Japanisch oder Amerikanisch?

8 Antworten

Amerikanische Motorräder (Indian, Harley) kommen für mich absolut nicht infrage: Sie sind zu schwer, zu teuer, sehen (meiner Meinung nach) schlecht aus, schlucken mir zu viel Sprit und sind (größtenteils) nicht sportlich genug. Die einzigen interessanten Motorräder für mich aus den USA waren die von Buell.

Japanische Motorräder bieten ein viel größeres Spektrum. Vor allem im sportlicheren Bereich. Zudem sind sie wesentlich günstiger, zuverlässiger und zielen meist nicht so auf diese Ü50 Zielgruppe ab wie z.B. Harley Davidson. Generell sind die Japaner beim Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar.

Am besten gefallen mir die europäischen Motorräder, nämlich Ducati und Triumph. Sind mir im Moment aber noch zu teuer, sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt. Vielleicht findet ja mal eine den Weg in meine Garage wenn ich mit meinem Studium fertig bin und mir sowas leisten kann.

PS: Das mit Harley war auf die aktuellen Modelle bezogen. Deren Elektromotrrad sowie die anderen angekündigten Neuheiten finde ich wesentlich interessanter.

Momentan fahre ich ein Yamaha MT07

24

Und ich würde mir wegen der Optik nie ne mt07 kaufen. Dann lieber widder ne Harley, das ist noch ein echtes motorrad mit charakter

0

Salue

Lieber die Japaner, die Inder oder die alten MZ aus der DDR.

Die Schweiz ist ja, neben der USA selber, das grösste Abnehmerland für die Harleys. Da sind die Harleys so etwas wie ein Volkstöff. An jedem Treffen wimmelt es von den Dingern und wenn ein Jeans-Laden seine Hosen originell präsentieren will, steht bestimmt eine Harley im Verkaufsladen.

Ich kann nun einfach nicht viel mit Motorrädern anfangen, die zu häufig sind und die jeder hat.

Tellensohn  

Amerikanische Hersteller gibt es ja nicht so viele aktuell. Harley, Indian und buell. War mit meiner Harley damals zufrieden.

Der Großteil meiner Motorräder war von japanischen Herstellern.yamaha, Kawasaki und aktuell Honda. Hab auch mal ein russisches Fabrikat gehabt. Fahr was dir gefällt.

51

Bin voll bei Dir! Gruß Bonny

0

Gutes A1 Bike bis 1700€?

Hallo liebe Community,

ich werde in 3 Monaten 16 und starte voraussichtlich nächste Woche mit dem A1.

Ich hatte mir jetzt schon mal ein paar 125er rausgesucht, bin aber noch unschlüssig. Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen. Ich suche was womit ich hauptsächlich auf der Straße fahren werde, aber auch manchmal im Wald fahren würde. Also eig. eine Supermoto. Da ich auch manchmal längere Strecken auf der Autobahn fahren würde, sollte sie am besten etwas um die 120km/h aufwärts packen. Muss aber nicht. Lege mehr Wert auf die Beschleunigung. 2- oder 4-Takt ist mir relativ gleichgültig, wobei ich 4-Takt bevorzugen würde, da ich gelesen habe, dass man mit 2-Taktern nicht lange hohe Drehzahlen fahren sollte. Falls ihr eine gute Sportler kennt, könnt ihr die übrigens auch gerne nennen :). Der ganze Spaß sollte nicht über 1700€ gehen. Wie bereits genannt hatte ich auch bereits etwas geschaut. Besonders gefallen hat mir dabei die MZ SM 125. Der Preis würde ja passen. Außerdem ist mir die Kreidler 125 DD ins Auge gefallen. Alelrdigns ist die Leistung ja eher mäßig. Allerdings würde mir da der Preis gut gefallen :-).

Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen,

Grüße

dröhner

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?