Kann man eine Bremse für das Fahren im Regen optimieren?

1 Antwort

Vor allem sollte der Fahrer auf das Bremsen im Regen vorbereitet sein, dass Material macht schon alles im Rahmen der Physik mit und bleibt (fast) berechenbar. Eher machen da fahrerrische Defizite Probleme.

Soll die Bremse warmgehalten werden ?

Warme Bremsen sollen ja besser funktionieren, macht es also Sinn auch im normalen Fahrbetrieb immer wieder mal zu bremsen um die Anlage auf Temperatur zu halten ?

...zur Frage

Ruckeln beim Bremsen .. Kann es am Vorderrad liegen ?

Hola !

Wenn ich von niedrigen Tempi (<50) in die Eisen steige (vorne), fängt das Vorderrad extrem an zu "ruckeln". Weiß nicht wie ich es beschreiben soll, es ist, als ob man über Kopfsteinpflaster fahren würde, und macht mich extrem unsicher beim Bremsen ! Die Bremswirkung ist auch nicht mehr die Beste. Die Maschine ist gerade (bis morgen) beim Freundlichen, auch der TÜV wird neu abgenommen. Der Werkstatt-Typ hat gemeint, es würde 100 % am nicht mehr so frischen Vorderreifen liegen. Ich bin mir da nicht so sicher - Hat jemand Erfahrung mit solchen Anzeichen ? Ich hatte noch die Vermutung Bremsbeläge, das hat der Mechaniker verneint. Thanx !

greetz, kesha

...zur Frage

Gleich bei der ersten Fahrstunde umgekippt?

Hallo ich bin 16 Jahre und mache gerade A1.Heute hatte ich meine erste Fahrstunde und sollte mit schleifender Kupplung fahren und die Füße unten lassen und bei der nächsten Übung Füße hoch und halt die Kupplung komplett loslassen. Auf dem Übungsplatz gibt es einen Kreisel.Ich sollte von der geraden Strecke in den Kreisel fahren und in der Kurve mit beiden Bremsen abbremsen.Klingt ja noch ganz simpel.( Ich bin noch nie eine Kurve gefahren, so schnell gefahren bin ich auch noch nie:D)Ja naja ich bremse gucke natürlich auf die Kupplung und nicht grade aus hab halt gebremst mit beiden und den Lenker automatisch nach Links gezogen nur zuweit eingeschlagen.Ich hab nur gemerkt wie es dann gekippt ist hab versucht noch gegen zuhalten aber die Kiste war einfach zu schwer. Ich weiß auch nicht ob ich zu klein bin dafür ich bin grade mal mit den Zehenspitzen und ein bisschen noch runter gekommen. Ich lag dann unter dem Motorrad. Mir ist nichts passiert außer dieser Schock und peinlich war es auch. Der Fahrlehrer kam zu mir und sagte hilf mir mal das Motorrad wieder auf zustellen und dann hat er sich das angeschaut, was ich denn alles so kaputt gemacht hab ( Kupplungshebel hängt durch und ausgelaufen ist auch was achso und das Funkgerät ist auch hin :D)Ich ärger mich nur selbst ziemlich darüber das ich es gleich so versaut habe. Klar es passiert jedem aber doch nicht gleich in der ersten Fahrstunde oder?

...zur Frage

Rennstrecke bei 10°C?

Morgen wollen Freunde von mir auf die Rennstrecke zum freien Fahren und versuchen schon die ganze Zeit mich zu überreden ;) Ich hätte schon Lust, der Wetterbericht sagt aber 8-10°C und evtl. sogar Regen. An sich ja kein Ding, aber ist der Asphalt dann nicht schon zu kalt für eine gute Traktion? Ich hatte einen Mindestwert von 15°C im Kopf... Stimmt das?

...zur Frage

Copper im Regen fahren?

Hi leute,wollte mal fragen wie es aussieht bezüglich Schobbä und Regen. Wie fahren die so. Sind breite oder dünne Reifen besser und wie fährt sich dünnes Vorderrad und dickes Hinterrad bei Regen? Danke für eure Antworten schonmal im Vorraus

euer Tolsty

...zur Frage

Motorrad ohne ABS bei Regen richtig bremsen - aber wie?

Hallo Leute!

Vor vier Wochen hatte ich bei Regen einen Unfall mit meinem Motorrad (Daelim VT 125 F, Cruiser/Chopper). Ich hatte gerade gebremst (lediglich mit der Vorderbremse) und wenige Meter bevor ich zum Stillstand kam, blockierte mein Vorderrad, was innerhalb von Sekundenbruchteilen unweigerlich zum Sturz führte, der mir leider Schien- und Wadenbein im oberen Sprunggelenk zerschossen hat, weil der Motor genau drauflag. Wie man bei Regen mit einem Motorrad richtig bremst, hatte ich in der Fahrschule nie behandelt und sonst war ich mit ihr immer nur bei schönem Wetter gefahren, deswegen stelle ich auch die Frage. Jedenfalls möchte ich sobald ich wieder fit bin, das Bremsen auf nasser Fahrbahn üben, um solche Unfälle in Zukunft zu vermeiden. (Vollbremsung auf trockener Bahn ist kein Problem) Dass eine Chopper nicht unbedingt DIE Maschine für Regenwetter ist, ist mir auch bewusst. Sofern es was zur Sache tut, möchte ich noch erwähnen, dass sich die Bremse der Daelim, im Gegensatz zur Honda CBR 125 die ich in der Fahrschule hatte, relativ schlecht dosieren lässt.

Ich danke euch im Voraus

Faethon

P.S. Meine Maschine für den A2-Schein wird auf jeden Fall ABS haben, das habe ich durch den Unfall gelernt. ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?