Kann man den Motor irgendwie versiegeln ?

1 Antwort

Probier mal Black & Shine von S100, ist eine Art hitzebständiges Spray für dunkle Teile am Moped.

3

Danke Höschen18, hab aber leider keinen schwarzen Motor.

0

Superbike-Lenker montieren... Tipps und Tricks?

Hallo liebe Zweiradler,

Da so langsam wieder die Schrauberzeit begonnen hat, habe ich auch das ein oder andere zuhause liegen, was an meiner Hornet gemacht werden soll.

Kettenkit lasse ich machen, Bremsflüssigkeit auch, Öl mit Ölfilter ist kein Problem...... Ein paar neue Spiegel sind dran....

Jetzt habe ich mir einen netten Superbikelenker bestellt, und wollte eigentlich letzte Woche Samstag das ganze an meiner Hornet 900 montieren. Aber irgendwie hat mir keiner genug Zeit gelassen das anzugehen (habe mich auch ein wenig davor gedrückt). Laut Hornet-Forum sollte es bei einer 76er Breite keine Probleme mit den Kabeln und Leitungen geben....

Ich muss sagen, dass ich mit etwas Skepsis an die Sache ran gehe. Ich weiß das ich alles am Lenker demontieren muss, und bei dem neuen auch eine Bohrung für den Zapfen des Gasgriffes bohren muss.

Nun meine Frage:

Gibt es irgendwelche wichtigen Dinge zu beachten (Hatte den Gasgriff noch nie ab), ggf. Tricks und Kniffe wie es leichter von der Hand geht?

Ich freue mich auf Eure Ratschläge, dann traue ich mich vielleicht doch ein wenig mehr kommendes Wochenende den Umbau zu machen,....

...zur Frage

Wie befestige ich einen DB-Eater ohne Gewinde?

Hallo! Ich bin gerade dabei, die XT600 Ténéré wieder zusammen zu schrauben (Motor, Vergaser, Verschleißteile überholt/getauscht) und habe da noch ein Problem mit dem DB-Eater des alten Sebring "Sport"-Auspuffes, den mir der Verkäufer noch lose mitgegeben hat. Dieser Eater wird eingesteckt und hat dann eine Art Haltekranz, der mit einem Gegenstück (Blech) des Auspuffes überlappt. Hier gibt es in beiden Blechen eine Bohrung (3mm) für eine Nietverbindung. Nun habe ich vor dem Auseinanderbau aber gemerkt, dass schon nach wenigen Km diese Verbindung los vibriert ist! Hat jemand eine gute Idee, was man machen kann? Hat z.B. jemand Erfahrungen mit diesen Gewinde-Nieten? Halten die besser? Ein Foto von der Verbindungsstelle habe ich leider gerade nicht, kann ich aber noch hochladen.. Dankeschön für Ideen :)

...zur Frage

Standsicherheit bei Beinlähmung?Umfaller durch schwiriges Gleichgewicht?

Hallo, Ich habe mir gerade eine kycmco k-pipe 125 gekauft. Ich habe lange nach etwas geeignetem gesucht, denn durch eine schiefgelaufene Knie Op hab ich ein gelähmtes Bein (femoralislähmung) Diese Lähmung bleibt auch, (komme jedoch supi damit klar, muss halt mit einer Orthese gehen und stehen) zudem bin ich nur 1,60. Ich suchte nach was kleinerem u dennoch sollte sie Sportlich sein.smile. So kam ich zur Kymco, sie ist auch schick und Handlich, jedoch hat es mich dennoch gleich nach dem ersten testen beim absteigen hingelgt. Ich weiß, es ging vom Kopf aus, die Angst beim absteigen u das Bein ist noch nicht wieder durch die Orthese verriegelt/ gesperrt...Ich habe halt nun mal nur ein bein auf das ich mich verlassen kann, mein gesamtes Gewicht verlagern muss und somit alles halten muss, wenn ich anhalte / absteige. Zuviel Hektik und so. Dadurch, suche ich etwas, was mir (und dadurch auch den anderen Straßenteilnehmern) mehr Sicherheit bietet u fand diese Motorrad Stützräder, welche auf Knopfdruck aus und einklappbar sind. Leider kosten diese 1900,- Oder was gibt es allgemein noch für Möglichkeiten, an was haben wir bisher vielleicht noch gar nicht gedacht? Oder welche Art von Stützrädern welche aber nicht Dauerhaft ausgefahren sein sollen gibt es noch, was kann man nehmen? Ich will Fun haben und dennoch weder mich oder gar andere dadurch Gefährden. Danke vorab für all eure Ideen die mich sicherer machen, mir mehr Halt geben würden oder ich evtl einfach besser und somit fester am Boden stehe.Euch einen sonnigen Wochenanfang. Lg

