Kann man ein Motorrad mit Kette umrüsten auf Riemenantrieb?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aus der MOTORRAD 2/2000:

Umbau von Ketten- auf Zahnriemenantrieb

Wer sein bislang kettengetriebenes Motorrad gern auf einen wartungsarmen und pflegeleichten Zahnriemenantrieb umrüsten möchte, sollte sich an die im norddeutschen Oldenburg ansässige Firma VH Motorradtechnik, Telefon 0441/34924, wenden. Voraussetzung ist der Besitz eines der folgenden Motorräder: Honda Seven Fifty oder VTR 1000, Suzuki TL 1000 S, Yamaha TDM 850 (1996) sowie XJR 1200/1300. Außerdem sind Umrüstsätze für die Honda VF 750 C und das Kawasaki-Modell VN 800 in Vorbereitung.Kernstück des Umbaus ist ein Polychain-Riemen des US-amerikanischen Herstellers Gates, wie ihn auch Harley-Davidson verwendet, mit 30 bis 37 Millimetern Breite. Sowohl die Originalbereifung als auch die Übersetzung bleiben erhalten – das lästige Kette-Schmieren entfällt hingegen.Die Umbaukosten belaufen sich auf 1998 Mark (für die VTR 2390 Mark) inklusive Montage und kurzem Einfahrzyklus. Für die TÜV-Abnahme sind weitere 170 Mark fällig.

Mittlerweile werden Umbauten für noch mehr Modelle angeboten.

Guckst Du auch hier: http://www.vh-motorradtechnik.de/

Moin Schrauber, sehr guter Beitrag von Dir. Kompliment,einfach Super!!

0

Was möchtest Du wissen?