Ist herausnehmbare Polsterung im Helm sinnvoll oder eher schlecht bzgl. der Stabilität?

3 Antworten

Dat ist das Beste, das dir dabei passieren kann: Du kannst so die Polster herausnehmen zum reinigen, oder wenn sie defekt sind kannst Du sie so einfach austauschen und auch die Passform damit ändern. Und kannst in solchen Helmen sehr leicht ein Headset installieren. Ciao, THLUE

Hallo, ich kaufe mir nur Helme mir herausnehmbaren Polster. Da ich viel schwitze, muss ich die Teile ab und zu Waschen. Zudem kann man bei Stellen die drücken die Polster etwas nacharbeiten. Bei Shoei oder Schuberthhelmen gibt es sogar verschiedene Polstereinsätze zur individuellen Anpassung.

Ein heraussnehmbares Polster hat sicher nur Vorteile, wie sie THLUE schon erwähnt hat. Dazu kommt noch, dass man einzelne Polster damit gegebenenfalls anpassen oder ersetzen kann. Herausnehmbare Polster mit den entsprechenden Befestigungsmechanismen sind in der Herstellung jedoch komplizierter und teurer zu fertigen, als wenn man das einfach fix hineinleimt.

Chopperumbau hinten (evtl. Entfernung der Sissybar)

Hallo, immer, wenn ich den Rahmen des Softchoppers Honda Shadow VT 500 C (US-Version), Baujahr '85 vor mir sehe, finde ich das Design vom hinteren Kotflügel formschön, auch wenn er bloss aus Kunststoff ist. Mich stört dagegen, dass die Sissybar diesen Blick eher verschleiert als verschönert. Finde ich nicht so besonders gut, irgendwie stört mich die Sissybar seit dem Kauf der Maschine vor 17 Jahren. Klar, die "Bar" gibt auch Halt, sie ganz zu entfernen ist wahrscheinlich etwas "ungesund", weil die Stabilität verloren geht. Man könnte ja einen Teil abflexen, sodass die Druckguss-Brücke (zugleich auch Halter für Koffer und Helm in der Verlängerung nach vorn beim Sozia) erhalten bleibt, was meint ihr dazu? Natürlich müsste ich dann auch den Mopedsattel und die Halterungen des Lederpolsters beim Kofferträger sinnvoll verändern. Wie sieht der Tüv sowas, darf ich das typische Aussehen der Maschine ändern und nehmen die das ab? Es grüsst dich oder euch Jayjay

...zur Frage

Passt der Helm doch nicht?

Guten Abend,

Ich besitze einen Uvex Enduro Helm, den ich mir vor etwa einem halben Jahr gekauft habe. Fahren kann ich aber erst seit kurzem. Damals hatte ich noch ein ganz kleines bisschen Freiraum zwischen Kopf und Innenfutter. Ich habe ihn dann gekauft, weil ich davon ausgegangen bin, dass der Platz zwischen Helm und Kopf kleiner wird. Also, dass ich noch ein bisschen wachse. Dem ist aber nicht ganz so. Gewachsen bin ich zwar schon und wenn ich ihn aufziehe ist es zwar trotzdem noch sehr beengend, jedoch kann ich ihn ein bisschen bewegen. Also ein bisschen zur Seite drehen und nach oben anheben usw. Ich überlege jetzt, ob ich ihm doch vielleicht noch umtauschen sollte. Also den Garantieschein und die Rechnung hab ich ja noch. Das sollte beim Louis dann doch kein Problem sein oder?

Was haltet ihr davon? Ist es Ok, dass es noch so ein bisschen Freiraum gibt oder sollte dieser eher nicht vorhanden sein. Kann ich den Helm überhaupt noch umtauschen?

Ich weiß, dass ich damals vielleicht ein bisschen idiotisch und unüberlegt gehandelt habe.

Ich hoffe, ihr könnt helfen.

Gruß, Janes ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?