Kabelbruch bei der Lima (löten schon probiert). Tacho spielt beim Blinken und Fahren mit Licht verrückt. Brauche ich vielleicht einen neuen Kabelbaum?

2 Antworten

Servus

Was für ein Typ Generator hast Du denn? Ich denke den, der in Öl läuft und einen "Abwürgregler" hat. Wenn man mit löten nichts am Hut hat, quetschen. Quetschen auf alle Fälle am Stecker, denn die Kontakte sind bei der "Abwürg Technik thermisch richtig belastet und wenn die Stecker nicht richtig stramm sitzen, hast Du das Problem bald wieder. Es ist auch nicht von Schaden einen etwas größeren Kabelquerschnitt zu verwenden. Ist das Kabel thermisch so belastet gewesen, dass es schwarz ist, erneuern.


So nun Messgerät oder Werkstatt, mindestens fachkundige Hilfe in Anspruch nehmen, denn bei den weiteren Fehlern geht es ans Eingemachte (Masse, Spannung, Spannungsabfall usw.). Elektriker ist ein Lernberuf und geht nicht so adhoc.

Apropos Flussmitel, insbesondere Lötfett und Wasser. die arbeiten noch gerne weiter und müssen so weit als möglich beseitigt werden, sonst blüht was, insbesondere bei Kontakt mit (Salz)Wasser und das kommt noch dahin, wo Luft schon wegbleibt.

Grüßle

Kabelbruch bei der Lima (löten schon probiert).

Wenn Du den Schaden an der Lima bereits lokalisiert hast, kann die Rerparatur ja nicht so weltbewegend sein.

Was heißt denn "löten schon probiert"?

Kannst Du löten, oder hast Du davon keine Ahnung und es lediglich "probiert"?

Die Anzahl der Leitungen an einer Lichtmaschine ist ja überschaubar.

Von der Verwendung von Quetschhülsen, oder Lötverbindern rate ich ab, da hier immer harte Scheuerstellen entstehen und der nächste Leitungsschaden programmiert ist.

Also, vorausgesetzt Du kannst löten, dann besorge Dir passenden Schrumpfschlauch, schneide die defekten Leitungsstellen durch, isoliere die Enden ca 10mm ab, schiebe soviel Schrumpfschlauch (ca 20 bis 25mm Länge) auf ein Leitungsende, löte die blanken, abisolierten Aderenden in richtiger Zugehörigkeit zusammen, schiebe den Schrumpfschlauch drüber und schrumpfe diesen.

Fertig.

Achja...

Vor Arbeiten an der Elektrik ist das Minuskabel der Fahrzeugbatterie abzuklemmen und der Minuspol der Batterie isoliert abzudecken!

Besonders, wenn man technisch etwas unbedarft ist.

1
@BMWRolf

es kommt oft vor, dass die Kupferleitungen das Lötzinn nicht annehmen wollen. Da kann man mit Flußmittel, wie Lötwasser, Lötfett oder ähnlichem etwas nachhelfen.

1

Wie Tagfahrlicht an Motorrädern mit Dauerlicht schalten?

Seit einiger Zeit ist an Motorrädern ja ein Tagfahrlicht (TFL) erlaubt.

Meines Wissens muss Tagfahrlicht generell so geschaltet sein, dass es bei eingeschaltetem Abblendlicht gedimmt oder ganz ausgeschaltet wird.

Nun müssen Motorräder mit EU Zulassung aber immer mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren.

Beide Vorschriften passen nicht so recht zusammen. Außer man fährt mit dauerhaft gedimmten TFL herum.

Oder kann/darf man das bei Motorrädern anders handhaben?

...zur Frage

Honda XL 185 zerstört Birnen?

Hallo! Die Honda XL 185 hat sich mein Nachbar als Wintermopped gekauft, zuerst war ich neidisch ob des Oldschool-Krads ;) Nun klagt er, dass das Teil alle drei Tage eine Abblendlichtbirne zerstört. Weiß jemand, wie man solche Elektrikprobleme ausmerzt? Kann man eine Sicherung vor die Birne legen oder Ähnliches?

...zur Frage

Ktm Duke 125 Kabelbruch?

Hallo, hab seid ein paar Tagen das Problem das der tacho bei meiner duke 125 bj 2011 spinnt. Erst hat er nur zwischendurch was angezeigt dann nur wenn der Lenker in der rechten position gestellt wurde und nun gar nichts mehr. Jetzt zugleich wo der tacho nicht geht, gehen auch beide blinken vorne, die Hupe und das Licht nicht mehr. Außerdem fing es damit an das die Temperaturanzeige falsch angezeigt hat. Die war schon immer auf ganz heiß aber der motor war 50 grad warm. Temperatur fühler wurde getauscht.Außerdem wenn der killswitch auf unterbrechen steht kann man die Machine trozdem versuchen zu starten springt aber nicht an. Man kann ebenso die Machine nicht starten wenn ein Gang eingelegt ist aber trozdem die Kupplung gezogen hat! Bitte um Rat.

...zur Frage

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Kabelbaumverlängerung

Möchte einen Kabelbaum (kleiner Baum!) verlängern und zwar den von den Schaltern links für Licht, Fernlicht, Hupe und Lichthupe. Kann man die Kabel einfach durchschneiden und verlängern?

...zur Frage

Speedy 50 RC springt nicht mehr an?

Hallo Motorradfrage Com,

ich habe leider das nette Problem das mein Roller den Winter anscheinend nicht unbeschadet überstanden hat. Jedenfalls springt er jetzt nicht mehr über den Elektrostarter an, bzw. es tut sich überhaupt nichts mehr im Cockpit.

Im normalfall ging wenigstens noch die Benzinanzeige hoch und zeigte den aktuellen füllstand ein als ich den schlüssel rumgedreht habe.

Folgendes habe ich bereits probiert:
- Batterie getauscht (12v 6a auf 17v 7a)
- Batterie über 12 Stunden geladen (Kein Billig Ladegerät)
- Sicherung im Batterie ausgetauscht

Kichstarter funktioniert ohne Probleme und dann läuft er auch rund. Jedoch funktioniert weiterhin nichts im Cockpit bzw. an den Bedieneinheiten. Kein Blinker. Keine Hupe. Ausschließlich Fern-/Licht geht.

Sobald ich den Batterietrennschalter ausschalte und die Batterie somit getrennt ist und dann den Roller per Kickstarter starte, läuft er ohne Probleme und alles Funktioniert! Blinken, Hupe etcpp. Wobei das Blinken extrem schnell ist.

Irgendwer einen Tipp woran es noch liegen könnte?

Ich danke vielmals für alle Antworten die zur Lösung des Problems beitragen.

Mit freundlichen Grüßen
Ben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?