Kann man die Leistungsentfaltung eines 600er Burgmann-Rollers mit einem 600er Motorrad vergleichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zwar habe ich keine Erfahrungen mit dem 600er von Burgmann, aber mit einem 500er von Aprilia habe ich beim Ampelstart - wenn der andere Fahrer auf dem "echten" Bike während der Rotphase ständig provozierend seinen Motor hatte aufheulen lassen - fast immer "gewonnen".

Der Kommentar von michlm ist richtig: Der Roller kann theoretisch konstant mit 56PS (-verluste!) aus dem Stand beschleunigen, da der Motor immer bei der richtigen Drehzahl mit der max. Leistung dreht und der Wandler die Leistung ÜBERTRÄGT !

Zunächst hätte ich gesagt, dass ich mir das kaum vorstellen kann.

Hab eben ein bischen im Internet gesucht und mir für den Vergleich eine "Yamaha XT660X" und einen "Burgman 650 Executive" ausgesucht.

Der Roller hat 56 Ps und 62 Nm und wiegt trocken 246 Kg.

Die Yamaha hat "nur" 48 Ps und 60 Nm, aber dafür etwa 180 Kg.

Wenn der Yamahafahrer im wesentlich schwerer ist als der Rollerfahrer, kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Roller dank Variomatik besser an der Ampel weg kommt. :)

michlm 18.09.2010, 14:45

Du liegst leider falsch...

Der Roller kann theoretisch konstant mit 56PS (-verluste!) aus dem Stand beschleunigen, da der Motor immer bei der richtigen Drehzahl mit der max. Leistung dreht und der Wandler die Leistung ÜBERTRÄGT !

Bei der normalen Kupplung vernichtet man aber immer Leistung IN der Kupplung bis man ganz eingekuppelt hat!

Aber selbst dann ist er vermutlich nicht bei der Drehzahl wo sein Motor die volle Leistung hat sondern eher darunter... also kann er immer noch nicht seine vollen 48PS bringen -im Gegensatz zum Roller! ;-)

Außerdem ist der Unterschied im Geweicht ist nicht 245 zu 180kg (=36%) da ja alle Fahrer auch noch was wiegen- z.b. 100kg! Dann wären es nur 345 zu 280Kg (=23%) ... der tatsächliche relative Unterschied ist deutlich kleiner ! ;-))

0
xCornx 18.09.2010, 15:30
@michlm

Naja, aber meine Antwort war ja durchaus richtig, oder? :D

War ja nur eine Vermutung, habe ich ja auch geschrieben. Meine Fakten stimmen und naja, Rest war eben falsch vermutet. :D

0
michlm 18.09.2010, 18:54
@xCornx

Hallo?? Bitte nicht sich jetzt mit "Gewalt" versuchen zum rausreden,OK?

Was war da denn da richtig?

Nichtmal deine Angaben zu den Fahrzeugen!

Gewicht Fahrfertig Yamaha: 189kg und

Burgman 650 277kg fahrfertig!

..und deine "Schlussfolgerungen" schon gar nicht, also?

..ich finde man sollte schon auch zugeben können wenn man mal komplett daneben liegt, aber bitte.... :-(

0

Das hat weniger mit der Leistungsentfaltung als mit dem Automatikgetriebe und andere Schwerpunktslage zu tun!

Am Roller braucht man nur am Kabel ziehen und der zieht von selbst weg. Der niedrige Schwerpunkt verhindert jede Wheely-gefahr.

Der mit der leichtere, aber deutlich höheren Supermoto muss sich da mit der Kupplung abquälen und nebenbei noch darauf achten das sie sich dabei nicht aufstellt !

Der Vorteil ist aber nur aus dem Stand gegeben... wenn die zwei bei 70-80 km/h nebeneinander fahren und beide gleichzeitig Vollgas geben, siehst der am Burgman die Supermoto nur mehr von hinten !!

badboybike 18.09.2010, 21:30

.............

0

Was möchtest Du wissen?