Kann man an einem Tank eine Halterung anschweißen, ohne dass der sich verzieht?

2 Antworten

Ich habe schon so einige Schweißarbeiten an Tanks ausgeführt (Halterungen, Risse). Alles Autogen geschweißt. Chapp hat schon Recht, Benzin brennt nicht, sondern nur die Gase. Beim Aufschweißen kann, wenn man nicht grade ein Loch in den Tank brennt, nichts passieren. Aber das Risiko für ein Loch ist zu hoch, daher habe ich es immer so gemacht, als wenn es ein Riss ist, oder ein neuer Stutzen eingeschweißt werden sollte. Man geht wie folgt vor: Den Tank entleeren und einige Stunden bei offenem Stutzen stehen lassen. Zur Sicherheit kann man, wenn vorhanden, den Tank mit Stickstoff oder Druckluft „durchblasen“. Ich habe immer noch unmittelbar vor dem Schweißen die Flamme kurz in die Tanköffnung gehalten, Sollten noch Rest-Dämpfe drin sein, gibt es eine kleine Stichflamme, die keinen Schaden anrichtet. Hatte ich bisher nur einmal, weil ich den Tank nicht ausgeblasen hatte und ihn zu kurz habe lüften lassen. Die Masse des Tankes ist zu groß, als das er sich verzieht. Ich hatte noch nie einen verzogenen Tank nach meinen Schweißungen und das waren nicht wenige. Nach dem Schweißen ist es wichtig, den Tank zu reinigen und neu zu versiegeln. Gruß Bonny

Hallo, vielen Dank für die guten Antworten!

0

Möglich ist es schon, einen Tank ohne größeren Verzug zu schweißen. Es kommt auf die Größe der Naht, die Position und das Schweißverfahren an. Ein kleines Tüpfelchen mit dem Schutzgaser sollte keine großen Probleme bereiten. Auf eines solltest du aber auf jeden Fall achten: Der Tank darf nicht leer sein, weil sich sonst schon bei leichter Glut die Benzindämpfe entzünden können und der Tank explodiert. Der Tank sollte zumindest randvoll mit Benzin sein. Flüssiges Benzin entzündet sich nicht. Es kann sieden und brodeln, es dürfte trotzdem nichts passieren. Noch sicherer ist allerdings das Auffüllen mit Wasser.

Wasser im Tank, was nun??

Hallo zusammen,

bei meiner Simson S51 ist mir vor einigen Jahren ne kleine Menge Wasser in den Tank gekommen. Würde sie jetzt gern "Wiederbeleben" ... mit was muss ich rechnen, da das Wasser in den Jahren nicht entfernt wurde ... Glaube auch, dass damals das Moped während der Fahrt ausging, sind dann etwa noch weitere Teile beschädigt? Wie aufwändig würde die Reparatur werden???

Vielen Dank und viele Grüße

André

...zur Frage

Hat jedes Motorrad Kinderkrankheiten?

Ist es wohl bei jedem Motorrad so, dass es kleine Kinderkrankheiten gibt? Bei meiner 1050 zum Beispiel geh immer die Bremsleitung aus der Halterung, immer!! Meinen Tacho musste ich auch schon austauschen weil er beschlagen war von innen!

Und genau die beiden Sachen hatten schon zich andere 1050 Fahrer aus dem T5 Forum!

Habt ihr solche Kleinigkeiten auch?

...zur Frage

Motorradunfall, Felge geborsten?

Hallöchen Motorradfahrer hier im Forum,

ich hatte heute das Pech, einen Unfall gehabt zu haben. Mein Mann war Sozius, uns wurde die Vorfahrt genommen. Glücklicherweise war ich nicht so schnell (keine Ahnung, wie schnell, aber deutlich unter 50 km/h). Meinem Mann ist nichts passiert, ich heftige Schmerzen im Knie bei Drehbewegungen, vermeide sie also. Blaue Flecke inklusive. Also alles okay, ABER: Meine Felge ist geborsten, Reifen platt, keine Ahnung was genau noch, jedenfalls frage ich mich, ob das überhaupt reparabel ist, oder ob sich immer die Gabel verzieht... Heute ist ja Sonntag.... werde morgen beim Triumph-Händler anrufen. Beim Auto ist Kühlerflüssigkeit ausgelaufen. Kotflügel kaputt. Egal. Ich kann auch ein Foto einstellen von der Gabel, wenn es hilft. Ich war einfach nur genervt, und dann kam auch schon der Krankenwagen... konnte nicht genau gucken. Sah aber nicht verbogen aus. Was meint Ihr, wie so die Chancen sind, das Motorrad reparieren lassen zu können?

VG von "hat sich ausgetuckert"Biene!

...zur Frage

Wieso Soziusfußrasten Halterung nicht abflexen?

Ich würde gerne an meiner Maschine die Soziusfußrasten loswerden um einen Heckumbau zu starten, bei dem auch ruhig der zweite Sitzplatz aus den Papieren ausgetragen werden kann. Leider sind die Halterungen angeschweißt. Ich weiß, dass der Tüv wenig von Änderungen am Rahmen hält, aber wenn man die Stümpfe großzügig stehen lässt und nur bis zur Schweißnaht feilen würde – Würde das wirklich der Stabilität überhaupt auffallen? Kann man hier mit dem Tüv argumentieren oder kann man das auf diesem Weg gleich vergessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?