Ist eine freiwillige Selbstbschränkung auf max. 200PS wünschenswert?

5 Antworten

Das könnte den Schwerpunkt technischer Innovation auf andere Bereiche lenken, die wichtiger sind, also ja.

Und um was zu Erreichen? Egal ob man nun 150 Ps oder 250 Ps hat macht das doch letztlich kein erheblichen Unterschied. Stahl bewegt sich nun mal nicht von allein. Es gehört schon mehr dazu.

Die neue BMW mit 200PS ist sicherlich fahrbarer und viel sicherer als die erste R1 mit ihrem Drehmomentsprung in der Mitte, der massenweise ihre Fahrer abschüttelte. Nur als Beispiel;)

Keine Beschränkung!!!

Hallo Bikerfreunde Ich fahre eine Yamaha V-Max Bj98 alles original. im kalten zustand alles okay aber wenn sie richtig heiß wird zB Stau Gasannahme Probleme ?

...zur Frage

Hallo ich suche für meine V-Max Bj.1992 bessere Bremsen für vorne. Habe nur eine ein Kolbenbremse.

Hallo ich suche für meine V-Max bessere Vorderradbremsen. Habe nur eine einkolben Zange. Jedoch habe ich mal gehört , dass von der Yamaha FJ1200 die doppelkolben Zange ebenfalls passen soll. Ohne weitere Umbauarbeit. Wer kann mir da richtige Infos geben? Und wenn das geht, wo kann ich diese Doppelkolben Zangen bekommen. Schreibt mir mal eure Umbau Erfahrungen, wenn ihr welche habt.

...zur Frage

Unterschied Cagiva Super City N2 und 2F?

Hallo,

Kennt jemand die Unterschiede zwischen der Cagiva Super City 125 "2F" und "N2"?

LG, Max

...zur Frage

Hallo bin Wiedereinsteiger und hätte gerne Hilfestellung.

Ich möcht euch mal "kurz" meine Situation beschreiben. Also ich Wiedereinsteiger, bedeutet seit ca. 20 Jahren kein Moped mehr gefahren, damals bin ich mit einer GPZ 500 und ZZR 600 unterwegs gewesen, so ca. 3 Jahre lang mit etwa 10.000 - 11.000 km im Jahr. Jetzt hat mich im letzten Jahr mein Freund wieder angesteckt mit dem Moped Fieber (zucken in der rechten Hand :-) ). Also ich mir ne VFR800 ABS gekauft abgeholn mit Hänger beim Händler und in die Garage gestellt. Jetzt hab ich mich letztes Wochenende mal draufgesetzt (Moped nicht angemeldet) und bin bei uns (Anwohnerstrasse) mal so ein wenig rauf und runter. Und hab nur gedacht.... hui ist das ein komisches Gefühl, hab mich total unsicher Gefühlt allerdings keine Angst. Bin max 50 km/h gefahren. Jetzt kam mir erst mal der Gedanke, so einen Wiedereinsteiger Kurs beim ADAC zu machen. Hab da auch nachgefragt wann und wo. Dies ist abhähängig von Teilnehmeranzahl, wann usw. und ich müsste etwa 80km hin fahren, dies ist mir zu aufwendig. Nun hab ich überlegt in einer Fahrschule Stunden zu nehmen, die so was auch anbietet, macht das Sinn? Meine Vorstellung dabei wäre mal 1 1/2 Stunde auf nem Platz zu üben unter Anleitung (so wie wir alle mal angefangen haben) und dann noch mal 45min. auf der Strasse zu nehmen. Habt ihr bessere Ideen was ich machen kann um mich sicher zu fühlen auf dem Moped? Mir ist klar das so 3 Fahrstunden mich nicht gleich wieder nen heißen Reifen fahren lassen.

Dank euch für eure Vorschläge und Ideen im voraus.

Gruß und viel Spass in der Saison 2013 Geko1

...zur Frage

Warum gibt keine Angebote von Fremdfirmen, nachträglich ABS einzubauen?

Ist es technisch zu schwer, für populäre Modelle ein ABS zu entwickeln, dass nachträglich eingebaut werden kann? Warum bieten das keine Fremdfirmen an, wenn der Hersteller selbst das nicht anbietet?

...zur Frage

"wieviel hat die xb12 noch mit einer harly gemeinsam"

hallo an alle

ich hab da eine kleine wette laufen.... ein kumpel von mir behauptet, dass die meine buell xb12 einen völlig anderen motor hat als seine x1 lightning, sprich keinen harley-motor..... kann mir jemand weiterhelfen, denn meines wissens nach ist der thunderstorm-motor der xb12 auch ein harley-motor! oder liege ich da etwa falsch???

hoffe jemand kann mir weiterhelfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?