Sicher wirkt sich das Ganze auch positiv auf die Konzentration aus.

Aber 'meßbar' ist das eher nicht wirklich. Ich würde es als "ein gutes Gefühl" bezeichnen.

Werd' dann nur nicht übermütig, dann ist's gut. Und schaden wird dir die Fitness auf gar keinen Fall!

Ich würde dir eher viel Fahren empfehl da hast du wesentlich mehr von!

Was möchtest Du wissen?