Ist ein Klipsschloss für eine Kette ein Nachteil?

1 Antwort

Ich verwende seit mindestens 20 Jahren nur mehr Nietschlösser weil mir die ständigen Probleme mit aufgegangenen Clipschlössern den letzten Nerv geraubt haben. Nun ist Ruhe, seitdem kein einziges Problem mehr mit Kettenschlössern.

Schaden an der Kette?

Hi Leute,

vorhin beim Reinigen meiner Kette habe ich das aufgebockte Hinterrad im ersten Gang frei laufen lassen und zum äußeren Trocknen einen Lappen leicht an der Kette streifen lassen. Natürlich passierte was passieren muss: die Kette hatte den Lappen gefressen und dieser kam zwischen hinteres Zahnrad und Kette. Folge war ein ordentlich lautes knacken.

Ich bin mir nicht sicher, ob dieses laute "knacken" dadurch verursacht wurde, dass die Kette, die vom Lappen vom Zahnrad angehoben (und evtl etwas zur Seite versetzt) wurde, nun unter der Spannung in ihre normale Position zurück gesprungen ist. Vielmehr befürchte ich, dass evtl einer der kleinen Bolzen (an)gebrochen sein könnte und ich lieber die Kette erneuern sollte. Jedenfalls bilde ich mir ein, die Kette hängt nun stärker durch als zuvor.

Wie sieht es denn mit einer derartigen "Belastbarkeit" der Kette aus? Ist ein (an)brechen der Bolzen durch einen mehrfach gefalteten und demnach dickeren Lappen zwischen hinterem Zahnrad und Kette überhaupt möglich? Oder sind meine Sorgen unbegründet, ein Kettenwechsel unnötig und lediglich ein Nachspannen ausreichend?

...zur Frage

Suzuki DR650 oder Honda NX650 Dominator?

Hey, bin momentan auf der Suche nach einer günstigen Dual-Sport. Bin auf die Dr (SP44) und NX gestoßen, weil sie beide um die 1000€ (NX650) bis 1500 (DR650 SP44)€ zu bekommen sind.

Bin mir aber noch unschlüssig, welche ich nun lieber möchte. Die Haltbarkeit ist mir sehr wichtig, vorallem vom Motor (Da ich noch nie an einen Motor gearbeitet habe und mir das momentan noch nicht zutraue. Alles andere wäre Ok dran zu arbeiten)

----------------------------------------------------------------

Hab gehört der Motor von der Dominator soll robuster sein (~70000km+ Motorrevision), bei der DR kann es schon nach 40000km der Fall sein :/

Optisch gefällt mir die DR natürlich besser, aber um die Funktionalität kommt es ja drauf an ^^

-----------------------------------------------------------------

Was ich mir vorstellen könnte, dass bei der Dominator die Ersatzteile teuer sind. Bei der DR kann man gebraucht auf Ebay Sachen kaufen, bei der Domi ist da relativ wenig verfügbar (Ersatzteile gibts neu trotzdem, hab schon geschaut).

Vor allem in einer Auslandtour kann ich mir vorstellen, dass man Teile für die Domi schwerer bekommt.

Im Endeffekt weiß ich nicht, welche billiger kommt :/ + Welche mehr Spaß On-/Offroad macht.

-------------------------------------------------------------

Andere Vorschläge sind gerne gesehen. Suche:

  • Motor soll tourentauglich sein/Robust
  • Dual-Sport Setup
  • nicht all zu hoch (bin 1,70m DR und NX würde ich mit den Zehen auf den Boden kommen :D) (sprich TT600 wär z.B. zu hoch)
  • Ersatzteile verfügbar
  • Sollte nicht über 2000€ kosten

Anderes Moped, das ich mir noch vorstellen kann wäre die XT600. Leider ist die aber meist "meiner Meinung" überteuert, da es momentan so wenige zu verkaufen gibt.

(ist bei der DR und NX nicht anders, aber da gibts schon die ein oder anderen Deals, die ich gesehen habe)

...zur Frage

Kettenspray

moin,

ich verstehe etwas nicht beim fetten der Kette, es gibt einmal son Spray zum säubern und dann eins zum fetten, braucht man beide sprays bei der anwendung,

Z.b. Clean Spray verwenden damit die Kette saubert wird vom Öl, Fett, Schmutz etc

nach 1 Stunde Fett dran sprühen?

oder wie ich verstehs nicht^^

...zur Frage

Wie befestige ich einen DB-Eater ohne Gewinde?

