Kann man eigentlich beim TÜV auch Beschwerde einlegen?

1 Antwort

Natürlich gehr das. Ich habe es schon zweimal gemacht (aber mit dem PKW). Habe daraus gelernt, dass eine Krähe nicht einer anderen Krähe das Auge aushakt. Ich hatte zwar beide male Recht bekommen, aber ein anderer Prüfer hat dann „plötzlich“ etwas anderes gefunden. Meine Erfahrung, auch wenn es etwas Geld kostet: Bei einer anderen Prüfstelle vorfahren. Wird in Genze gesehen meist preiswerter. Gruß Bonny

Lieber Bonny, das ist aber normalerweise nicht statthaft :-) Du Böser Du! Obwohl ich das auch schon mal gemacht habe :-))

0
@user5432

Isssschh weiß. Aber als ich das „TÜV-Männekinn“ gefragt hatte, ob er als gelernter Bäcker schon mal ein Auto von unten gesehen hat, war es besser den TÜV zu wechseln. Der Streit (es ging um die Handbremse) ist soweit eskaliert, dass ich ihm erklärt hatte, dass er gleich mein Auto von unten sieht. Aber anders, als er es sich vorstellt. Daraufhin hatte ich alle Prüfer um mich herum. Jedesmal, wenn ich wieder vorgefahren war, hat ein Anderer ein neues Mängel festgestellt, nachdem der sich mit dem „Fachidioten“ unterhalten hatte. Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?