Ist zu viel Drehmoment ohne Traktionskontrolle unfahrbar?

5 Antworten

Hallo Balthasar, Traktionskontrolle, ESP und anderer 'Schnickschnack' sind m.A. nach meist so überflüssig wie etwa ein Kropf. Es sind technische Entwicklungen und Errungenschaften der heutigen Zeit, auch Fortschritt genannt. Natürlich hat es einen Nutzen, denn viele Biker würden sehr ungern auf ABS verzichten, nachdem sie es täglich in der Praxis beim Mopedfahren im Verkehr anwenden. Jeder Biker muss die Frage nach der Notwendigkeit der o.g. Entwicklungen für sich klären, sobald der Kauf eines Mopeds ein Thema ist.ö Logisch, dass solche Technik umgelegt wird auf den Verkaufspreis. Muss man bloss die Preise heutiger Neumopeds mit Modellreihen vergangener Jahre vergleichen: Tendenz zu Maschinen im Preissegment zwi. 20.000 und 30.000 Euro (und mehr) steigt rapide an. Sagt vieles aus, nicht zuletzt, dass ein High-Tech-Motorrad praktisch unreparabel wird für jeden Hobbyschrauber. Das finde ich als Kriterium 'etwas' bedenklich ;-( . VG jayjay

Natürlich sind Motorräder über 120 PS ohne Traktionskontrolle nicht mehr fahrbar. Deshalb sterben diejenigen langsam aus, die noch ohne Traktionskontrolle, ABS, ESP, Sitz- und Griffheizung usw. fahren können. Mein Freund kommt mit seiner Hayabusa nie aus der Garage ohne auf die Fresse zu fallen. 200 PS ohne den ganzen „Schnickschnack“ sind eben nicht möglich. An der Spinnerbrücke sind nur noch sehr wenige mit großen Maschinen. Nur noch Mopeds, Roller und Mofas. Wie sollen die dort hinkommen, wenn die sich an jeder Ampel erstmal „lang machen“? Denkt doch erstmal nach, was für ein Schwachsinn hier auf einer Plattform gefragt wird, wo sich noch „echte“ Motorradfahrer“ befinden. Bonny

Je mehr Elektronik in so einer kiste ist, desto weniger gibt sie mir ab. Den Gasdrehgriff und den kupplungshebel hat immer noch der Fahrer in der Hand. Wenn nicht mehr, fahre ich nur noch Veteranen.

Was möchtest Du wissen?