Kann der Arbeitgeber das Motorradfahren untersagen?

0 Antworten

Unfall bei Eis und/oder Schnee : Zahlt die Versicherung ?

.. oder handelt es sich beim Fahren während widrige Verhältnisse herrschen (Schnee/Graupel/Eis etc) um eine grobe Fahrlässigkeit ? Nehmen wir mal an, man fährt bei Schneefall, rutscht in der Kurve weg und das Motorrad zerdeppert eine parkende Blechdose. Weiß jemand Bescheid ? Mein Brummer bleibt diesen Winter angemeldet, da ist sowas schon gut zu wissen :) Auch wenn ich nicht unbedingt vorhabe, bei Schnee und Eis zu fahren...

cruisergruß, Eazyrider

...zur Frage

Unfall in der Fahrschule?

Hallo meine Lieben und zwar ist mir gestern in der Fahrschule was richtig blödes passiert. Bin gerade dabei meinen A2 Führerschein zu machen und war dabei die Übungen zu machen. Bei der Gefahrenbremsung hat vorher alles perfekt geklappt und als ich sie dann zum 4. mal mit 50km/h gemacht hab, ging das Motorrad aus und ich bin vom Motorrad gefallen und das 250 Kilo schwere Ding natürlich auf mich drauf. Man muss dazu sagen dass ich sehr klein bin (1.59) und gerade mal 47 Kilo wiege also ich hatte wirklich keine Chance es zu halten. Ja das Ende davon ist dass ich mir meinen Fuß stark geprellt habe und jetzt erstmal nicht mehr laufen kann. Mein Fahrlehrer hat gesagt das geht auf meine Kappe also über meine Krankenversicherung aber der Chirurg meinte das kann nicht sein. Was sagt ihr? Hattet ihr sowas schon mal?

Vielen dank für die Antworten im Voraus :)

...zur Frage

Zum Nachdenken, nach meinem Unfall am Samstag?

Am Samstag war ich mit einigen Freunden auf einer Tour. Vor Potsdam mussten wir an einer Baustellenampel halten. Ein Bekannter stand neben mir bei Rot an der Ampel. Die Anderen konnten noch durchfahren. Wir beide schafften es nicht weil wir von einem "dicken BMW" massiv attackiert wurden. Ich standen schon mit beiden Beinen auf dem Boden und wollte mich umdrehen um zu sehen wo der BMW abgeblieben ist. Ich drehte mich um und schlug dabei den Lenker voll ein. Leider war die Fahrbahn etwas schräg und das Motorrad kam ins kippen. 270 kg plus mein "Übergewicht" konnte ich nicht mehr halten. Also kippte ich um und schlug mit dem Kopf auf das Pflaster.

Direkt ein Auto vor mir standen zwei Harley- Fahrer. Die hatten es voll mitbekommen (sahen es im Rückspiegel, habe ich gesehen). Drehten sich nicht mal um. Das waren keine "Rocker", sondern Sonntags-Harley-Fahrer (beziehe ich auf die Kleidung und dem gepflegten Zustand der Harleys). Dummerweise hat sich die Sonnenbrille in die Nase gedrückt und es kam zu einem tiefen Riss. Ich blutet "wie Sau" im Gesicht". Mein Kumpel und ich stellten mit viel Anstrengung das Motorrad wieder auf die Reifen. Kein Autofahrer (mindestens 20 Autos) stieg aus und half uns. Als erster hinter mir der BMW mit dem Idioten. Das ich im Gesicht stark blutete war nicht zu übersehen.

Natürlich ist das "unterlassene Hilfeleistung" aber in dem Moment denkt man nicht darüber nach um sich die Kennzeichen zu merken. Meine Sorge bezog sich ausnahmslos um mein Motorrad. Mein Bekannter sorgte sich um mich. Die Nase notdürftig "verpflastert", Motorrad fahrbereit gemacht (sprang nicht an. Defekter Schalter überbrückt und den def. Kupplungshebel "angewackelt") dann den Anderen hinterher. Die warteten schon und wollten zurückfahren um zu sehen wo wir bleiben.

Alles kein Problem. Ersatzteil ist bestellt. Der Arzt (war am Montag zum Arzt gefahren) hat festgestellt, dass ich entgegen vieler Meinungen doch noch ein Gehirn habe, das aber "erschüttert" ist (Grins). Die Narbe an der Nase behalte ich als "Kampfspuren" (falls jemand fragt) und die geprellten Rippen verheilen auch bald.

Was mich aufregt sind nicht die rücksichtlosen Autofahrer, sondern die Motorradfahrer, die nicht mal nachgefragt haben ob man helfen könnte. Die düsteren Zukunftsvisionen einiger Autoren kommen immer näher. Gruß Bonny

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überzeugen das sie mir ein Motorrad versichern?

Ich hatte vor 6 Monaten einen schweren Unfall mit meiner 125ccm. Es zogen sich viele und lange Krankenhaus und Reha Aufenthalte hinterher. Bei dem Unfall bekam ich fälschlicher weise die Schuld, da der Autofahrer der mich abgedrängt hat Fahrerflucht begangen hat und die mit ihm verwandten Zeugen ihn nicht gesehen haben. Als folge habe ich natürlich keinen Cent gesehen von meinen 4000€. Das ist als damals 16 Jähriger natürlich sehr ärgerlich wenn das Ersparnis einfach mal so weg ist.

Seit dem Erlauben es mir meine Eltern nicht mehr Motorrad bzw. Moped zu fahren. Das kann ich bis zu einem gewissen Punkt auch nachvollziehen. Als Begründung sagen sie auch nicht das ich zu Unreif wäre, sondern das sie generell Angst haben das ich wieder in einem Verkehrsunfall verwickelt werde. Wenn ich demnächst 18 werde bin ich leider auch nicht in der Lage mir selbst ein Motorrad zu versichern, da ich zu diesem Zeitpunkt noch die Schule besuche und somit kein eigenes Einkommen habe. Geld werde ich also erst verdienen, sobald ich meine Ausbildung als Polizist gestartet habe.

Ich möchte also nicht erst mit 19 Jahren wieder Motorrad fahren. Als Alternative bieten mir meine Eltern Motorcross an, da sie es für weit aus sicherer halten. Obwohl das wahnsinnig teuer und in meinen Augen viel gefährlicher ist. Ein paar Freunde und Bekannte von mir sind dabei nämlich schon schwer verunglückt. Habt ihr Vorschläge für mich wie ich meine Eltern vielleicht doch noch überzeugen kann? Gerade jetzt beim schönen Wetter wenn all meine Freunde eine Tour machen, fällt es mir sehr schwer nicht dabei zu sein. Dazu kommt der Gedanke das sich das in der nächsten Zeit nicht ändern wird.

...zur Frage

Was passiert, wenn das Motorrad auf der Seite liegt und noch läuft?

In einer Frage habe ich gelesen, dass es Schäden nehmen kann, wenn der Motor noch läuft, während das Bike auf den Boden liegt.

Als ich den Unfall hatte, lief der Motor noch ca. 5 Minuten. Niemand (alles Motorradfahrer!!!) kam auf die Idee mein Bike auszumachen. Erst auf mein Bitten hin machten sie den Motor aus und stellten das Bike auf (tolle Biker, nicht nur in Bezug auf das Motorrad -- Flachnasen!). Vergaser sind nicht voll gelaufen. Das Bike sprang später sofort an und ich konnte keinen Schaden feststellen.

Kann der Motor auch Schaden nehmen? Vergaser klammere ich mal aus. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?