Kann es nach Einbau eines Power Commander `s Probleme mit den Abgasgrenzwerten geben?

1 Antwort

die antwort von palatinobiker stimmt ganz genau! inhaltlich absolut korrekt. allerdings kann ich dich ein wenig beruhigen. ich war letztlich selber noch mit meinem bike bei der AU, das ganze steckt noch ziemlich in den kinderschuhen, wahrscheinlich wirst du da (noch) keine probleme bekommen.

Der Power Commander ändert ja genau die Daten, die im Seriensteuergerät für die Zulassungnormen gefordert wird. Somit wirst Du auch andere Abgaswerte haben. Ob diese gerade bei der Prüfeung, die ja auch in einem bestimmte Bereich durchgeführt wird, dann ausschlagebend sind? Ich glaube kaum!

Der PC gibt Dir zuerst einmal nur die Möglichkeit, in die Software der Motorsteuerung einzugreifen. Welches Mapping Du dann aufspielst oder erarbeitets ist ja eine andere Geschichte

Grundsätzliche Weisheiten: Von nix kommt nix. Und Kraft kommt vom Kraftstoff.

Wenn's möglich wäre, dem Motor mit homologationstauglichen Geräusch- und Abgaswerten über die verschiedenen Drehzahlen so viel Leistung zu entlocken, wie's der Powercommander tut, würde der Hersteller die Einspritzelektronik wahrscheinlich gleich so programmieren.

Heißt konkret für deine Frage: Ja, mit Powercommander kann's Probleme bei der AU geben. Und bei der Geräuschmessung. Muss nicht, aber ich halte es für sehr wahrscheinlich.

Du wirst dadurch keine Probleme bekommen!!!! Kenn einige die mit dem Powercommander keinerlei Probleme hatten beim Tüv!!!

Was möchtest Du wissen?