Kann ein Kühler zu groß sein, weil der Motor nicht ausreichend auf Temperatur kommt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo grenzenlos, silverbullet hat's ja schon perfekt beantwortet.

Als kleine Ergänzung: sagt dir der Begriff "Thermostat" etwas? Solange das Wasser noch nicht heiß ist, durchläuft es nur einen "kleinen" Kühlkreislauf innerhalb des Motors. Bis der Motor etwa seine Betriebstemperatur erreicht hat. Erst wenn dann es heiß ist, öffnet dieses Thermostat und schickt das Wasser auch durch den großen Kühler ("großer" Kreislauf).

Wenn dieser Kühler jetzt total überdimensioniert wäre, könnte es passieren, dass sich das Kühlwasser so abkühlt, dass das Thermonstat wieder zumacht. Das wäre aber Blödsinn. Wie silverbullet schreibt, sollte alles aufeinander abgestimmt sein.

Theoretisch kann ein noch so grosser Kühler bei vorhandenem und funktionierendem Thermostat nie dazu führen, dass die Betriebstemperatur nicht erreicht wird.

Der Thermostat arbeitet ja nicht "digital", ist also nicht vollständig "offen" oder "geschlossen", sondern lässt genau soviel Flüssigkeit durch den grossen Kühler laufen, dass die Temperatur optimal ist.

Ein sehr grosser Kühler bedeutet schlimmstenfalls unnötiges Gewicht.

Sofern der Kühlkreislauf ein kleines und großes System hat, sollte sowas nicht möglich sein. Sinnigerweise legt man aber den großen Kühlkreislauf ausreichend groß aus und damit auch die Menge an Kühlflüssigkeit und Kühlergröße.

Was möchtest Du wissen?