Ist eine Kennzeichenbeleuchtung Pflicht am Zweirad?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kleiner Schelm. Wohl eine Scherzfrage im Sommerloch? Du bist einer der am längsten hier registrierten Mitglieder und hast noch keine Antwort auf diese hier öfter aufgetauchten Frage gelesen? Hast sicher auch einen Führerschein, Fahrerlaubnis, Genehmigung zum Führen eines Kraftfahrzeuges oder sonst so ein "Wisch"? Aber guter "Gag". ;-))) Gruß Bonny

Solche Fragen werden wirklich nur im Sommer gestellt! VG aus dem Urlaub in Costa Rica, 1200RT

Herzliche Urlaubsgrüße zurück. Ein Glück gibt es Internet überall (grins). Kommt gesund zurück und erholt Euch gut. Mein Urlaub reicht nur zur Fahrt an "meine Brücke". Dort fahre ich jetzt hin. ;-)) Gruß Bonny

0
@Bonny2

Danke mein Freund, klar bin ich rechtzeitig und gesund wieder da für das Rhön-Treffen. LG 1200RT

0

Ja. Ist aber kein Problem, viele Rückleuchten haben das integriert, fällt kaum auf.

Ja.

§ 10 der FZV

"Hintere Kennzeichen müssen eine Beleuchtungseinrichtung haben, die den technischen Vorschriften der Richtlinie 76/760/EWG des Rates vom 27. Juli 1976 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Beleuchtungseinrichtungen für das hintere Kennzeichen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern (ABl. EG Nr. L 262 S. 85) oder der ECE-Regelung Nr. 4 über einheitliche Vorschriften für die Genehmigung der Beleuchtungseinrichtungen für das hintere Kennzeichenschild von Kraftfahrzeugen (mit Ausnahme von Krafträdern) und ihren Anhängern (VkBl. 2004 S. 613) in der jeweils geltenden Fassung entspricht und die das ganze Kennzeichen auf 20 m lesbar macht. Die Beleuchtungseinrichtung darf kein Licht unmittelbar nach hinten austreten lassen."

WOW!

0

Versicherungskennzeichen machen da aber ne Ausnahme (grins).

0

in deiner garage nicht denke ich oder?

ja ist Pflicht. Und ein Katzenauge brauchst Du auch noch. Gruß hj

Was möchtest Du wissen?