...zur Frage

Wie funktioniert ein "automatischer Motor-aus-Schalter" bei einem Sturz.

Wie schon geschrieben habe, musste ich die "Experten" an meinem Unfallort erstmal mehrfach darum Bitten, den Motor an meinem Motorrad auszumachen. Auch auf die Idee, das Bike hinzustellen kamen die "langjährigen Biker" auch nicht von selber. Nun denke ich über so eine Motor-Stopp-Funktion nach, falls ich wieder auf solche "Profis" treffe.

Kann man solch eine Funktion selber bauen? Gibt es so etwas fertig? Wie ist die Funktion? Ein einfacher "Quecksilber-Schalter" wird wohl nicht funktionieren. Gruß Bonny

...zur Frage

Hab ich die falschen Stiefel zur Kombi gekauft?

Hallo liebe Community,

der Kauf meiner ersten Schutzausrüstung stand an. Nach endlosen Recherchen hab ich mich für die Laguna Seca Kombi von Dainese entschieden. Dazu die Torque Pro Out Stiefel. Im Laden beides anprobiert; passt! Toll! Aber dann hab ich die Trickster Prof Kombi von Dainese gesehen. (beides Einteiler). Zwar eigentlich weit über meinem Budget, aber ich hab sie am Ende doch genommen. Die Stiefel sind geblieben. Im Laden und beim Probehocken auf dem Eimer vom Chef fühlte ich mich absolut wohl.

Da ich schon seit 20 Jahren vom Motorrad träume, könnt ihr euch sicher vorstellen, wie aufregend der Tag war. Auch vielleicht, dass ich die Kombi und Stiefel daheim mehrmals an und wieder ausgezogen habe! :) Leider ist mir dann aufgefallen, dass die Kombi nicht wirklich weit im Stiefel steckt. Hatte das im Laden nicht bemerkt. Auch gibt es bei der Kombi kein Einhaksystem zum Stiefel. Nun zur eigentlichen Frage: Ist das sicherheittechnisch ein Problem? Kann man das irgendwie lösen ohne andere Stiefel zu kaufen? Die Kombi steckt in Fahrposition nur ca 2-5 cm im Stiefel. Was nun???

Vielleicht fällt euch ja was ein! :)

Liebe Grüße

...zur Frage

SOS GSX-R 600 K8 startet gar nicht mehr!!!

Hallo zusammen.

Heute hat meine GSX-R ihren 10'000 KM abgefahren. Nach etwa 6 stunden Pause kann ich sie nicht mehr starten. Wenn ich die Zündung einschalte läuft der Selbsttest normal, die Pumpe entlüftet und es gibt keine Fehlermeldung. Wenn ich auf den Starter drücke, geht der Startermotor an und wenn ich anschliessend den Gasgriff aufdrehe startet der Motor aber er macht ein äusserst seltsames würgegeräusch. Die Drehzahl nadel schwankt stark rauf und runter... Und wenn ich loslasse stirbt der Motor wieder ab.

Was ich alles schon versucht/geprüft hab:

Benzin OK (Frisches 98er von heute), ÖL OK (voll), Keine Fehlermeldung, Neustart Elektronik, Batterie OK, Seitenständersensor (ständer rauf/runter getestet), wegfahrsperre getestet (alle schlüssel führen zum selben Fehler), nichts im Auspuff, Startversuch im ersten Gang, Kupplungssensor scheint auch ok, Wartungsintervall auch OK.

PS Es Qualmt aus dem Auspuff und ja ich habe KEIN Diesel eingefüllt.

Ich bin verzweifelt. Danke für die Hilfe. Dass mich meine GSX-R genau am Tag ihres 10'000sten KM im Stich lässt hätte ich nicht gedacht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?