Kann automatisches Licht irgendwie umgangen werden ?

1 Antwort

Ich hab mich mal etwas umgeschaut - eine rechtliche Verpflichtung zur Nutzung der "Immer-An-Schaltung" scheint es nicht zu geben, aber folgendes (unter http://www.test.de/themen/freizeit-reise/meldung/-Motorraeder/1051592/1051592/) ist vielleicht hilfreich:

"Ab Mitte 2003 sollen alle neuen Motorräder aus Sicherheitsgründen serienmäßig mit Dauerlichtschaltung ausgeliefert werden. Das hat der europäische Verband der Motorradhersteller (ACEM) beschlossen. Bei der Dauerlichtschaltung wird das Abblendlicht nach Start des Motors automatisch eingestellt."

Die StVZO ist nicht mehr einschlägig, was Du suchst ist irgendwo in Anhang IV zur Richtlinie 93/92 EWG abgelegt... viel Spaß damit!

Meine BMW F650 ST Startet schlecht

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem mit meiner BMW Maschine,jeden morgen wenn ich zur arbeit möchte startet sie nicht,ich habe eine neue Batterie eingebaut aber hat keine besserung gebracht ausser das ich mehr Licht habe hat es nix gebracht. Wenn ich den 3 Gang einlege und die Velorampe runter Rolle stottert sie auf . Starter drücken und sie leuft meistens an.Kann mir jemand einen Tip geben was dies sein könnte?? Vielleicht kennt jemand das. Das Baujahr der BMW 1999 und die gefahrenen Kilometer 62500 hoffe es gibt noch ein paar Kilometer dazu.Es ist ja eine 1 Zilynder Maschine keine Ahnung wie viele Km da drin sind.

...zur Frage

Aprilia rs 125 springt nicht an.

Ich habe eine APrilia rs 125 bj ab 90 irgendwie sowas :) die stand jetzt ca 3 Jahre oder sowas in der scheune oder sowas :) hab sie jemanden abgekauft jetzt ist mein Problem sie springt an aber nach ein paar sek egal was ich mache (leicht gasgeben kein gas) sie bleibt einfach nicht an und ich muss jedesmal Starthilfespray reinschiesen woran kann das liegen? oder kann es villt auch an der Schräglage des Tanks liegen (unter dem Tank ist die Batterie, die ist natürlich tot.) deswegen starthilfe und deswegen die schräglage des tanks nach oben :) hoffe auf ganz viele Lösungsvorschläge

...zur Frage

LED Arbeitslampen fürs Motorrad anschliessen ?

Hab mir übers net 4 LED Lampen für mein Bike bestellt und bin nun am überlegen ob ich die überhaupt alle 4 anschliessen kann ohne das ich Probleme mit der Electrik bekomme.

Anschliessen wollte ich die über den Fernlichtschalter, könnte natürlch auch einen separaten Schalter anbringen wenn nötig aber so wäre es bequemer

OK, beim stehen wenn der Motor aus ist schalte ich die Lampen natürlich aus, aber ich meine beim Fahren, kann es da Probleme geben mit der Elektronik. ?

ich fahre Offroad, in Asien, d.h. viel Dschungel und Staubstrecken und da braucht man abends echt gutes Licht. die Lampen sind 2xlänglich ca 15cm und haben jeweils 18Watt also 6 LEDs und dann noch zwei quadratische die ebenfalls 6 LEDs a 3Watt haben.

Wär super wenn jemand ne fachmännische Antwort hatDanke Euch im Vorraus

Mein Bike ist btw eine kleine  HONDA CRF250L  
Batterie 12V

moskito

...zur Frage

sorry, ausnahmsweise Rollerfrage - ein Elektro-Logik-Puzzle

nachdem durch einen fremdverschuldeten Unfall meine ER 5 ein wirtschaftlicher totalschaden ist, muss der 50ccm-Roller wieder ran.

Dem sind neulich die Scheinwerfer- und Rücklicht Glühlampen durchgebrannt. "vllt. ein Zufall" dacht ich und hab sie ausgetauscht. Rücklicht scheint robuster zu sein, die Scheinwerfer-Birne hats gleich zerschossen.

Ergo: Spannungsregler defekt. Neuer ist bestellt aber noch nicht eingetroffen. Nun fahre ich, natürlich nur am Tage, ohne Licht (ja, ich weiss, is nich so ganz erlaubt; aber ich bin auf nen fahrbaren untersatz angewiesen). Heute Mittag war alles in schönster Ordnung (bis auf die Licht-Sache halt) und dann Nachmittags will der E-Starter nicht mehr; Kickstart funktioniert (mit vielen Versuchen).

