Kann es sein, dass sich Motorradfahrer immer weniger grüßen (winken) ??

6 Antworten

Bei der Masse von Bikern ist es kein Wunder, daß irgendwann nach dem 797. der Eifer erlahmt. Früher bei den paar Exoten, die auf den Straßen unterwegs waren, war Grüssen selbstverständlich, aber auch nicht sonderlich anstrengend. Wenn ich wieder fahre, werde ich mir so einen alten Winker, wie in früher die großen LKW und Busse hatten, an der linken Schulter montieren. Dann genügt ein Druck auf einen Knopf am Lenker und schon mache ich freundlich winkewinke.

Ja!

Was einen aber nicht verwundern muss. Die Masse an Motorrädern, die einem an auch nur halbwegs sonnigen Tagen entgegen kommt, ist so hoch, dass man einen dritten Arm bräuchte, wollte man jedesmal grüßen, aber die Hand nicht vom Lenker lösen.

Das entwickelt sich bereits in Richtung dauerhaft einarmiges Fahren.

Darüber hinaus nimmt die Zahl der motorisierten Zweiräder zu, bei denen auch auf den 2. Blick gar nicht eindeutig zu erkennen ist, ob es sich überhaupt um Motorräder handelt.

Motorradfahren ist längst ein beliebige Massentätigkeit geworden.

Also wird im Zweifelsfall zunehmend aufs Grüßen verzichtet.

Genau da ist der Hund begraben.

0

Wer mich nicht grüßt wird erschossen ,gevierteilt und zum trocknen an einen Baum gehängt,sein Moped wird verkauft,der Erlöß geht an mich...nicht grüßen...wo kommen wir denn da hin.

Was möchtest Du wissen?