Kann man ein neues Motorrad durch Standgas einfahren?

1 Antwort

Hallo Catherine.

Nein.

Ich bin kein Fachmann, aber es gibt Einiges zu bedenken und dazu reicht 'gesunder Menschenverstand'. Erklärung (die Lektüre über das Einfahren von Motorrädern Anfang des Jahres in einer bekannten Zeitschrift noch im Gedächtnis): Sehr wohl müssen sich auch die Bauteile der modernen Motoren noch aufeinander einlaufen. Praktisch alle Teile, die sich im Motor bewegen und vom Motoröl umspült sind. IdR. beträgt die Einfahrzeit ca. 1000km. Das ist mit Laufenlassen im Standgas gar nicht nach zu vollziehen. Der Motor würde auch nach kürzester Zeit den Ventilator für den Kühlwasserkreislauf benötigen, da der Motor durch den fehlenden Fahrtwind schnell zu heiß würde.

Für die Lebensdauer und die spätere Leistungsentfaltung ist es auch sinnvoll, den Motor beim Einfahren immer wieder Lastwechseln auszusetzen. Ideal ist hier eine gemütliche Tour durchs Bergland auf kleinen Straßen. Lastwechsel heißt hierbei: Wechsel zwischen maßvoller Beschleunigung und Verzögerung/Motorbremse im Schiebebetrieb vor der nächsten Kurve. Eine "gemütliche Runde" halt.

Okay? Servus, Stefan

Was möchtest Du wissen?