Und nun das seltsame: Der E-Start geht zur sicherheit nur, wenn eine der beiden Bremsen gezogen wird, welche ist dabei egal. Jetzt ist es aber so, dass wenn ich die Hintzerradbremse (links) ziehe sich gar nichts tut und wenn ich die Vorderradbremse ziehe ein leises gequältes Geräusch zu vernehmen ist. aber die Batterie ist es nicht... Blinker und Hupe gehen.

Weiss jemand rat? welches Bauteil könnte einen defekt haben? Und. kann es daher kommen, dass ich ohne Spannungsregler gefahren bin?

Nochmals entschuldigung für die Rollerfrage ;) und besten Dank für Lösungsansätze

Gruß, JGN1988

...zur Frage

XT 600 E startet nach dem Winter nicht?

Hallo Leute,

meine XT 600 E(Baujahr 2003, also nur E-Starter, 40.000km) startet nach dem Winter nicht mehr. Ich schildere "kurz" was ich bisher gemacht habe: Erster Startversuch: Motor dreht paar mal, sprang aber nicht an. Verständlich, da lange Standzeit und vorm WInter hatte ich den Vergaser leer gemacht usw. Nach wenigen Versuchen drehte der Motor nicht mehr, Batterie wurde schwächer (hat man am Lichte gesehen), und Anlasser klackte nur noch. Daher habe ich dann über Nacht die Batterie geladen. Am nächsten Tag wieder ein einmaliges Klacken vom Anlasser. Habe es dann mit einem Überbrückungskabel und Starhilfe versucht, um die Batterie als Fehlerquelle auszuschließen, aber wieder nur klacken. Dann angeschoben und sprang auch freudig an und lief sehr rund. Ich habe dann allerdings den Choke bisschen zu früh reingemacht, so dass sie wieder ausging. Danach wieder nur klacken und man konnte sie nicht mal mehr durch anschieben ankriegen. Motor drehte sich nicht beim "Kupplung-Kommen-lassen". Dann habe ich den Anlasser ausgebaut und direkt an die Batterie angeschlossen wo er lief. Habe ihn trotzdem gereinigt und die Kohlekontakte kontrolliert (noch weit im Sollbereich). Wieder eingebaut, aber wieder nur Klacken.

Joa...jetzt bin ich mit meinen Ideen am Ende, da ich Batterie und Anlasser als Fehlerquelle meines erachtens ja ausgeschlossen habe. Kontakte der Kabel an der Batterie habe ich gereinigt und der Rest der Elektronik (Licht usw) läuft. Kabel zum Anlasser sind auch i.O. und da er klackt, scheint der Strom da ja auch anzukommen. Ständer ist oben und Motorschalter ist an. Ich hatte die Zündkerze im Winter gewechselt, aber sie lief ja nach dem ersten Schieben sehr Rund. Vorm Winter lief sie noch problemlos...

Ich würde mich freuen, wenn jemand noch einen Tipp für mich hat. Vielen Dank schonmal Gruß Tom

...zur Frage

Honda CBR125 startet nicht Anlasser dreht?

Hallo an alle,

Ich (mittlerweile 21 und im Besitz einer  6Jahre alten CBR 125R JC50 und einer CBR650F) habe eine Frage bezüglich meines oben genannten Problems.

Kurze Erklärung:

Dienstag Abend einkaufen gefahren (keine 5km hin und Rückweg) problemloser Start.

Mittwoch Früh (ca -5Grad) Schlüssel gedreht das typische fiepen der Benzinpumpe kam, Anlasser läuft, Licht etc auch.

Na 4-5Malen probieren hab ich es gelassen und dachte mir na gut jetzt wird sie so oder so abgesoffen sein also 1h gewartet wieder probiert; selbes Problem.

Nachdem ich (ideot) es nochmal 6-7x probiert habe hab ich die Batterie natürlich gekillt.

Nun heute mit Starterkabel angelassen ließ sich nach 5-6x orgeln mit etwas Gas anstarten (normalerweise geht sie problemlos ohne Gas an)

Nochmaliges anstarten war wieder schwierig obwohl sie warm gefahren war (10min Stand und 20min gefahren)

Alle die ich gefragt habe meinten es sei die Zündkerze also heute eine neue ZK gekauft aber noch nicht ausgetauscht.

Da ich nächste Woche mit der kleinen weg fahre und sie 1 Woche draußen steht bin ich mir etwas unsicher ob sie dann wohl noch angeht.

Vllt kann mir jemand helfen bin leider kein Mensch der sich mit Autos oder Motorrädern auskennt.

Danke schonmal für eure Hilfe

EDIT: ist eine Einspritzer falls das zur Frage kommt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?