Hallo! Ich bin gerade dabei, die XT600 Ténéré wieder zusammen zu schrauben (Motor, Vergaser, Verschleißteile überholt/getauscht) und habe da noch ein Problem mit dem DB-Eater des alten Sebring "Sport"-Auspuffes, den mir der Verkäufer noch lose mitgegeben hat. Dieser Eater wird eingesteckt und hat dann eine Art Haltekranz, der mit einem Gegenstück (Blech) des Auspuffes überlappt. Hier gibt es in beiden Blechen eine Bohrung (3mm) für eine Nietverbindung. Nun habe ich vor dem Auseinanderbau aber gemerkt, dass schon nach wenigen Km diese Verbindung los vibriert ist! Hat jemand eine gute Idee, was man machen kann? Hat z.B. jemand Erfahrungen mit diesen Gewinde-Nieten? Halten die besser? Ein Foto von der Verbindungsstelle habe ich leider gerade nicht, kann ich aber noch hochladen.. Dankeschön für Ideen :)

...zur Frage

2 Fragen zum Thema Kettenpflege

Moin,

seit ca. 2 Wochen zähle ich mich nun auch mit meiner neu erworbenen Honda NC700S mit Stolz zu den Bikern. Da ich in Sachen Technik nicht sonderlich viel Ahnung hab, wollt ich mal 2 Fragen zur Kettenpflege loswerden. Die Fragen hab ich zur besseren Lesbarkeit fett dargestellt. Zu meinen Fragen:

  1. Die Meinungen zu dem Thema, wann das Schmieren der Kette angesagt ist, gehen teilweise weit auseinander. Die häufigste jedoch ist, dass Schmieren erst dann angesagt ist, wenn die Kette von außen betrachtet einen silbrig glänzenden und beim Anfassen einen trockenen Eindruck macht. Das bedeutet also, dass Schmieren (noch) nicht nötig ist, wenn die Kette noch recht grau aussieht und man beim Anfassen fettige/schmierige Finger bekommt. Laut diesem Tipp ist meine Kette also noch nicht reif für eine Schmierung, denn sie sorgt bei mir noch für fettige Finger und von Glanz ist noch keine Spur, allerdings fahre ich das Moped schon ca. 920 km. Kann es also sein, dass eine Kette, je nach Fahrstil, auch nach über 900 km noch nich reif für Kettenfett ist? Auch für mich als Neuling kommt diese Zeitspanne ein bißchen zu lang vor. Dazu muss ich noch sagen, dass ich jetzt nicht der große Raser bin, also nicht ständig mit Dauer-über-100 auf der Landstraße unterwegs bin.

  2. Kann ich zum Schmieren auch voll- oder teilsynthetisches Sägekettenhaftöl verwenden? Ich habe von Einigen gehört, dass es ebenfalls sehr gute Schmiereigenschaften hat, mit dem Vorteil, dass es leichter als herkömmliches Kettenfett abzuwischen ist, wenn es auf die Felge oder Verkleidung spritzen sollte. Der einzige Nachteil ist, dass die Kette ca. alle 300 km gereinigt und anschließend neu eingefettet bzw. eingeschmiert werden muss, aber das nimm ich zur Pflege und Wartung meines Mopeds gerne in Kauf. Wie ist eure Meinung dazu?

Danke schon mal im voraus für eure Kommentare und falls ich bei meinem Fragenstil noch etwas ändern sollte, könnt ihr mir gerne paar Tipps geben. Bin noch neu in der frage.net-Community :-).

MFG

...zur Frage

Mit nur einer Kontaktlinse Motorradfahren.

Hallo,

undzwar habe ich ein Problem, ich habe an einem Auge einen Sehfehler denn ich schon seit kleinauf habe und von meinem Vater geerbt habe.

Ich sehe auf meinem Linken Auge sehr gut würde den normalen Sehtest problemlos bestehen. Aber auf dem rechten sehe ich vieleicht 20, 30% scharf also ich erkenne alles aber z.b. lesen geht nur wirklich nicht kleine Buchstaben halt nicht, in so 3 D filme kann ich aber gehen weil das funktioniert.

Ich trage mein ganzes leben schon keine Brille weil ich nun mal sehr gut zurecht komme mit dem sehen weil mein linkes Auge nun mal sehr gut sieht, ich habe auch ein Sehtest gutachten gebraucht weil ich den normalen Test mit meinen rechten Auge nicht bestehen konnte.

nun meinte der weil das nun mal minimal besser ist, soll ich sie mal trotzdem ausziehen beim fahren, aber ich merke echt so gut wie keinen unterschied ( und nein das sind nicht die falschen Gläser es ist so ein Sehfehler den man auch nicht weg lasern könnte)

Ich ziehe die Brille also nie an weil die mir hilft sondern immer nur aus Versicherungsgründen im falle eines Unfalls, nun wollte ich fragen ob es in Ordnung wäre wenn ich nur ins rechte Auge eine Kontaktlinse setzen würde ? ich würde die ebenfals nicht rein tun weil die mir hilft weil ich überwiegend mit dem linken Auge schaue, aber nur wegen Versicherungsgründen.

ich hoffe das sich das mal jemand durchgelesen hat und mir helfen kann.

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?